Schnellste Ausbildung

KI-Bild von Midjourney

Wenn du in Deutschland eine Ausbildung machen m√∂chtest, dann interessierst du dich vielleicht daf√ľr, m√∂glichst z√ľgig als Fachkraft/Fachkraftin in den Job zu kommen. Je nach Beruf sind die Ausbildungen unterschiedlich lang. Die l√§ngsten Ausbildungen dauern bis zu 42 Monate. Schneller: Eine Ausbildung 2 Jahre.

Ausbildung 2 Jahre: Schneller in den Job

Aktuell sind in Deutschland √ľber 230.000 Ausbildungspl√§tze und Duale Studienpl√§tze zu vergeben. Dies sind zumindest alleine die Zahlen der Jobb√∂rse der Arbeitsagentur. Die tats√§chliche Zahl freier Berufsausbildungen d√ľrfte noch h√∂her liegen.

Pro Ausbildungsplatz gibt es statistisch gesehen nur einen Bewerber oder eine Bewerberin. Du hast also sehr gute Chancen, einen Ausbildungsplatz zu finden. Du kannst dir heraussuchen in welcher Region du eine Ausbildung machen willst und in welchem Beruf. Und je nach Beruf gibt es unterschiedliche Ausbildungslängen.

Die schnellsten Ausbildungen: Teste dein Wissen!

Willkommen zu unserem Quiz √ľber die schnellsten Ausbildungen! Entdecke, wie gut du dich in der Welt der schnellen beruflichen Ausbildungen auskennst. Bist du bereit, dein Wissen zu testen und etwas Neues √ľber dieses spannende Thema zu lernen? Los geht's!

Gr√ľnde f√ľr eine k√ľrzeste Ausbildung in Deutschland

Es gibt viele Gr√ľnde, weshalb sich manche Menschen f√ľr eine kurze Berufsausbildung entscheiden m√∂chten:

  • weil sie nicht sehr gerne lernen
  • damit sie schnell gutes Geld verdienen
  • weil ein Gesch√§ft der Eltern √ľbernommen werden soll
  • damit sie als Ausl√§nderin oder Ausl√§nder schnell eine l√§ngere Aufenthaltsgenehmigung f√ľr Deutschland bekommen.

Die folgenden dualen Berufsausbildungen dauern alle nur 24 Monate. Nach diesen 2 Jahren kannst du nach erfolgreichem Abschluss deiner Lehre als Fachkraft / Fachkraftin in diesem Bereich arbeiten. In vielen der hier gezeigten Berufe kannst du √ľberdurchschnittlich gut verdienen.

BerufsbezeichnungFreie Plätze pro Jahr circa
√Ąnderungsschneider / √Ąnderungsschneiderinmehr als 100
Ausbaufacharbeiter / Ausbaufacharbeiterin Ausbildung nach Schwerpunkten: Zimmerarbeiten, Stukkateurarbeiten, Fliesenarbeiten, Plattenarbeiten und Mosaikarbeiten, Estricharbeiten, Wärmearbeiten, Kältearbeiten und Schallschutzarbeiten, Trockenbauarbeitenmehr als 500
Bauten- und Objektbeschichter / Bauten- und Objektbeschichterinmehr als 1.000
Bergmann und Maschinenmann / Bergfrau und Maschinenfrau, Ausbildung in den Fachrichtungen: Vortrieb und Gewinnung, Transport und Instandhaltungweniger als 100
Chemielaborjungwerker / Chemielaborjungwerkerinweniger als 100
Fachkraft f√ľr Holzarbeiten und Bautenschutzarbeitenweniger als 100
Fachkraft f√ľr Kurierdienstleistungen, Expressdienstleistungen und Postdienstleistungenmehr als 1.000
Fachkraft f√ľr Lederverarbeitungweniger als 100
Fachkraft f√ľr Metalltechnik, Ausbildung in der Fachrichtung Konstruktionstechnikmehr als 100
Fachkraft f√ľr Metalltechnik, Ausbildung in der Fachrichtung Umformtechnik und Drahttechnikweniger als 100
Fachkraft f√ľr Metalltechnik, Ausbildung in der Fachrichtung Zerspanungstechnikmehr als 500
Fachkraft f√ľr Metalltechnik, Ausbildung in der Fachrichtung: Montagetechnikmehr als 1.000
Fachkraft im Gastgewerbemehr als 1.000
Fachlagerist / Fachlageristinmehr als 10.000
Fahrradmonteur / Fahrradmonteurinmehr als 1.000
Hochbaufacharbeiter / Hochbaufacharbeiterin, Ausbildung in den Schwerpunkten: Maurerarbeiten, Betonarbeiten und Stahlbetonarbeiten, Feuerungsarbeiten und Schornsteinbauarbeitenmehr als 500
Industrieelektriker / Industrieelektrikerin, Ausbildung in der Fachrichtung: Betriebstechnikmehr als 500
Industrieelektriker / Industrieelektrikerin, Ausbildung in der Fachrichtung: Geräte und Systememehr als 100
Isolierfacharbeiter / Isolierfacharbeiterinweniger als 100
Maschinenf√ľhrer und Anlagenf√ľhrer / Maschinenf√ľhrerin und Anlagenf√ľhrerin, Ausbildung in den Schwerpunkten Metalltechnik und Kunststofftechnik, Textiltechnik, Textilveredelung, Lebensmitteltechnik, Druckweiterverarbeitung und Papierverarbeitungmehr als 5.000
Polster- und Dekorationsnäher / Polster- und Dekorationsnäherinmehr als 100
Produktionsfachkraft Chemiemehr als 100
Produktpr√ľfer-Textil / Produktpr√ľferin-Textilweniger als 100
Servicefachkraft f√ľr Dialogmarketingmehr als 100
Servicefahrer / Servicefahrerinmehr als 100
Servicekraft f√ľr Schutz und Sicherheitmehr als 100
Textil- und Modenäher / Textil- und Modenäherinmehr als 100
Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin, Ausbildung in den Schwerpunkten: Straßenbauarbeiten, Rohrleitungsbauarbeiten, Kanalbauarbeiten, Brunnenbauarbeiten und Spezialtiefbauarbeiten, Gleisbauarbeitenmehr als 1.000
Verkäufer / Verkäuferinmehr als 10.000
Vorpolierer Schmuckherstellung und Kleingeräteherstellung / Vorpoliererin Schmuckherstellung und Kleingeräteherstellungweniger als 100
Datenquelle: Eigene Recherchen und Zusammenstellung. Daten von BIBB und Make-it-in-Europe.com

