Ausbildung für Ausländer mit B1

Lesedauer: 4 Minuten.

Wenn du als Ausländerin oder Ausländer in Deutschland eine Ausbildung machen willst, hast du sehr gute Chancen wenn Du Deutsch auf Niveau B1 sprichst. Wir erklären dir alles zur Ausbildung für Ausländer mit B1.

Die Berufsausbildung in Deutschland ist offen für alle Bewerber weltweit, sofern du Deutsch mindestens auf Niveau B1 sprichst. Egal ob Einzelhandelskaufmann, Fliesenleger, Pfleger, Maler oder Mechatroniker: Es stehen dir über 300 verschiedene Berufe offen.

In diesem Beitrag erklären wir dir einige Hintergründe zu den Möglichkeiten einer Ausbildung für Ausländer mit B1. 

Ausbildung für Ausländer mit B1
Ausbildung für Ausländer mit B1: Wer Deutsch auf B1-Niveau spricht, hat auch als internationaler Bewerber gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz in Deutschland. Photo by Gustavo Fring from Pexels.
Was ist B1? 

“B1” ist Niveau zur Messung eines Sprachniveaus. Wenn du Deutsch lernst und das Niveau B1 erreichst, bist du in der Lage, die ausreichend auf Deutsch zu verständigen, um in Deutschland eine Ausbildung zu machen oder zu arbeiten.

Woher bekomme ich einen Nachweis für B1?

Nachweise für B1 kannst du dir von vielen Sprachschulen geben lassen. Dazu muss man in der Regel eine Prüfung absolvieren. Es kann sich um jede beliebige Sprachschule handeln. Wichtig ist nur, dass diese deine Sprachkompetenzen verlässlich nach dem GeR einschätzen. Du musst also nicht zum Goethe-Institut oder anderen deutschen Anbietern, um deinen Sprachnachweis zu erhalten.

Welche Chancen habe ich für eine Ausbildung wenn ich B1 spreche?

Statistisch gesehen gibt es in Deutschland auf jeden Ausbildungsplatz nur einen Bewerber. Weiterhin ist es möglich, dass sich Ausländerinnen und Ausländer aus jedem beliebigen Land der Erde für eine Ausbildung in Deutschland bewerben. Beide Faktoren zeigen: Man hat sehr gute Chancen, wenn man sich für eine Berufsausbildung in Deutschland bewirbt und Deutsch auf B1 spricht.

Wie sind die Chancen auf eine Ausbildung in ein paar Jahren?

Wenn du Deutsch noch nicht auf B1 sprichst, kannst du dir Zeit nehmen, um Deutsch bis zu diesem Niveau zu lernen. Nach aller Erwartung werden die Chancen auf eine Ausbildung in Deutschland in den nächsten Jahren noch weiter steigern! Unternehmen in Deutschland suchen immer dringender neuen Nachwuchs über die Ausbildung – und sie finden immer weniger Bewerberinnen und Bewerber in Deutschland.

Aus welchen Ausbildungen kann ich wählen, wenn ich B1 spreche?

Du kannst aus einer Liste von über 300 Ausbildungen wählen, wenn du B1 sprichst. Dies reicht beispielsweise vom Bankkaufmann über den Industriekaufmann, Berufskraftfahrer bis zum Klempner oder Mechatroniker.

Wo kann ich Deutsch lernen?

Deutsch kann man heute bequem online von zu Hause aus lernen. Es gibt gute und günstige Anbieter für Online-Unterricht. Beispielsweise findest du weltweit Deutschlehrer beispielsweise über Superprof. Oder du wählst eine Sprachschule in deiner Heimat, um Deutsch bis zum Niveau B1 zu lernen. Wichtig ist, dass dein Unterricht in deinen Lebensrhythmus passt: Stundenzahl und Lernort sollten zu deinem Leben passen, damit du dich immer auf den Unterricht konzentrieren kannst und niemals Lücken im Lernen entstehen.

Was ist, wenn ich noch nicht B1 spreche?


Zu Beginn deiner Ausbildung wirst du einen Nachweis für B1 benötigen. Du kannst dich aber schon bewerben, wenn du kurz vor dem B1-Niveau bist. Viele Arbeitgeber in Deutschland akzeptieren deine Bewerbung, selbst wenn du noch nicht ganz B1 sprichst. Du solltest hier aber ehrlich sein: Wenn du nur ein paar Wörter Deutsch sprichst, ist das noch lange kein B1-Niveau. Lass dein Niveau von einem Sprachlehrer ungefähr einschätzen.

Ausbildung für Ausländer mit B1
Ausbildung für Ausländer mit B1: Deutsch kann man heute bequem online von zu Hause aus lernen. Es gibt gute und günstige Anbieter für Online-Unterricht. Oder du wählst eine Sprachschule in deiner Heimat, um Deutsch bis zum Niveau B1 zu lernen. Photo by Vlada Karpovich from Pexels.