Ausbildung für Ausländer mit B1

Lesedauer: 6 Minuten.

Wenn du als Ausländerin oder Ausländer in Deutschland eine Ausbildung machen willst, hast du sehr gute Chancen wenn Du Deutsch etwa auf Niveau B1 sprichst. Wir erklären dir alles zur Ausbildung für Ausländer mit B1.

Die Berufsausbildung in Deutschland ist offen für alle Bewerberinnen und Bewerber weltweit, sofern du Deutsch etwa auf Niveau B1 sprichst. Egal ob Einzelhandelskaufmann, Fliesenleger, Pfleger, Maler oder Mechatroniker: Es stehen dir über 320 verschiedene Berufe in Deutschland offen.

In diesem Beitrag erklären wir dir einige Hintergründe zu den Möglichkeiten einer Ausbildung für Ausländer mit B1. 

Worum geht es bei einer Ausbildung?

Deutschland ist bekannt für die Qualität seiner Produkte und Dienstleistungen. International bekannte Unternehmen wie Siemens, Mercedes-Benz, Porsche oder BMW sind auch deshalb so erfolgreich, weil sie gute Fachkräfte haben. Fachkräfte sind speziell in einem Beruf ausgebildete Personen mit hoher Erfahrung und großem handwerklichen Können.

Auch im Bereich der Dienstleistungen kommen in Deutschland Fachkräfte zum Einsatz. Dies zeigt sich beispielsweise an der Qualität der Infrastruktur in Deutschland, an der Qualität der Häuser oder am hohen Niveau des Umweltschutzes. In allen Bereichen arbeiten ausgebildete Fachkräfte.

Um eine solche ausgebildete Fachkraft zu werden, muss man eine Ausbildung durchlaufen. “Ausbildung” ist eine Kurzbezeichnung für den Begriff “Berufsausbildung”. Da die Berufsausbildungen zur Hälfte der Zeit im Unternehmen und zur anderen Hälfte in einer Berufsschule stattfinden, also an zwei Orten, nennt man sie auch “Duale Berufsausbildung”. Es gibt in Deutschland auch noch eine andere Art der Berufsausbildung, nämlich die schulische Ausbildung.

Was lernt man in einer Berufsausbildung?

In einer Berufsausbildung erlernst du erstens alle erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse für deinen Beruf, beispielsweise:

  • wie elektronische Schaltungen funktionieren und wie man diese in komplexen Systemen einsetzt und wartet (Mechatroniker)
  • welche Dacheindeckungen es gibt und wie man diese anbringt (Dachdecker)
  • wie man Tiere zerlegt und das Fleisch für Kunden aufbereitet (Fleischer)
  • auf welche Weise Computer funktionieren und wie man sie repariert (IT-Systemelektroniker)
  • wie man physiotherapeutische Leistungen erbringt (Physiotherapeut)
  • auf welche Weise man ein Lager organisiert (Lagerist).

Zweitens erlernst du einige allgemeine Dinge während deiner Ausbildung, die du in jedem Beruf brauchst, beispielsweise:

  • Arbeitsrecht
  • Grundlagen der Abrechnung und Buchhaltung
  • Arbeitssicherheit.

Du siehst also, dass hier eine Menge Wissen vermittelt wird. Je nach Beruf gibt es deshalb mehr oder weniger zu lernen, entsprechen gibt es kurze Ausbildungen und lange Ausbildungen.

Egal aber, ob du eine kurze oder eine lange Ausbildung machst: In jeder Ausbildung musst du bereits zu Beginn sehr gut Deutsch sprechen, nämlich ungefähr auf Niveau B1. Du brauchst dieses Niveau, weil du andernfalls im Unternehmen nicht verstehst, was dir die deutschen Fachkräfte beibringen. Auch in der Berufsschule kannst du dem Unterricht nicht folgen, weil dieser nur auf Deutsch gehalten wird. Du brauchst daher etwa Niveau B1.

Ausbildung für Ausländer mit B1: Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet B1? 

