Startseite » Skill Guide » Excel Kurs mit Kursnet in Hamburg
devoted career

Excel Kurs mit Kursnet in Hamburg

Hamburg ist eine Stadt der Innovation, des Handels und der Dienstleistungen. Logistik und Transport prägen die Hansestadt nach wie vor. Rund 300.000 Beschäftigte sind in der Metropolregion allein im Bereich der Logistik beschäftigt. Immer mehr Jobs in diesen Bereichen brauchen gute Computerkenntnisse – oftmals in Excel. Wir erklären dir, wofür man diese Software braucht, was einen guten Kurs ausmacht und wie du einen passenden Excel Kurs mit Kursnet in Hamburg findest.

Die Tabellenkalkulation Excel: überall in der Wirtschaft verbreitet

Viele Unternehmen in der Hansestadt nutzen täglich Excel. Nicht nur die großen Unternehmen im Bereich Transport und Logistik (Airbus, Lufthansa, Deutsche Bahn, Deutsche Post, Edeka, Otto) – auch fast alle kleinen und mittleren Unternehmen sowie die öffentlichen Einrichtungen nutzen Excel fast durchgängig.

Mit Excel kannst du beispielsweise den Einkauf und Verkauf von Waren und Dienstleistungen planen und abrechnen, du kannst weiterhin beispielsweise:

  • Belege erfassen
  • Rechnungen schreiben
  • Prognosen erstellen
  • Berichte erstellen

Wer sich also mit Excel auskennt, hat bessere Chancen auf eine Ausbildung oder einen Job oder kann mit diesen Kenntnissen eventuell eine Gehaltserhöhung anstreben. Wie gefragt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Hamburg mit Excel-Kenntnissen sind, zeigt eine Stichprobe im Jobportal der Arbeitsagentur.

Im Februar waren hier alleine knapp 2.000 Jobs sowie Berufsausbildungen gelistet, in denen Excel-Kenntnisse gefordert waren. Der Branchenschwerpunkt lag hier neben Handel und Logistik vor allem im Einzelhandel – also Supermärkte, Baumärkte, Ladengeschäfte, Modehäuser etc.

Darunter befinden sich beispielsweise Ausbildungen und Jobs für die Bereiche:

Excel Kurs mit Kursnet: Excel richtig lernen

Wer Microsoft Word oder andere Produkte dieses Herstellers kennt, wird einige Grundfunktionen von Excel mehr oder weniger intuitiv bedienen können. Die eigentliche Funktionalität der Tabellenkalkulation – das geschäftliche Arbeiten mit den Daten – ist jedoch durchaus komplex und erfordert für die meisten Menschen den Besuch von Seminaren oder Trainings.

Durch beständige Neuerungen der Software nehmen sogar erfahrene Anwenderinnen und Anwender immer wieder an Seminaren teil, um ihr Wissen auf den aktuellen Stand zu bringen.

Bereits in Schule, Ausbildung und Studium an Excel denken

Wer später im Beruf erfolgreich sein möchte, sollte sich übrigens durchaus bereits während der Berufsausbildung aktiv um seine Computerkenntnisse kümmern. Zwar geben 80 Prozent der Azubis in Hamburg an, dass die Digitalisierung in der Ausbildung (sehr) wichtig ist – aber nur 51 Prozent der Azubis gaben an, während der Ausbildung auch entsprechend gut qualifiziert zu werden.

Gerade für die Top 5 der Ausbildungsberufe in Hamburg – aber eigentlich für alle anderen auch – sind Excel-Kenntnisse unverzichtbar: Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel, Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement, Fachinformatikerin/ Fachinformatiker, Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel sowie Verkäuferin/Verkäufer.

So werden Excel-Kenntnisse bei Bewerbungsgesprächen getestet

Wer also gute Kenntnisse in Microsoft Excel hat, der kann sich gute Hoffnungen auf einen tollen Job machen und seiner Karriere einen Schubs geben. Aber werden Excel-Kenntnisse bei Bewerbungsgesprächen eigentlich getestet? Ja, das kommt durchaus vor.

