Als Au-pair in Deutschland arbeiten und Deutsch lernen

Au-Pair in Deutschland. Photo by Lina Kivaka from Pexels,
Photo by Lina Kivaka from Pexels

Als Au-pair in Deutschland arbeiten und Deutsch lernen: Life-in-Germany.de vermittelt jetzt auch Au-pair-Plätze. Hier erklären wir für Bewerber, was Au-pair ist und wie man als Ausländer eine solche befristete Kinderbetreuung in Deutschland übernehmen kann. Die nachfolgenden Informationen sind eine grobe Erstinformation, die wir Schritt für Schritt erweitern. Sie können sich bereits jetzt bewerben!

Ein “Au-pair” ist eine Nanny (männlich oder weiblich), die für einige Monate bei einer Familie in Deutschland wohnt und dort die Kinder betreut und im Haushalt hilft. Au-pairs sind junge Erwachsene, die während ihrer Zeit in der Gastfamilie eine kostenlose Verpflegung und eine kostenlose Unterkunft sowie ein Taschengeld erhalten.

Als ausländischer Au-pair in Deutschland offiziell und geschützt tätig sein

In Deutschland ist die Tätigkeit als Au-Pair offiziell und die jungen Erwachsenen aus dem Ausland haben einen starken Schutz. Au-Pair erhalten vor Beginn ihrer Tätigkeit einen Vertrag, der ihre Aufgaben, Rechte und Pflichten regelt. Bei Life-in-Germany.de erhalten Bewerber diesen Vertrag in ihrer Muttersprache, so dass sie diesen jederzeit verstehen können. Außerdem erhalten Au-Pair für Deutschland spezielle Visa durch die Deutschen Botschaften und Konsulate. Bei Life-in-Germany.de und anderen Qualitätsanbietern haben Au-Pairs auch immer einen Ansprechpartner, der bei eventuellen Problemen zur Seite steht und notfalls eingreifen kann.

Für wen eignet sich Au-pair?

Die Einsätze als Au-Pair eignen sich für junge Menschen aus aller Welt, um in Deutschland die deutsche Sprache zu lernen und eine spätere Berufsausbildung, ein Studium oder eine Berufstätigkeit in Deutschland vorzubereiten. Als Au-Pair können Sie beispielsweise direkt nach Ihrem Schulbesuch starten (sofern Sie schon 18 Jahre alt sind), nach Ihrem Studium oder in einer Pause Ihres Studiums.

Aufgaben des Au-pair

Hauptaufgabe für dei Au pair ist die Kinderbetreuung. In den meisten Fällen handelt es sich bei diesen Kindern nicht mehr um Babies, sondern um Kleinkinder im Vorschulalter oder Schulalter. Typische Aufgabe des Au-pair ist es zum Beispiel, das Spielen des Kindes auf dem Spielplatz oder im Kinderzimmer zu überwachen, das Erledigen der Hausaufgaben zu überwachen oder auch das Kind zum Kindergarten oder zur Schule zu bringen und abzuholen. Die Familien erwarten zudem häufig die Übernahme von leichten Hausarbeiten, beispielsweise das Abräumen des Esstisches, das Erledigen von Einkäufen, das Aufräumen des Kinderzimmers oder das Durchsaugen der Wohnung. Ein Au-pair ist jedoch nicht in erster Linie Reinigungskraft der Gastfamilie, sondern geht vor allem bei der Kinderbetreuung zur Hand.

Rechtliche Rahmenbedingungen für Au-pair

Als Au-Pair erhalten Sie bei Life-in-Germany.de einen Vertrag, den Sie mit der Gastfamilie abschließen. Darin sind Ihre Rechte und Pflichten geregelt. Ist Ihnen ein Recht besonders wichtig oder möchten Sie eine Pflicht ausschließen, können Sie dies anfragen: Die Verträge sind veränderbar und Sie haben als Vertragspartner die Möglichkeit, Änderungen vorzuschlagen.

Dauer des Einsatzes als Au-Pair

In der Regel dauert ein Au-Pair-Einsatz in Deutschland zwischen 6 und 12 Monaten. Während eine längere Zeitdauer als 12 Monate nicht vorgesehen ist, kann Ihr Einsatz ggf. auch kürzer als 6 Monate sein. Außerdem sind Wechsel zu einer anderen Familie möglich, wenn sich einmal eine Familie und ein Au-Pair nicht verstehen – so etwas kann vorkommen und kann immer gelöst werden!

Wie leben Au-Pairs in den Gastfamilien?

Die Au-Pairs erhalten zwar einen Vertrag und ein kleines Taschengeld, sind aber keine Angestellten der Familien, sondern eher “Familienmitglieder auf Zeit”. In fast allen Fällen haben die Au-Pairs ein eigenes Zimmer und somit genügend Anspruch auf Privatspähre. Wir raten Ihnen als Bewerber, dass Sie sich ein eigenes Zimmer im Vertrag festschreiben lassen.