“B1” ist Niveau zur Messung deiner Sprachkenntnisse. Wenn du Deutsch lernst und das Niveau B1 erreichst, bist du in der Lage, die ausreichend auf Deutsch zu verständigen, um in Deutschland eine Ausbildung zu machen oder zu arbeiten.

Woher bekomme ich einen Nachweis für B1?

Nachweise für B1 kannst du dir von vielen Sprachschulen geben lassen. Dazu muss man in der Regel eine Prüfung absolvieren. Es kann sich um jede beliebige Sprachschule handeln. Wichtig ist nur, dass diese deine Sprachkompetenzen verlässlich nach dem GeR einschätzen. Du musst also nicht zum Goethe-Institut oder anderen deutschen Anbietern, um deinen Sprachnachweis zu erhalten.

Welche Chancen habe ich für eine Ausbildung wenn ich B1 spreche?

Statistisch gesehen gibt es in Deutschland auf jeden Ausbildungsplatz nur einen Bewerber. Weiterhin ist es möglich, dass sich Ausländerinnen und Ausländer aus jedem beliebigen Land der Erde für eine Ausbildung in Deutschland bewerben. Beide Faktoren zeigen: Man hat sehr gute Chancen, wenn man sich für eine Berufsausbildung in Deutschland bewirbt und Deutsch auf B1 spricht.

Wie sind die Chancen auf eine Ausbildung in ein paar Jahren?

Wenn du Deutsch noch nicht auf B1 sprichst, kannst du dir Zeit nehmen, um Deutsch bis zu diesem Niveau zu lernen. Nach aller Erwartung werden die Chancen auf eine Ausbildung in Deutschland in den nächsten Jahren noch weiter steigern! Unternehmen in Deutschland suchen immer dringender neuen Nachwuchs über die Ausbildung – und sie finden immer weniger Bewerberinnen und Bewerber in Deutschland.

Aus welchen Ausbildungen kann ich wählen, wenn ich B1 spreche?

Du kannst aus einer Liste von über 300 Ausbildungen wählen, wenn du B1 sprichst. Dies reicht beispielsweise vom Bankkaufmann über den Industriekaufmann, Berufskraftfahrer bis zum Klempner oder Mechatroniker.

Wo kann ich Deutsch lernen?

Deutsch kann man heute bequem online von zu Hause aus lernen. Es gibt gute und günstige Anbieter für Online-Unterricht. Beispielsweise findest du weltweit Deutschlehrer beispielsweise über Superprof. Oder du wählst eine Sprachschule in deiner Heimat, um Deutsch bis zum Niveau B1 zu lernen. Wichtig ist, dass dein Unterricht in deinen Lebensrhythmus passt: Stundenzahl und Lernort sollten zu deinem Leben passen, damit du dich immer auf den Unterricht konzentrieren kannst und niemals Lücken im Lernen entstehen.

Was ist, wenn ich noch nicht B1 spreche?

Zu Beginn deiner Ausbildung wirst du einen Nachweis für B1 benötigen. Du kannst dich aber schon bewerben, wenn du kurz vor dem B1-Niveau bist. Viele Arbeitgeber in Deutschland akzeptieren deine Bewerbung, selbst wenn du noch nicht ganz B1 sprichst. Du solltest hier aber ehrlich sein: Wenn du nur ein paar Wörter Deutsch sprichst, ist das noch lange kein B1-Niveau. Lass dein Niveau von einem Sprachlehrer ungefähr einschätzen.

Ausbildung für Ausländer mit B1
Wer Deutsch auf B1-Niveau spricht, hat auch als internationaler Bewerber gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz in Deutschland.

Wie kann ich eine Ausbildung starten in Deutschland?