Vielen Arbeitgebern in Hamburg reicht es nicht, wenn man im Lebenslauf angibt, dass man gute Excel-Kenntnisse hat. Auch reicht es oft nicht, dass ein Zertifikat von einem Seminar oder einer anderen Schulung vorgelegt wird, dass man einen Excel Kurs belegt hat. Nicht selten wollen sich die Arbeitgeber selbst von den tatsächlichen Kenntnissen überzeugen.

Entweder können Bewerberinnen und Bewerber dazu im Bewerbungsgespräch aufgefordert werden, eine Aufgabe am Computer zu lösen. Beispielsweise könnte hier gefordert werden, Zellenwerte zu addieren und Tabellenblätter zu verknüpfen oder Daten mit fehlenden Werten rot zu markieren. 

Falls die Aufgabe nicht am Computer gestellt wird, können auch theoretische Fragen im Bewerbungsgespräch gestellt werden, beispielsweise

  • Wie wird die Adresse einer Zelle in einer Tabelle dargestellt?
  • Wie kopiert man ein Diagramm nicht dynamisch, sondern als Bild?
  • Was ist eigentlich eine Pivot-Tabelle und wie arbeitet man mit ihr?
  • Wie verknüpfe ich eine Tabelle mit einer Tabelle auf einem anderen Blatt?
  • Wie lege ich den Druckbereich einer Tabelle fest?

Möchte man also einen Job unbedingt, sollte man also durchaus über aktuelle Kenntnisse im Programm verfügen. Was sind aber “aktuelle” Kenntnisse?

Welche aktuelle Kenntnisse in Excel du brauchst

Seit 2019 wird Microsoft Excel nicht mehr mit einer Versionsnummer benannt, sondern wird von Microsoft nur noch “Excel” genannt. Als Teil von Office 365 wird die Software fortlaufend weiterentwickelt. Wer noch nicht mit Excel in Office 365 wird damit auch zurecht kommen, wenn man schon einmal mit Excel 2016 oder Excel 2013 gearbeitet hat. Dennoch empfiehlt es sich, vielleicht einen Auffrischungskurs von wenigen Stunden zu belegen, um wirklich sattelfest zu sein. 

Was ist, wenn ich noch gar keine Excel-Kenntnisse habe?

Hast du als Anfänger noch keine Kenntnisse in der Software und willst du dich für einen Job bewerben, der zwingend Excel-Kenntnisse erfordert, solltest du vor dem Termin nicht gleich zurückschrecken. Sofern nicht echte Profi-Kenntnisse gefordert werden, kannst du die wichtigsten Grundlagen in einer Weiterbildung vor dem Termin des Bewerbungsgesprächs durchaus in ein paar wenigen Stunden Training erlernen.

Man muss nicht immer gleich in einem vollständigen mehrtägigen Seminar lernen: Oft reicht es schon, wenn man einen persönlichen Trainer oder eine Trainerin auswählt, der gezielt auf ein Vorstellungsgespräch vorbereitet – entweder persönlich vor Ort oder online. Dabei kann man auch auf einen Excel Kurs München zurückgreifen, den man online absolviert. 

Die Lehrkraft sollte dabei nicht nur IT-erfahren sein, sondern auch Erfahrungen in der Wirtschaft und in der Personalauswahl haben. Bei der Auswahl des Trainers sollte man durchaus einmal fragen, ob dieser erklären kann, was die Funktionen einer Pivot Tabelle sind und wie diese angewendet wird.

Nach Auswahl des Trainers und mit einigen Stunden Training ist es durchaus realistisch, dass man das Auswahlgespräch besteht. In den meisten Fällen haben Unternehmen ohnehin eigens entwickelte Excel-Dateien als System in der Anwendung, darunter oft auch Pivot-Tabellen.

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten ohnehin meistens eine ausführliche Einweisung oder besuchen spezielle inhouse Seminare, um alle für das Unternehmen wichtigen Funktionen zu lernen. Zeigt sich dabei, dass die eigenen Excel-Kenntnisse doch nicht ausreichen, kann man ein paar weitere Trainingsstunden buchen – oft zahlen dann sogar die Arbeitgeber dafür, jedoch kann es sein, dass man einen Excel Kurs Berlin besucht. 