Besonders attraktiv sind f√ľr Bewerberinnen und Bewerber oft die Ausbildungen, in denen gut gezahlt wird, die eine kurze Ausbildungszeit haben und bei denen es viele freie Pl√§tze gibt.

√úber den Autor: Dr. Wolfgang Sender hat Soziologie und Politikwissenschaft studiert und schreibt als Journalist seit 2018 zu Fragen internationaler Karriere. Er ist Autor mehrerer B√ľcher und vieler Fachartikel. Wolfgang hat √ľber 30 Jahre Arbeitserfahrungen in Unternehmen, Medien, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Folgen Sie dem Autor auf LinkedIn.

Fragen und Antworten zur Ausbildung 2 Jahre

  1. Welche Ausbildungen sind besonders kurz?

    Die Ausbildungen zum Verk√§ufer / Verk√§uferin, Fachlagerist / Fachlageristin, Bauten- und Objektbeschichter, Tiefbaufacharbeiter, Fachkraft f√ľr Metalltechnik und Fachkraft f√ľr Kurierdienstleistungen, Expressdienstleistungen und Postdienstleistungen sind mit nur 24 Monaten besonders kurz. Andere Ausbildungen dauern oft l√§nger: 36 Monate sind Standard, es kann aber auch bis 42 Monate reichen.

  2. Worauf sollte ich bei der Auswahl meiner Ausbildung achten?

    Es gibt eine Vielzahl von Kriterien wie Gehalt, Arbeitszeit, nichtfinanzielle Rahmenbedingungen und generelle Zukunftsperspektiven f√ľr deinen Ausbildungsberuf. Du findest weitere Anleitungen zur u003ca href=u0022https://life-in-germany.de/beste-region-fur-eine-ausbildung/u0022u003eAuswahl deiner Ausbildung nach Regionu003c/au003e, je nachdem ob du u003ca href=u0022https://life-in-germany.de/beste-ausbildung-fur-manner/u0022u003eals Mann eine Ausbildungen machenu003c/au003e m√∂chtest oder eine u003ca href=u0022https://life-in-germany.de/berufsausbildung-fur-frauen/u0022u003eAusbildung als Frau suchenu003c/au003e m√∂chtest und nach der u003ca href=u0022https://life-in-germany.de/ausbildungsberufe-mit-den-meisten-plaetzen/u0022u003eZahl der j√§hrlich angebotenen Ausbildungspl√§tzeu003c/au003e.

