Checkliste Lebenslauf für Deutschland

KI-Bild von Midjourney

Egal ob es um eine Bewerbung für einen neuen Job, eine Ausbildung oder ein Studium geht: Oft wird in Deutschland ein Lebenslauf gefordert. Ausländische Bewerberinnen und Bewerber brauchen hier oft Beratung – denn im Ausland gibt es oft andere Traditionen und fast nirgendwo sonst wird so viel Wert auf solche Dokumente gelegt wie in Deutschland. Mit unserer Checkliste Lebenslauf für Deutschland geben wir ein paar wichtige Hinweise.

Lebenslauf: Was ist das?

Die Bezeichnung Lebenslauf (Englisch: CV) bezeichnet heutzutage ausschließlich einen tabellarischen Lebenslauf, der umfassend persönliche und fachliche Qualifikationen eines Bewerbers oder einer Bewerberin umfasst. Handgeschriebene, abfotografierte oder in langer Textform verfasste Lebensläufe sind in Deutschland nicht verwendbar.

Lebenslauf für Deutschland: Teste dein Wissen!

Herzlich willkommen zu unserem Quiz über den Lebenslauf für Deutschland! Bist du bereit, dein Wissen zu testen und vielleicht etwas Neues über Bewerbungen und Karrieremöglichkeiten in Deutschland zu lernen? Dann los geht's!

Welche Inhalte kommen in den Lebenslauf?

Persönliche Informationen

Beginnen Sie Ihren Lebenslauf mit Ihren persönlichen Informationen. Geben Sie Ihren vollständigen Namen, Ihre Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse an. Es ist wichtig, eine aktuelle E-Mail-Adresse zu verwenden, da Arbeitgeber Sie auf diese Weise kontaktieren werden. Wenn Sie einen professionellen Eindruck machen möchten, können Sie auch Ihre LinkedIn-URL oder Ihre Website angeben.

Berufserfahrung

Ihre Berufserfahrung ist einer der wichtigsten Teile Ihres Lebenslaufs. Hier sollten Sie alle relevanten Arbeitserfahrungen auflisten, die Sie bisher gesammelt haben. Beginnen Sie mit Ihrer aktuellen oder letzten Anstellung und arbeiten Sie sich rückwärts durch Ihre Karriere. Beschreiben Sie Ihre Aufgaben und Verantwortlichkeiten in jedem Job, um Ihrem potenziellen Arbeitgeber einen Eindruck davon zu vermitteln, was Sie bisher geleistet haben.

Ausbildung und Studium

Geben Sie Ihre Bildungsqualifikationen in umgekehrter chronologischer Reihenfolge an. Beginnen Sie mit Ihrem höchsten Abschluss und arbeiten Sie sich durch Ihre Bildungsqualifikationen zurück. Geben Sie den Namen der Institution, den Grad, das Studienfach und das Datum des Abschlusses an. Wenn Sie während Ihres Studiums besondere Leistungen erbracht haben, können Sie dies auch erwähnen.

Fähigkeiten und Kenntnisse

Nennen Sie alle relevanten Fähigkeiten und Kenntnisse, die Sie im Laufe Ihrer Karriere erworben haben. Dies kann alles von sprachlichen Fähigkeiten bis hin zu speziellen Computerprogrammen oder Technologien umfassen.

Wenn möglich, fügen Sie Beispiele hinzu, die Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse veranschaulichen. Wenn Sie beispielsweise Kenntnisse in bestimmten Programmiersprachen haben, können Sie angeben, an welchen Projekten Sie gearbeitet haben oder welche Programme Sie entwickelt haben.

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

Wenn Sie Auszeichnungen oder Mitgliedschaften in berufsbezogenen Organisationen erhalten haben, sollten Sie diese auflisten. Geben Sie den Namen der Organisation und das Datum der Auszeichnung oder Mitgliedschaft an. Wenn Sie beispielsweise Mitglied in einer bestimmten Fachgesellschaft sind, können Sie dies erwähnen.

Referenzen

Es kann eine gute Idee, Referenzen auf Ihrem Lebenslauf anzugeben, da Arbeitgeber diese verwenden können, um Ihre Eignung für die Position zu bewerten. Stellen Sie sicher, dass Sie die Namen, Titel, Kontaktinformationen und Beziehungen Ihrer Referenzen angeben.

Über den Autor: Dr. Wolfgang Sender hat Soziologie und Politikwissenschaft studiert und schreibt als Journalist seit 2018 zu Fragen internationaler Karriere. Er ist Autor mehrerer Bücher und vieler Fachartikel. Wolfgang hat über 30 Jahre Arbeitserfahrungen in Unternehmen, Medien, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Folgen Sie dem Autor auf LinkedIn.

