Startseite ¬Ľ Jobguide ¬Ľ Auswandern nach Europa
portrait happy smiling italian winking camera doing thumbs

Auswandern nach Europa

Wenn du aus einem Nicht-EU-Staat kommst, gibt es viele Möglichkeiten zum Auswandern nach Europa. Wir erklären dir die aktuellen Möglichkeiten für Deutschland.

Grundlagen zum Auswandern nach Europa

Auswandern nach Europa bedeutet, sich in einem der 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union niederzulassen. Das Auswandern nach Europa bietet dir viele Möglichkeiten. Du kannst in einem der vielen dynamischen und multikulturellen Städte leben, die reich an Geschichte und Kultur sind. Du kannst in einem der führenden Unternehmen Europas arbeiten oder an einer renommierten Universität studieren. Und das Beste daran: Du kannst die Freiheit genießen, innerhalb der EU zu reisen und die Vielfalt dieses Kontinents zu entdecken.

Aber bevor du deinen Traum vom Auswandern nach Europa verwirklichen kannst, gibt es einige Dinge, die du wissen und vorbereiten musst. Dazu gehören das Erlernen der Sprache des Landes, in das du auswandern möchtest, das Verstehen der Einwanderungsgesetze und -verfahren und das Planen deiner finanziellen Sicherheit.

Unter den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union gibt es eine Vielzahl von Regelungen für nationale Einwanderungen. Egal, ob du nach Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland, Bulgarien, Deutschland oder ein anderes EU-Land auswandern willst: Du musst dich mit den nationalen Regelungen hierzu auseinandersetzen.

Wenn du in Deutschland arbeiten und leben möchtest, dann ist das in vielen Fällen auch für Nicht-EU-Bürger möglich. Es gibt zehntausende Erfolgsgeschichten von jüngeren und auch älteren Menschen, Familien und Alleinstehenden, die in den letzten Jahren nach Deutschland eingewandert sind. Manche haben eine Ausbildung gemacht oder an einem Freiwilligendienst teilgenommen. Andere haben hier studierte oder sind über die Blue Card zugewandert. Auch die neue Chancenkarte wird Möglichkeiten eröffnen.

Deine persönlichen Möglichkeiten für das Auswandern nach Deutschland sind jedoch immer abhängig von zwei Kriterien: Erstens deinen deutschen Sprachkenntnissen und zweitens deiner bisherigen Ausbildung, deinem Studium oder deiner Berufspraxis.

Deutschland hat kein aktuelles System, über das man geregelt als Nicht-EU-Bürger einwandern kann. Es bestehen jedoch Möglichkeiten, wie du nach Deutschland einreisen kannst, hier arbeiten, studieren oder eine Ausbildung machen kannst. Viele dieser Möglichkeiten bieten dir dann Chancen, um in Deutschland zu bleiben und hier permanent zu arbeiten und hier zu leben.

Grob kann man sagen: Je besser deine Sprachkenntnisse und je höher dein Bildungsabschluss sind, desto bessere Chancen hast du beim Auswandern nach Deutschland. In vielen Fällen brauchst du deutsche Sprachkenntnisse auf Niveau B1, es gibt jedoch auch Möglichkeiten, wenn du geringere Deutschkenntnisse hast.

Wir stellen dir im Folgenden einige aktuelle Möglichkeiten vor, die für Deutschland funktionieren und schauen dann in andere EU-Staaten.

Auswandern nach Deutschland

Als Ärztin oder Arzt in Deutschland arbeiten

Beginnen Sie noch heute Ihre Karriere als ausländischer Arzt in Deutschland! In Deutschland fehlen derzeit rund 10.000 Mediziner. Ein Drittel der deutschen Ärzte hat das Rentenalter erreicht und wird in den nächsten fünf Jahren in den Ruhestand gehen. Ähnlich ist die Situation bei den Fachärzten. Ausländerinnen und Ausländer aus allen Ländern haben sehr gute Karrierechancen.