Wenn du eine Ausbildung starten möchtest, empfehlen sich folgende Schritte:

  1. Überlege dir, in welcher Region in Deutschland du eine Ausbildung machen möchtest
  2. Entscheide dich, in welchem Beruf du eine Ausbildung machen möchtest
  3. Suche einen oder mehrere passende Ausschreibungen für einen Ausbildungsplatz
  4. Bewirb dich direkt beim Unternehmen und nutze dazu gute Bewerbungsunterlagen
  5. Bereite dich auf ein Bewerbungsgespräch vor, das auch online sein kann
  6. Wenn du eine Zusage vom Unternehmen hast, wird sich das Unternehmen gemeinsam mit dir um ein Visum für die Ausbildung kümmern (falls für dich erforderlich)
  7. Kläre mit dem Unternehmen, wo du wohnen wirst, wie du nach Deutschland reisen kannst und wer dich am Flughafen oder Bahnhof abholt
  8. Sobald du das Visum hast, kannst du deine Reise buchen und nach Deutschland kommen, um deine Ausbildung zu beginnen

Wo finde ich eine passende Ausbildung?

Über Life-in-Germany.de kannst du dich über folgende Ausbildungsplätze informieren:

 

 

Erhalte Neuigkeiten

Bestelle auch unseren kostenlosen Newsletter, um über neue Ausschreibungen und Regelungen zur Ausbildung informiert zu bleiben:

Du kannst dich auch bei Unternehmen in Deutschland online direkt bewerben. Viele Stellenausschreibungen für Ausbildungen in Deutschland findest du auch auf Fachkräftebörsen, bei der Arbeitsagentur oder über private Arbeitsagenturen in Deutschland.

Spezielle Infos für internationale Bewerberinnen und Bewerber

Alternativen zum Thema Ausbildung für Ausländer mit B1

Das sind einige Alternativen:

2 thoughts on “Ausbildung für Ausländer mit B1”

Average
5 Based On 1

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rechtlicher Hinweis

Life-in-Germany.de ist eine Informationsplattform zum Thema Arbeiten und Leben in Deutschland. Wir fokussieren auf die Gewinnung von ausländischen Fachkräften, Azubis und Studenten.

Alle Inhalte dieser Seite sind rechtlich geschützt und unterliegen dem Copyright. Bei den getroffenen Aussagen zu verschiedenen Fragen handelt es sich um redaktionelle Texte und unverbindliche Erstinformationen. Kein Text oder Element dieser Seite stellt eine Rechtsberatung dar. Wenden Sie sich für eine Rechtsberatung an einen Anwalt. Wenden Sie sich für steuerliche Beratungen an einen Steuerberater. Die redaktionellen Texte geben den Stand sorgfältiger Recherche zum Veröffentlichungszeitpunkt dar. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Sachverhalte seit Veröffentlichung ändern. Die Informationen stellen in keiner Weise eine Handlungsempfehlung dar. Die Informationen geben nur erste Hinweise und erheben daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, kann keine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit übernommen werden.  Informieren Sie uns bitte über eventuelle Fehler und Unzulänglichkeiten.

In den Stellenausschreibungen wie in allen anderen Texten der Seite Life-in-Germany.de sind Irrtümer, Fehler und Unvollständigkeiten nicht ausgeschlossen. Es ist möglich, insbesondere bei längerfristig ausgeschriebenen Stellenanzeigen, dass sich die Rahmenbedingungen im Zeitverlauf ändern und diese Änderungen durch die Arbeitgeber Life-in-Germany.de nicht oder nicht vollständig mitgeteilt werden. Wir bemühen uns stets um die aktuellste Fassung der Ausschreibungen. Verbindlich sind für Bewerber jedoch ausschließlich die Angaben des Unternehmens. Diese Angaben erfahren Sie im Bewerbungsgespräch und im Arbeitsvertrag. Die gelegentlich gewählte männliche Form bezieht immer gleichermaßen weibliche oder diverse Personen ein. Auf konsequente Mehrfachbezeichnung wurde aufgrund besserer Lesbarkeit an nachrangigen Stellen verzichtet. Alle Stellenausschreibungen und erläuternden Texte beziehen sich immer auf m/w/d.

* Bei mit diesem Zeichen gekennzeichneten Inhalten handelt es sich um Werbung / Affiliate Links: Beim Kauf über einen solchen Link entstehen Ihnen keine Mehrkosten – als Seitenbetreiber erhalten wir jedoch eine prozentuale Provision an Ihren Käufen, worüber wir uns mit finanzieren.