Als Au-pair in Deutschland arbeiten und Deutsch lernen

Lesedauer: 2 Minuten.

Als Au-pair in Deutschland arbeiten und Deutsch lernen: Wir erklären für Bewerber, was Au-pair ist und wie man als Ausländer eine solche befristete Kinderbetreuung in Deutschland übernehmen kann.

Häufig gestellte Fragen zum Au-pair in Germany

  1. Was ist ein Au-pair?

    Ein “Au-pair” ist eine Nanny (männlich oder weiblich), die für einige Monate bei einer Familie in Deutschland wohnt und dort die Kinder betreut und im Haushalt hilft. Au-pairs sind junge Erwachsene aus dem Ausland, die während ihrer Zeit in der Gastfamilie eine kostenlose Verpflegung und eine kostenlose Unterkunft sowie ein Taschengeld erhalten.

  2. Für wen eignet sich Au-pair?

    Eine Tätigkeit als Au-Pair eignet sich für junge Menschen aus aller Welt, um in Deutschland die deutsche Sprache zu lernen und eine spätere Berufsausbildung, ein Studium oder eine Berufstätigkeit in Deutschland vorzubereiten. Als Au-Pair können Sie beispielsweise direkt nach Ihrem Schulbesuch starten (sofern Sie schon 18 Jahre alt sind), nach Ihrem Studium oder in einer Pause Ihres Studiums.

  3. Welche Aufgaben hat man als Au-pair?

    Hauptaufgabe für dei Au pair ist die Kinderbetreuung. In den meisten Fällen handelt es sich bei diesen Kindern nicht mehr um Babies, sondern um Kleinkinder im Vorschulalter oder Schulalter. Typische Aufgabe des Au-pair ist es zum Beispiel, das Spielen des Kindes auf dem Spielplatz oder im Kinderzimmer zu überwachen, das Erledigen der Hausaufgaben zu überwachen oder auch das Kind zum Kindergarten oder zur Schule zu bringen und abzuholen.

    Die Familien erwarten zudem häufig die Übernahme von leichten Hausarbeiten, beispielsweise das Abräumen des Esstisches, das Erledigen von Einkäufen, das Aufräumen des Kinderzimmers oder das Durchsaugen der Wohnung. Ein Au-pair ist jedoch nicht in erster Linie Reinigungskraft der Gastfamilie, sondern geht vor allem bei der Kinderbetreuung zur Hand.

  4. Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es für Au-pair in Deutschland?

    Als Au-Pair erhalten Sie bei Life-in-Germany.de einen Vertrag, den Sie mit der Gastfamilie abschließen. Darin sind Ihre Rechte und Pflichten geregelt. Ist Ihnen ein Recht besonders wichtig oder möchten Sie eine Pflicht ausschließen, können Sie dies anfragen: Die Verträge sind veränderbar und Sie haben als Vertragspartner die Möglichkeit, Änderungen vorzuschlagen.

  5. Wie lange dauert ein Einsatz als Au-pair?

    In der Regel dauert ein Au-Pair-Einsatz in Deutschland zwischen 6 und 12 Monaten. Während eine längere Zeitdauer als 12 Monate nicht vorgesehen ist, kann Ihr Einsatz ggf. auch kürzer als 6 Monate sein. Außerdem sind Wechsel zu einer anderen Familie möglich, wenn sich einmal eine Familie und ein Au-Pair nicht verstehen – so etwas kann vorkommen und kann immer gelöst werden!

  6. Wie leben Au-Pair in Deutschland in den Gastfamilien?

    Die Au-Pairs erhalten zwar einen Vertrag und ein kleines Taschengeld, sind aber keine Angestellten der Familien, sondern eher “Familienmitglieder auf Zeit”. In fast allen Fällen haben die Au-Pairs ein eigenes Zimmer und somit genügend Anspruch auf Privatspähre. Wir raten Ihnen als Bewerber, dass Sie sich ein eigenes Zimmer im Vertrag festschreiben lassen.

    Die vermittelnde Agentur, der Vertrag und die sonstigen Rechte und Gesetze in Deutschland schützen die Au-Pairs umfassend. Au-Pairs kommen in der Regel zu Familien, die an einem Leben mit einem ausländischen Gast Interesse haben und die sich dies auch leisten können. Die Au-Pairs erwarten also attraktive Umstände. Natürlich kann es vorkommen, dass die Gastfamilien auch nicht in Großstädten wohnen, sondern auch in kleinen Städten und auf dem Land.

  7. Wieviel verdient man als Au-pair in Deutschland?

    Au-Pair erhalten eine kostenlose Verpflegung in der Familie sowie eine kostenlose Unterkunft. Darüber hinaus übernimmt die Gastfamilie Versicherungen und einen Sprachkurs bis 50 Euro pro Monat. Hierüber hinaus erhält ein Au-Pair 260 Euro Taschengeld pro Monat zur freien Verwendung.

Erforderliche Sprachkenntnisse als Au-pair

Deutsche Sprachkenntnisse auf Niveau A1/A2 reichen aus. Daneben solltest du am besten ein bisschen Englisch sprechen.