Als Pfleger/in oder Krankenschwester in Deutschland arbeiten

Wenn du als Pfleger/Pflegerin oder Krankenschwester in Deutschland arbeitest, kannst du dir damit eine dauerhafte gute berufliche Perspektive aufbauen. Als Einsteiger/Einsteigerin im Bereich Pflege musst du dafür zunächst eine Berufsausbildung Pflege in Deutschland machen. Wenn du schon eine Ausbildung im Ausland gemacht hast und/oder weitere Berufserfahrungen hast, kannst du eventuell auch direkt mit dem Arbeiten anfangen (nach einer Anerkennung).

Als IT-Experte in Deutschland arbeiten und leben

Mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz und der Blue Card IT Jobs in Deutschland finden: Es gibt Tausende freie IT Jobs in Deutschland, um die sich auch Expertinnen und Experten aus Nicht-EU-Staaten bewerben können. In einigen Fällen sind keine Deutschkenntnisse erforderlich, da in vielen Unternehmen in Deutschland auch Englisch gesprochen wird. Unter anderem werden in Deutschland Webdesigner gesucht.

Berufsausbildung: Gute Chance zum Auswandern nach Europa

Eine Berufsausbildung in Deutschland kannst du beginnen, wenn du Deutschkenntnisse auf Niveau B1 hast. Es ist egal, welche Staatsbürgerschaft du besitzt. Du kannst aus über 350 verschiedenen Berufen wählen und erhältst jeden Monat Geld während deiner Ausbildung. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung kannst du in Deutschland als Fachkraft/Fachkraftin dauerhaft arbeiten.

Freiwilliges Soziales Jahr in Deutschland

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist eine gute Möglichkeit für nicht-EU-Bürger, um schnell nach Deutschland zu kommen und hier zu arbeiten. Im FSJ ist die Bezahlung sehr gering – du bekommst aber oft kostenlose Verpflegung und Unterkunft. Während des FSJ kannst du deine Deutschkenntnisse verbessern, ein Netzwerk aufbauen und dich in Deutschland orientieren. Im Laufe des FSJ findest du sicher eine gute Möglichkeit, was du im Anschluss in Deutschland machen kannst.

Bundesfreiwilligendienst

Auch im Bundesfreiwilligendienst besteht eine gute Möglichkeit, schnell nach Deutschland zu kommen, hier Deutsch zu lernen und dich hier zu orientieren. Wenn du einen solchen Dienst antrittst, solltest du darauf achten, dass dir deine Einsatzstelle auch die Möglichkeit gibt, strukturiert Deutsch zu lernen und Kontakte zu knüpfen. Das Programm ist offen für EU-Bürger und nicht-EU-Bürger.

Praktikum: Orientierung vor dem Auswandern nach Europa

Auch ein Praktikum in einem deutschen Unternehmen ist eine hervorragende Gelegenheit, um Deutschkenntnisse im beruflichen Umfeld zu verbessern und reguläre Arbeitsmöglichkeiten zu finden. Die meisten Arbeitgeber erwarten, dass du als Praktikant bereits etwas Deutsch sprichst. Es gibt aber auch Unternehmen mit Englisch als Arbeitssprache, bei denen du dich bewerben kannst.

Studium in englischer Sprache

Es gibt in Deutschland mehrere hundert Studiengänge, die in englischer Sprache angeboten werden. Während deines Studiums kannst du Kontakte zu deutschen Unternehmen knüpfen, die dich dann über die Blue Card oder auf anderem Wege anstellen können.

Als Nanny in Deutschland arbeiten (Au pair)

Die Kinderbetreuung und Hilfe in den Familien als Au-Pair ist dazu angelegt, dass Personen mit nur sehr geringen Deutschkenntnissen nach Deutschland kommen und hier ihre Deutschkenntnisse verbessern. Au pair bietet sich vor allem für junge Menschen an, die in kurzer Zeit grundlegende Fähigkeiten in der Kommunikation in deutscher Sprache erwerben möchten und sich im Land orientieren wollen.

Sprachliche Vorbereitung: Deutschkurse und Zertifikate für die Einwanderung nach Deutschland

Die Beherrschung der deutschen Sprache ist ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche Einwanderung nach Deutschland. Es ist nicht nur ein Schlüssel zur Integration in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt, sondern oft auch eine Voraussetzung für die Erlangung von Visa und Aufenthaltsgenehmigungen. Daher ist es wichtig, sich frühzeitig mit Deutschkursen und Sprachzertifikaten auseinanderzusetzen.