  3. Brauche ich ein Sperrkonto f√ľr eine duale Berufsausbildung in Deutschland?

    Wenn du aus einem u003ca href=u0022https://life-in-germany.de/was-ist-ein-drittstaat/u0022u003eDrittstaatu003c/au003e kommst und eine Aufenthaltsgenehmigung f√ľr Deutschland ben√∂tigst, um eine duale Berufsausbildung in Deutschland zu beginnen, ist es m√∂glich das ein Sperrkonto er√∂ffnet werden muss. Es ist wichtig sich bei der deutschen Botschaft oder dem deutschen Konsulat in deiner Heimat zu informieren, welche Unterlagen und Formalit√§ten erforderlich sind. Hier erf√§hrst du auch alles zu den u003ca href=u0022https://life-in-germany.de/sperrkonto-fuer-deutschland/u0022u003eaktuellen Regelungen f√ľr ein Sperrkontou003c/au003e und ob es f√ľr dich erforderlich ist.

Daten und Fakten

  • Laut Statistik absolvieren etwa 40% der Auszubildenden in Deutschland eine Ausbildung, die 2-3 Jahre dauert.
  • Der Gro√üteil der Ausbildungen in Deutschland dauert zwischen 2 und 3 Jahren.
  • Im Jahr 2020 wurden insgesamt rund 515.000 Ausbildungsvertr√§ge in Deutschland abgeschlossen.
  • Der beliebteste Ausbildungsberuf in Deutschland ist der Kaufmann/Kauffrau f√ľr B√ľromanagement.
  • Die meisten Ausbildungsbetriebe in Deutschland befinden sich in kleinen und mittelst√§ndischen Unternehmen.
  • Die Durchfallquote bei Ausbildungspr√ľfungen liegt in Deutschland bei etwa 25%.
  • Etwa 60% der Auszubildenden erhalten nach Abschluss ihrer Ausbildung eine √úbernahmezusage vom Ausbildungsbetrieb.

Was sind die Vorteile einer schnellen dualen Berufsausbildung?

Eine schnelle duale Berufsausbildung bietet viele Vorteile sowohl f√ľr den Auszubildenden als auch f√ľr das Unternehmen. Einige dieser Vorteile sind:

K√ľrzere Ausbildungsdauer

Eine schnelle duale Berufsausbildung erm√∂glicht es, die Ausbildung in einem k√ľrzeren Zeitraum abzuschlie√üen, was zu einer schnelleren Einstellung in den Arbeitsmarkt f√ľhrt.

Höhere Qualifikation

Eine schnelle duale Berufsausbildung erm√∂glicht es, in k√ľrzerer Zeit eine h√∂here Qualifikation zu erreichen und so bessere Karrierem√∂glichkeiten zu haben. Wenn du eine Berufsausbildung von nur zwei Jahren Dauer machst, kannst du danach schneller in eine Weiterbildung eintreten und beispielsweise deinen Meister oder einen Bachelor-Studium machen. Gesparte zeit hei√üt hier auch mehr Geld.

Höhere Motivation

Eine schnelle duale Berufsausbildung kann die Motivation der Auszubildenden erh√∂hen, da sie schneller in den Arbeitsmarkt eintreten und ihre Karriere vorantreiben k√∂nnen. Au√üerdem erm√ľdet die Ausbildung nicht so schnell. Wenn das Ziel nur wenige Monate entfernt liegt und man anschlie√üend als gut bezahlte Fachkraft t√§tig sein kann, bleibt eine hohe Motivation bestehen.

Bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Eine schnelle duale Berufsausbildung erm√∂glicht es, fr√ľher ins Berufsleben einzusteigen und dadurch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben.

Gibt es Nachteile einer kurzen dualen Berufsausbildung?

Eine kurze duale Berufsausbildung hat auch einige Nachteile, die ber√ľcksichtigt werden sollten, bevor man sich f√ľr diese Art der Ausbildung entscheidet. Einige dieser Nachteile sind:

  1. Intensive Belastung: Eine kurze duale Berufsausbildung erfordert ein h√∂heres Arbeitspensum und eine h√∂here Belastung, da die Ausbildung in k√ľrzerer Zeit absolviert werden muss.
  2. Weniger Zeit f√ľr Theorie: Eine kurze duale Berufsausbildung l√§sst weniger Zeit f√ľr die Vermittlung von Theorie und Hintergrundwissen, was zu einer eingeschr√§nkten Fachkenntnisse f√ľhren kann.
  3. H√∂herer Leistungsdruck: Eine kurze duale Berufsausbildung kann zu h√∂herem Leistungsdruck f√ľhren, da die Ausbildung in k√ľrzerer Zeit abgeschlossen werden muss.
  4. Weniger Zeit f√ľr Praktikumsphasen: Eine kurze duale Berufsausbildung l√§sst weniger Zeit f√ľr Praktikumsphasen und dadurch weniger M√∂glichkeiten, die erworbenen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden und zu vertiefen.
  5. Keine M√∂glichkeit zur Spezialisierung: Eine kurze duale Berufsausbildung kann keine M√∂glichkeit bieten, sich auf bestimmte Bereiche oder Fachgebiete zu spezialisieren, was f√ľr manche Berufe von gro√üer Bedeutung sein kann.
  6. Schwierigkeiten bei der Job-Suche: Eine kurze duale Berufsausbildung kann es schwieriger machen, einen Job zu finden, da man weniger Erfahrung und weniger breit angelegte Fähigkeiten hat.
  7. H√∂here Kosten: Eine kurze duale Berufsausbildung kann teurer sein, da die Ausbildung in k√ľrzerer Zeit absolviert werden muss und somit h√∂here Kosten f√ľr Unterkunft, Verpflegung und andere Ausgaben entstehen k√∂nnen.