Checkliste Lebenslauf für Deutschland: Hierauf müssen Sie achten

Unsere kostenlose Checkliste Lebenslauf für Deutschland richtet sich in erster Linie an ausländische Bewerberinnen und Bewerber, die sich für eine Berufsausbildung, ein Studium, eine Au pair-Stelle, ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Job bewerben. Wir listen die häufigsten Hinweise auf, mit denen Lebensläufe optimiert werden können.

  1. Hat Ihr Lebenslauf ein für Deutschland typisches Format wie beispielsweise das Format Europass?
  2. Ist Ihr CV in deutscher Sprache verfasst?
  3. Haben Sie Ihren CV im Format Word oder PDF gespeichert oder gesendet?
  4. Enthält Ihr CV Ihren vollständigen Namen und ist deutlich, welches Ihr Vorname und welches Ihr Nachname ist?
  5. Enthält Ihr CV Ihre Postanschrift einschließlich Land?
  6. Haben Sie Ihr Geburtsdatum und Ihren Geburtsort angegeben?
  7. Haben Sie Ihre Staatsbürgerschaft angegeben?
  8. Steht auf dem CV Ihre Mobilnummer im internationalen Format sowie Ihre E-Mail-Adresse?
  9. Haben Sie die Zeitraum und Art der Schulausbildung angegeben sowie Art, Ort und Abschlussnote des Schulabschlusses?
  10. Haben Sie Zeitraum, Inhalt und Art der Berufsausbildung und/oder des Studiums sowie Art, Ort und Abschlussnote des Abschlusses angegeben?
  11. Haben Sie im CV angegeben, welche Inhalte Ihr Studium hatte und welchen konkreten Abschluss Sie erreicht haben (beispielsweise “Bachelor Ingenieurwissenschaft, Spezialisierung Landmaschinenbau”)? Es reicht nicht aus, nur die Universtät und das Fach zu benennen!
  12. Haben Sie alle Ihre bisherigen Arbeitgeber und Beschäftigungen mit Datumsangaben lückenlos aufgelistet?
  13. Haben Sie alle Angaben zu Ihren bisherigen Arbeitsstellen aufgelistet: Unternehmensname, Ort, Ihre ausgeübte Tätigkeit, Zeiträume Ihrer Tätigkeiten bei diesem Unternehmen?Haben Sie Ihr Geburtsdatum und Ihren Geburtsort angegeben?
  14. Stehen im CV alle Ihre Sprachkenntnisse, insbesondere einschließlich der Kenntnisse in Deutsch? Wenn Sie kein Deutsch sprechen, sollten Sie dies dennoch angeben!
  15. Haben Sie Angaben zu eventuellen erweiterten Kenntnissen getroffen (beispielsweise Führerscheine, Schweißerscheine, sonstige erworbene Qualifikationen)?
  16. Hat Ihr CV ein aktuelles professionelles Business-Foto von Ihnen (Portraitfoto)?
  17. Hat Ihr CV Angaben zu Ihrem Familienstand und Kindern?
  18. Haben Sie die Rechtschreibung Ihres CV mithilfe einer Software geprüft?
  19. Haben Sie die Einzüge, Abstände, Aufzählungszeichen geprüft und hat Ihr CV ein wirklich professionelles Layout?
  20. Haben Sie für den Dateinamen Ihres CV am besten Ihren Namen und Vornamen in lateinischer Schrift verwendet?

Daten und Fakten

  • Laut einer Umfrage sind 87% der deutschen Unternehmen der Meinung, dass ein gut strukturierter und übersichtlicher Lebenslauf für Bewerber wichtig ist.
  • In Deutschland ist es üblich, dass Bewerber ihren Lebenslauf auf Deutsch verfassen, auch wenn sie mehrere Sprachen beherrschen.
  • Laut einer Studie wird der Lebenslauf von Personalverantwortlichen in Deutschland im Durchschnitt nur 8-10 Sekunden lang betrachtet.
  • Etwa 45% der deutschen Bewerber kommen ohne ein Bewerbungsfoto in ihrem Lebenslauf aus.
  • Der Durchschnittsalter für den Eintritt ins Berufsleben in Deutschland liegt bei 25 Jahren.

Weitere Kurztipps für die Bewerbung

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Lebenslauf aktuell und auf das Land/die Region zugeschnitten ist, in dem/der Sie sich bewerben.
  2. Recherchieren Sie über das Unternehmen/die Stelle, bevor Sie sich bewerben oder ein Vorstellungsgespräch führen.
  3. Vernetzen Sie sich! Nehmen Sie an Veranstaltungen, Meetings oder Messen teil, um Kontakte in der Branche zu knüpfen.
Anzeige

Eignungstest - Bist du bereit für den Lebenslauf in Deutschland?

Bevor du mit dem Quiz startest, möchten wir dich bitten, einige Fragen zu beantworten, um festzustellen, ob du über die nötigen Voraussetzungen für den Erfolg im Bereich Lebenslauf für Deutschland verfügst. Viel Glück!

Stichwortsuche zu diesem Beitrag: ,

Nach oben scrollen