12 Möglichkeiten: Deutsch lernen in Deutschland als Ausländer
In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Anbietern für Deutschkurse, sowohl online als auch vor Ort. Einige bekannte Institutionen sind das Goethe-Institut, die Volkshochschulen und verschiedene private Sprachschulen. Online-Kurse bieten oft mehr Flexibilität und können eine gute Option sein, besonders wenn man noch im Heimatland ist. Es ist wichtig, einen Kurs zu wählen, der zu den eigenen Lernzielen und dem Zeitplan passt.

Neben dem Besuch von Deutschkursen ist es auch wichtig, ein anerkanntes Sprachzertifikat zu erwerben. Das Zertifikat dient als Nachweis für die Deutschkenntnisse und ist oft eine Voraussetzung für die Einwanderung und die Aufnahme einer Arbeit oder eines Studiums in Deutschland. Es gibt verschiedene Arten von Zertifikaten, die unterschiedliche Sprachniveaus abdecken, wie zum Beispiel das Zertifikat Deutsch, das TestDaF-Zertifikat oder die DSH-Prüfung.

Die Vorbereitung auf die Sprachprüfung sollte einen wichtigen Teil des Deutschlernprozesses darstellen. Viele Kursanbieter bieten spezielle Prüfungsvorbereitungskurse an, und es gibt auch eine Vielzahl von Materialien online und in Buchform. Es ist empfehlenswert, sich frühzeitig mit dem Format und den Anforderungen der Prüfung vertraut zu machen und gezielte Übungen zu machen. Mit der richtigen Vorbereitung und Einstellung kann das Erlernen der deutschen Sprache eine bereichernde Erfahrung sein, die den Weg für eine erfolgreiche Einwanderung nach Deutschland ebnet.

Auswandern nach Europa (andere EU-Staaten)

Das Auswandern nach Europa ist ein großer Schritt und erfordert eine sorgfältige Planung und Vorbereitung. Bevor du deinen Traum verwirklichen kannst, gibt es einige grundlegende Dinge, die du wissen musst. In diesem Kapitel werden wir uns mit den allgemeinen Einwanderungsregelungen in der EU und den Unterschieden in den nationalen Regelungen der EU-Länder befassen.

Die Europäische Union besteht aus 27 Mitgliedsstaaten, und jeder von ihnen hat seine eigenen Einwanderungsregelungen. Das bedeutet, dass die Anforderungen und Verfahren, die du durchlaufen musst, um in ein bestimmtes Land auszuwandern, von Land zu Land unterschiedlich sein können. Es ist daher wichtig, dass du dich gründlich über die spezifischen Einwanderungsregelungen des Landes informierst, in das du auswandern möchtest.

Eine junge Frau nach dem Auswandern nach Europa
Das Auswandern nach Europa kann eine aufregende und lohnende Erfahrung sein. Aber es ist auch eine ernsthafte Verpflichtung, die gründliche Recherche und sorgfältige Planung erfordert.

Das Auswandern nach Europa kann verschiedene Formen annehmen. Du kannst als Student, als Arbeitsmigrant, als Selbständiger oder als Familienmitglied eines EU-Bürgers auswandern. Jede dieser Kategorien hat ihre eigenen Anforderungen und Verfahren. Zum Beispiel erfordert das Auswandern nach Europa als Student in der Regel, dass du einen Platz in einem anerkannten Bildungsinstitut hast und nachweisen kannst, dass du dich selbst finanziell unterstützen kannst.

Wenn du planst, nach Europa auszuwandern, um zu arbeiten, musst du in der Regel ein Jobangebot von einem Arbeitgeber in dem Land haben, in das du auswandern möchtest. In einigen Ländern musst du möglicherweise auch nachweisen, dass du über die notwendigen Qualifikationen und Erfahrungen verfügst, um die angebotene Stelle auszufüllen.