Die vermittelnde Agentur, der Vertrag und die sonstigen Rechte und Gesetze in Deutschland schützen die Au-Pairs umfassend. Au-Pairs kommen in der Regel zu Familien, die an einem Leben mit einem ausländischen Gast Interesse haben und die sich dies auch leisten können. Die Au-Pairs erwarten also attraktive Umstände. Natürlich kann es vorkommen, dass die Gastfamilien auch nicht in Großstädten wohnen, sondern auch in kleinen Städten und auf dem Land.

Wieviel verdient man als Au-pair in Deutschland?

Au-Pair erhalten eine kostenlose Verpflegung in der Familie sowie eine kostenlose Unterkunft. Darüber hinaus übernimmt die Gastfamilie Versicherungen und einen Sprachkurs bis 50 Euro pro Monat. Hierüber hinaus erhält ein Au-Pair 260 Euro Taschengeld pro Monat zur freien Verwendung.

Checkliste für Au-Pair-Bewerber

Sie müssen die folgenden Bedingungen erfüllen:

  1. Sie können sich aus jedem Land bewerben. Ihre Staatsbürgerschaft ist nicht relevant. Ein Visum für Deutschland brauchen Sie bei der Bewerbung noch nicht – Sie können dieses beantragen, sobald Sie einen Au-Pair-Vertrag mit einer deutschen Familie durch uns erhalten.
  2. Sie sind mindestens 18 Jahre alt, aber jünger als 27 Jahre.
  3. Sie haben Grundkenntnisse der deutschen Sprache (mindestens Niveau A1). Wenn Sie nicht aus der EU kommen, werden diese Sprachkenntnisse in der Botschaft / dem Konsulat in der Regel durch ein Gespräch über Alltagsthemen, Ihre Lebenssituation oder Ihre Kenntnisse über Deutschland überprüft, bevor Sie ein Visum für Deutschland erhalten können.
  4. Ihr Einsatz als Au-Pair wird erfahrungsgemäß erst circa 3-4 Monate nach Ihrer Bewerbung beginnen – diese Zeit wird u.a. für das Finden einer geeigneten Familie und die Visabeantragung benötigt!

So bewerben Sie sich als Ausländerin oder Ausländer für eine Au-Pair-Stelle in Deutschland

  • Bewerben Sie sich über nachfolgendes Formular
  • Legen Sie unbedingt ein “Anschreiben/Motivationsschreiben” bei. Erklären Sie darin bitte:
    • einige Sätze zu Ihrer Person und Ihrer Familie
    • weshalb Sie sich als Au-Pair bewerben
    • welche Erfahrungen Sie schon in der Kinderbetreuung haben
    • was Sie von Ihrer Tätigkeit als Au Pair in Deutschland erwarten
    • von wann bis wann Sie als Au-Pair in Deutschland tätig sein wollen
    • wo Sie in Deutschland als Au-Pair tätig sein wollen
  • Wir prüfen Ihre Unterlagen und teilen Ihnen mit, ob Sie bei uns für eine Au-Pair-Stelle infrage kommen
  • Gemeinsam mit unseren Partneragenturen in Deutschland suchen wir eine passende Gastfamilie
  • Nach einem ersten Telefonat zwischen dem Bewerber und der Gastfamilie unterstützt Life-in-Germany.de dann bei der Beantragung des Visums und allen weiteren Schritten.
  • Beachten Sie bitte als Bewerber, dass nach Ihrer Bewerbung mindestens 3 Monate vergehen, bis Sie als Au-Pair in Deutschland beginnen können. Planen Sie diesen Zeithorizont ein!

Bewerben Sie sich hier jetzt direkt als Au-pair:

Bewerbungsformular
  1. A0 - Keine DeutschkenntnisseA1/A2 - Geringe DeutschkenntnisseB1/B2 - Gute DeutschkenntnisseC1/C2 - Sehr gute DeutschkenntnisseMuttersprachler
  2. Ich habe eine Berufsausbildung abgeschlossen (in Deutschland oder im Ausland)
  3. Ich habe ein Studium abgeschlossen (in Deutschland oder im Ausland)
  4. Nutzen Sie bitte für Ihren Lebenlauf unbedingt diese Vorlage!

    Bitte übersenden Sie Ihren Lebenslauf hier:

  5. Ich bin damit einverstanden, von Life-in-Germany.de per E-Mail oder Mobiltelefon Benachrichtungen zu erhalten.
  6. Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und ich bin mit der Speicherung, Verarbeitung und Übermittlung meiner Daten an Kunden von Life-in-Germany.de einverstanden. Die Daten werden für maximal 6 Monate gespeichert.

* Required

Andere Möglichkeiten in Deutschland

Arbeiten in Deutschland


Arbeit in Deutschland für Berufsanfänger


Arbeiten in Deutschland: Unsere Angebote in anderen Sprachen


Premium Kooperationspartner


Life-in-Germany.de kooperiert darüber hinaus derzeit mit festen Partnern u. a. in: Algerien, Estland, Ghana, Italien, Kamerun, Indien, Indonesien, Lettland, Litauen, Marokko, Mongolei, Polen, Togo, Tunesien, Serbien, Simbabwe, Sri Lanka, Ukraine, Vietnam.