Excel Kurs mit Kursnet in Hamburg
Denke bei der Auswahl deines Excel-Kurses in Hamburg auch immer an die Wegstrecken: Eine lange Anreise und Abreise zum Kurs können ganz schön nervig sein. Durch eine gute Kurswahl kannst du diese Zeit besser in die Weiterbildung als in die Fahrzeit investieren.

Excel Kurs mit Kursnet in Hamburg: Wie finde ich einen passenden Kurs?

Wer Microsoft Excel als Anfänger schnell erlernen möchte, nutzt am besten die Hilfe eines Trainers oder einer Trainerin. Auf diese Weise kann man von der Erfahrung der Lehrkraft profitieren – im besten Falle berät sie zu den Dingen, die wichtig sind und Aspekte, die man nicht lernen muss. Das Lernen gelingt so schneller und ist oft auch praxisorientiert.

Wer einen Excel Kurs Hamburg sucht, kann zunächst nach Möglichkeiten für einen individuellen Online-Kurs sehen. Individuelle Online-Trainings haben den Vorteil, dass sie sich ganz konkret am Bedarf des Schülers/der Schülerin orientieren können. 

Excel-Schulungen werden natürlich für Anfänger und Fortgeschrittene auch vor Ort in allen Hamburger Stadtteilen angeboten: Altona, Eimsbüttel, Hamburg-Nord, Wandsbek, Harburg, Hamburg-Mitte und Bergedorf. Man sollte aber beachten, dass hierfür Fahrzeiten anfallen, der Unterricht oft in Gruppen erfolgt und dies auch nur zu fixen Terminen. 

Online-Lehrer sind hier oft flexibler und vermeiden zusätzliche Fahrten gerade in Zeiten von Covid-19.

So bereitest du dich auf einen Training oder Weiterbildung in Hamburg vor

  • Lass dich nicht in ein Angebotsformat einpressen – aber lass dich von deinem Trainer/deiner Trainerin beraten
  • Erkläre deinem Trainer/deiner Trainerin genau, für welches konkrete Ziel du lernen möchtest
  • Lasse dich nur auf die aktuelle Version schulen, lasse dir Erklärungen zum Zukunftsthema Cloud geben
  • Erstelle gemeinsam mit deinem Trainer/deiner Trainerin einen Lernplan

Inhaltlich solltest du u.a. die folgenden Grundlagen kennen:

  • Öffnen, Speichern und Schließen von Dateien
  • Arbeit in verschiedenen Blättern und Tabellen
  • Verknüpfungen
  • Konsistenzabfragen
  • Kreuztabellen
  • Export nach Word und in andere Programme
  • Pivot-Tabellen (verstehen, wozu sie dienen und wir man damit arbeitet)
  • VBA (wissen, was das ist)

Lege die Zeiten für den Kurz auf einen Zeitpunkt, an dem du immer auf jeden Fall frei hast – so vermeidest du Enttäuschungen auf beiden Seiten

Wenn du lieber persönlichen Unterricht statt Online-Unterricht möchtest, frage deinen Lehrer einfach danach: Beispielsweise in Altona, Nord, Wandsbek, Harburg, Mitte und Bergedorf gibt es Trainer, die persönlich oder online unterrichten und Seminare anbieten.

Da es eine hohe Zahl von Trainerinnen und Trainern gibt, kann man leicht passende Termine finden und die Seminare so legen, dass sie leicht in den persönlichen Wochenplan passen. Für Unternehmen ist es übrigens auch leicht möglich, Trainerinnen und Trainern zu inhouse-Schulungen einzuladen. 

Über die Tabellen von Excel hinaus

Noch ein Tipp: Hast du nach deiner Schulung die wichtigsten Kenntnisse zur Software drauf, lasse dir von deinem Trainer/deiner Trainer ruhig noch kurz Google Spreadsheets zeigen – das funktioniert ganz ähnlich und macht sich als weitere Qualifikation im Lebenslauf gut.