Einige andere Wege zur Einwanderung in die EU können beinhalten:

  • Studium: Viele Länder bieten Visa für internationale Studenten an, die an anerkannten Bildungseinrichtungen studieren.
  • Berufsausbildung: Mehrere EU-Staaten bieten wie Deutschland eine duale Berufsausbildung an, die in der Regel zur Arbeitsaufnahme führen kann.
  • Familienzusammenführung: Wenn du ein naher Verwandter von jemandem bist, der bereits in einem EU-Land lebt, könntest du möglicherweise ein Visum für die Familienzusammenführung beantragen.
  • Selbständige oder Unternehmer: Einige Länder bieten Visa für Personen an, die planen, ein Unternehmen zu gründen oder zu investieren.
  • Asyl oder Schutz: Personen, die aus einem Land fliehen, in dem sie verfolgt werden oder in dem ein Konflikt oder eine Naturkatastrophe stattfindet, können in einigen Fällen Asyl oder Schutz beantragen.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Auswandern nach Europa

  1. Welche Jobmöglichkeiten habe ich als Nicht-EU-Bürger in Deutschland?

    Wenn Sie Nicht-EU-Bürger sind und die deutsche Sprache nicht auf B1-Niveau beherrschen, können Sie ein Au-pair-Mädchen werden oder ein FSJ, BFD oder Praktikum machen. Sie können sich auch auf Blue Card-Jobs oder Praktika bewerben oder ein Studium in Deutschland in englischer Sprache beginnen. Auf diese Weise haben Sie eine gute Gelegenheit, Deutsch zu lernen, was Ihnen weitere Möglichkeiten in Deutschland eröffnet. Für eine Ausbildung oder einen Job sind Deutschkenntnisse auf mindestens B1-Niveau gesetzlich vorgeschrieben. Sie können sich jedoch für unseren Newsletter anmelden, um auf dem Laufenden zu bleiben. Es könnten sich in Zukunft neue Möglichkeiten ergeben.

  2. Wie lange dauert es, Deutsch bis zum Niveau B1 zu lernen?

    Die Antwort auf diese Frage hängt sehr stark von a) Ihren persönlichen Fähigkeiten, b) Ihrer täglichen Stundenzahl, c) den Fähigkeiten Ihres Lehrers oder Ihren anderen Lernmitteln ab. Um bei Null anzufangen, sollten Sie Folgendes bedenken: Mit einem professionellen Lehrer für Deutsch als Fremdsprache, zwei Stunden Unterricht pro Tag und zwei Stunden Hausaufgaben pro Tag können Sie innerhalb von 6 Monaten ein Niveau von B1 erreichen. Mit weniger Professionalität, weniger Stunden Unterricht und weniger Stunden Hausaufgaben wird sich diese Zeitspanne verlängern.

  3. Wo kann ich in meinem Heimatland Deutsch lernen?

    Sie können Sprachschulen und Deutschlehrer auf der ganzen Welt finden. Ein Anfangspunkt wäre die Suche in Google Maps oder Bing Maps nach den Begriffen Deutsch oder Sprache lernen in Ihrer Nähe. Sie können auch die Facebook-Suche nutzen oder sich an lokale Schulen oder Universitäten wenden.

  4. Kann ich in Deutschland nur mit Englisch arbeiten?

    Es gibt in der Tat mehrere Möglichkeiten, in Deutschland nur mit Englischkenntnissen zu arbeiten. Dies ist sogar für Nicht-EU-Bürger möglich. Mögliche Stellen sind befristete Studentenjobs, Blue Card-Jobs oder FSJ/BFD. Sie können Ihre Englischkenntnisse verbessern, um sich auf diese Stellen vorzubereiten, indem Sie Online-Kurse in Englisch belegen.

Anzeige von Life in Germany

Nach oben scrollen

* Bei mit diesem Zeichen gekennzeichneten Inhalten handelt es sich um Werbung / Affiliate Links: Beim Kauf √ľber einen solchen Link entstehen Ihnen keine Mehrkosten ‚Äď als Seitenbetreiber erhalten wir jedoch eine prozentuale Provision an Ihren K√§ufen, wor√ľber wir uns mit finanzieren.