Als ausländischer Au-pair in Deutschland offiziell und geschützt tätig sein

In Deutschland ist die Tätigkeit als Au-Pair offiziell und die jungen Erwachsenen aus dem Ausland haben einen starken Schutz. Au-Pair erhalten vor Beginn ihrer Tätigkeit einen Vertrag, der ihre Aufgaben, Rechte und Pflichten regelt. Bei Life-in-Germany.de erhalten Bewerber diesen Vertrag in ihrer Muttersprache, so dass sie diesen jederzeit verstehen können.

Außerdem erhalten Au-Pair für Deutschland spezielle Visa durch die Deutschen Botschaften und Konsulate. Bei Life-in-Germany.de und anderen Qualitätsanbietern haben Au-Pairs auch immer einen Ansprechpartner, der bei eventuellen Problemen zur Seite steht und notfalls eingreifen kann.

Checkliste für Au-Pair-Bewerber

Sie müssen die folgenden Bedingungen erfüllen:

  1. Sie können sich aus jedem Land bewerben. Ihre Staatsbürgerschaft ist nicht relevant. Ein Visum für Deutschland brauchen Sie bei der Bewerbung noch nicht – Sie können dieses beantragen, sobald Sie einen Au-Pair-Vertrag mit einer deutschen Familie erhalten.
  2. Sie sind mindestens 18 Jahre alt, aber jünger als 27 Jahre.
  3. Sie haben Grundkenntnisse der deutschen Sprache (mindestens Deutsch Niveau A1). Wenn Sie nicht aus der EU kommen, werden diese Sprachkenntnisse in der Botschaft / dem Konsulat in der Regel durch ein Gespräch über Alltagsthemen, Ihre Lebenssituation oder Ihre Kenntnisse über Deutschland überprüft, bevor Sie ein Visum für Deutschland erhalten können.
  4. Ihr Einsatz als Au-Pair wird erfahrungsgemäß erst circa 3-4 Monate nach Ihrer Bewerbung beginnen – diese Zeit wird u.a. für das Finden einer geeigneten Familie und die Visabeantragung benötigt.

Was kann ich nach meiner Zeit als Au-Pair in Deutschland machen?

Du kannst dich beispielsweise für eine Ausbildung, ein FSJ oder einen BFD bewerben oder ein Duales Studium oder Studium beginnen. Viel hängt davon ab, dass du möglichst viel Deutsch lernst und dich sehr frühzeitig darum kümmerst, was du nach deinem Au-Pair-Einsatz machen willst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rechtlicher Hinweis

Life-in-Germany.de ist eine Informationsplattform zum Thema Arbeiten und Leben in Deutschland. Wir fokussieren auf die Gewinnung von ausländischen Fachkräften, Azubis und Studenten.

Alle Inhalte dieser Seite sind rechtlich geschützt und unterliegen dem Copyright. Bei den getroffenen Aussagen zu verschiedenen Fragen handelt es sich um redaktionelle Texte und unverbindliche Erstinformationen. Kein Text oder Element dieser Seite stellt eine Rechtsberatung dar. Wenden Sie sich für eine Rechtsberatung an einen Anwalt. Wenden Sie sich für steuerliche Beratungen an einen Steuerberater. Die redaktionellen Texte geben den Stand sorgfältiger Recherche zum Veröffentlichungszeitpunkt dar. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Sachverhalte seit Veröffentlichung ändern. Die Informationen stellen in keiner Weise eine Handlungsempfehlung dar. Die Informationen geben nur erste Hinweise und erheben daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, kann keine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit übernommen werden.  Informieren Sie uns bitte über eventuelle Fehler und Unzulänglichkeiten.

In den Stellenausschreibungen wie in allen anderen Texten der Seite Life-in-Germany.de sind Irrtümer, Fehler und Unvollständigkeiten nicht ausgeschlossen. Es ist möglich, insbesondere bei längerfristig ausgeschriebenen Stellenanzeigen, dass sich die Rahmenbedingungen im Zeitverlauf ändern und diese Änderungen durch die Arbeitgeber Life-in-Germany.de nicht oder nicht vollständig mitgeteilt werden. Wir bemühen uns stets um die aktuellste Fassung der Ausschreibungen. Verbindlich sind für Bewerber jedoch ausschließlich die Angaben des Unternehmens. Diese Angaben erfahren Sie im Bewerbungsgespräch und im Arbeitsvertrag. Die gelegentlich gewählte männliche Form bezieht immer gleichermaßen weibliche oder diverse Personen ein. Auf konsequente Mehrfachbezeichnung wurde aufgrund besserer Lesbarkeit an nachrangigen Stellen verzichtet. Alle Stellenausschreibungen und erläuternden Texte beziehen sich immer auf m/w/d.

* Bei mit diesem Zeichen gekennzeichneten Inhalten handelt es sich um Werbung / Affiliate Links: Beim Kauf über einen solchen Link entstehen Ihnen keine Mehrkosten – als Seitenbetreiber erhalten wir jedoch eine prozentuale Provision an Ihren Käufen, worüber wir uns mit finanzieren.