Google Spreadsheets hat derzeit weniger Funktionen als Excel, arbeitet aber ähnlich mit Tabellen und Zellen – und kann leicht von verschiedenen Nutzern gleichzeitig bearbeitet werden. 

Wo kann man noch eine Schulung oder Weiterbildung finden?

Wenn du dir einen Anbieter über Kursnet auswählst, empfehlen wir dir, einige Kriterien im Blick zu halten. Wenn du diese Angaben nicht in der Beschreibung findest, dann frage bim Kursanbieter dazu nach – am besten per E-Mail, so dass du die Antworten schriftlich hast.

Organisatorische Kriterien für einen Excel Kurs mit Kursnet in Hamburg

Stelle dir folgende Fragen für einen Excel-Kurs via Kursnet:

  • Für welche Altersgruppe ist der Kurs konzipiert? Besser ist es, eine homogene Altersgruppe zu haben, in die du auch reinpasst.
  • Wie hoch ist die Lerngeschwindigkeit im Seminar? Passt dies zu deinen Kenntnissen, deiner eigenen Lerngeschwindigkeit und deinen Zielen?
  • Was passiert, wenn du Termine der Schulung verpasst? Findest du wieder Anschluss? Warten alle immer auf den langsamsten Teilnehmer?
  • Welche Lernziele bestehen im Kurs? Wie passt dies zu deinen Zielen?
Die Tabellenkalkulation Microsoft Excel wird in fast allen Unternehmen weltweit eingesetzt.

Persönliche Kriterien für einen Excel Kurs mit Kursnet in Hamburg

  • Wie lang sind Anreise und Abreise zum Training und wie passt sich das in den Tagesablauf ein?
  • Hat der Kursanbieter gute Praxiskontakte: Beispielsweise zu Unternehmen, die an neuen Mitarbeitern mit Excel-Kenntnissen interessiert sind und gut zahlen?
  • Wie ist das Image des Kursanbieters? Ist er eher traditionell nach Hamburger Kaufmannsart oder flippig-modern wie ein Start-up?

Alternativen

Neben Kursnet hast du natürlich noch viele weitere Möglichkeiten, um einen Excel Kurs in Hamburg zu machen. Je nach deiner Situation könnten für dich passen:

  • Individuelle Kurse über einen Vermittler von Weiterbildungen
  • Volkshochschulen oder Stadtteilzentren
  • Bildungseinrichtungen über deinen Arbeitgeber, beispielsweise Bildungswerke der Wirtschaft, Bildungsangebote von Gewerkschaften
  • Kurse an Schulen, Berufsschulen und Universitäten

Wenn du im Arbeitsleben stehest, dann hast du also sehr viele Möglichkeiten für einen Excel-Kurs in Hamburg. Für welchen du dich auch immer entscheidest: Wahrscheinlich steigt dein beruflicher Erfolg mit einem solchen Kurs, wenn Kenntnisse der Tabellenkalkulation gefordert werden.

In dieser Rubrik Skillguide geht es um Weiterbildung zu FĂ€higkeiten, Wissen und Tools. Wir befassen uns hier mit verschiedenen wichtigen beruflichen Themen unter anderem aus den Bereichen IT und Computer, Social Media, Deutsch lernen sowie vielen weiteren Themen. Hier findet man Themen, um sich zu qualifizieren und um auf dem Laufenden zu bleiben.

Anzeige: Es kann heutzutage eine Herausforderung sein, eine langfristige Unterkunft in und um Berlin zu finden. Um bei Ihrer Suche erfolgreich zu sein, kann man einen Blick auf die Angebote bei HousingAnywhere für Wohnungen in Berlin und die umliegenden Städte wie Potsdam, Brandenburg an der Havel, Cottbus, und Frankfurt (Oder) werfen.
Anzeige von Life in Germany

Nach oben scrollen

* Bei mit diesem Zeichen gekennzeichneten Inhalten handelt es sich um Werbung / Affiliate Links: Beim Kauf ĂŒber einen solchen Link entstehen Ihnen keine Mehrkosten – als Seitenbetreiber erhalten wir jedoch eine prozentuale Provision an Ihren KĂ€ufen, worĂŒber wir uns mit finanzieren.