Worauf sollte ich noch achten, wenn ich eine duale Berufsausbildung auswähle?

Bei der Wahl einer dualen Berufsausbildung solltest du jedoch nicht nur die Ausbildungsdauer ber√ľcksichtigen. Vielmehr solltest du mehrere Faktoren ber√ľcksichtigen, um sicherzustellen, dass die Ausbildung f√ľr dich die richtige Wahl ist. Hier sind einige wichtige Aspekte, auf die du achten solltest:

Bei der Entscheidung f√ľr eine duale Berufsausbildung ist es wichtig, eine Reihe von Faktoren zu ber√ľcksichtigen, um sicherzustellen, dass sie die richtige Wahl f√ľr dich ist. Zun√§chst einmal solltest du sicherstellen, dass die gew√§hlte Ausbildung deinen Interessen und F√§higkeiten entspricht. Eine Ausbildung in einem Beruf, der dir Spa√ü macht, wird dir helfen, motiviert und engagiert zu bleiben.

Dar√ľber hinaus solltest du die Zukunftsperspektiven des Berufs ber√ľcksichtigen. √úberlege dir, ob es in diesem Bereich ausreichend Arbeitspl√§tze gibt und welche Karrierem√∂glichkeiten dir nach Abschluss der Ausbildung offenstehen. Informiere dich auch √ľber die Arbeitsbedingungen in der ausgew√§hlten Branche und pr√ľfe, ob sie deinen Vorstellungen entsprechen.

Schnellste Ausbildung
Eine schnelle duale Berufsausbildung erm√∂glicht es dem Auszubildenden, fr√ľher in den Arbeitsalltag einzutauchen und dadurch mehr praktische Erfahrungen zu sammeln.

Die Lernm√∂glichkeiten, die die Ausbildung bietet, sind ein weiterer wichtiger Aspekt. Eine umfassende und breit angelegte Ausbildung wird dir helfen, ein breites Spektrum an F√§higkeiten zu erwerben und dich auf verschiedene berufliche Herausforderungen vorzubereiten. Informiere dich auch √ľber den Ausbildungsbetrieb, bei dem du die Ausbildung absolvieren m√∂chtest. Die Gr√∂√üe und Art des Unternehmens sowie seine Reputation k√∂nnen einen gro√üen Einfluss auf deine Ausbildungserfahrung haben.

Die Finanzierung deiner Ausbildung ist ein weiterer wichtiger Aspekt, den du ber√ľcksichtigen solltest. Es gibt verschiedene Unterst√ľtzungsm√∂glichkeiten, wie z.B. BAf√∂G oder Bildungskredite, die dir helfen k√∂nnen, die Kosten deiner Ausbildung zu decken. Die Dauer der Ausbildung ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Eine kurze Ausbildung kann zwar schneller zu einer Karriere f√ľhren, kann aber auch h√∂here Anforderungen und Belastungen mit sich bringen.

Schlie√ülich solltest du dich √ľber die Praktikumsphasen w√§hrend der Ausbildung informieren. Diese Phasen bieten dir die M√∂glichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln und das in der Schule Gelernte anzuwenden. Es ist wichtig, dass du dich gr√ľndlich informierst und dir genug Zeit nimmst, um die richtige Entscheidung f√ľr deine Zukunft zu treffen. Du kannst dich bei Unternehmen, Ausbildungsst√§tten, Berufsberatungsstellen und auch bei Absolventen einer dualen Berufsausbildung informieren, um ein besseres Verst√§ndnis daf√ľr zu bekommen, was dich erwartet.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag f√ľr dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Anzeige

Eignungstest: Bist du f√ľr eine berufliche Ausbildung geeignet?

"Passen Ausbildungen zu mir?" - Diese Frage stellt sich vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Um herauszufinden, ob du f√ľr eine bestimmte berufliche Ausbildung gut geeignet bist, haben wir einen kurzen Eignungstest vorbereitet. Beantworte die folgenden Fragen ehrlich und finde heraus, ob eine berufliche Ausbildung zu dir passt.

Stichwortsuche zu diesem Beitrag:

Nach oben scrollen