Startseite ¬Ľ Jobguide ¬Ľ Technologie und Technik ¬Ľ Maschinenbau Jobs in Deutschland
woman in white long sleeve shirt using black laptop computer

Maschinenbau Jobs in Deutschland

Der Maschinenbau in Deutschland bietet über 1,3 Millionen Jobs. Entsprechend hoch sind die Chancen, hier eine gut bezahlte Stelle zu bekommen. Was musst du wissen, wenn du im Maschinenbau Karriere machen willst?

Womit befasst sich die Branche Maschinenbau?

Der Maschinenbau ist einer der wichtigsten Industriezweige in Deutschland. Die Branche ist für einen Großteil der Exporte verantwortlich und beschäftigt rund 1,3 Millionen Menschen. Der Maschinenbau ist eng mit der Digitalisierung und der Transformation zu nachhaltigeren Produktionstechnologien verbunden. Es gibt viele bekannte Unternehmen im Maschinenbau, insbesondere in Süddeutschland und Nordrhein-Westfalen.

Die Branche Maschinenbau befasst sich mit der Herstellung von Maschinen und Anlagen sowie deren Instandhaltung und Reparatur. Dabei geht es um die Produktion von Werkzeugmaschinen und Fertigungssystemen, Antriebstechnik und Motoren, Elektronik und Steuerungstechnik, Robotern und Robotiklösungen sowie Montage- und Handhabungstechnik. Die Produkte und Dienstleistungen der Branche finden in unterschiedlichen Anwendungsbereichen Einsatz, wie z.B. im Automobilbau, in der Luftfahrt und Raumfahrt, in der Energiewirtschaft oder in der Logistik.

Welche Produkte bzw. Dienstleistungen sind typisch für die Branche Maschinenbau?

Typische Produkte und Dienstleistungen der Branche Maschinenbau umfassen u.a. die Herstellung von Werkzeugmaschinen und Fertigungssystemen. Hierzu zählen u.a. Drehmaschinen, Fräsmaschinen, Bohrmaschinen oder Schleifmaschinen. Auch die Produktion von Antriebstechnik und Motoren zählt zur Branche. Dabei geht es um die Entwicklung von Elektromotoren, Getrieben oder Pumpen. Die Elektronik und Steuerungstechnik spielt ebenfalls eine wichtige Rolle in der Branche. Hier geht es um die Entwicklung von Steuerungssystemen und Regelungstechnik für Maschinen und Anlagen. Darüber hinaus zählen auch Roboter und Robotiklösungen sowie Montage- und Handhabungstechnik zu den typischen Produkten der Branche.

In welchen Regionen in Deutschland gibt es besonders viele Unternehmen aus dem Bereich Maschinenbau?

Besonders viele Unternehmen aus dem Bereich Maschinenbau gibt es in Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Baden-Württemberg ist die Heimat von vielen traditionsreichen Maschinenbauunternehmen wie z.B. Trumpf oder Carl Zeiss. Auch in Bayern gibt es viele Maschinenbauunternehmen, wie z.B. Siemens oder MTU Aero Engines. Aber auch in allen anderen Regionen in Deutschland findest du praktisch in jedem größeren Ort ein Unternehmen aus der Branche.

Hinweis f√ľr Unternehmen und Bildungsanbieter

Möchten Sie mit Life-in-Germany.de kooperieren? Wir freuen und auf Ihre Kooperationsanfragen. Einige Möglichkeiten:

  • Platzierung von Stellenanzeigen oder Links zu Ihrem Unternehmen auf Life-in-Germany.de
  • Erstellung von Specials f√ľr Ihre Fachkr√§ftegewinnung
  • Beratung f√ľr die internationale Rekrutierung
  • SEO und Texterstellung
  • Beratung zum AI-Einsatz

Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf!

Welche Berufe sind in der Branche Maschinenbau häufig?

In der Branche Maschinenbau gibt es eine Vielzahl von Berufen, die je nach Ausrichtung der Unternehmen und der Aufgabenbereiche unterschiedlich ausfallen können. Typische Berufe sind u.a.:

  • Maschinenbauingenieur: Maschinenbauingenieure arbeiten an der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Maschinen und Anlagen. Sie sind in der Lage, technische Problemstellungen zu lösen und innovative Lösungen zu entwickeln.
  • Mechatroniker: Mechatroniker kümmern sich um die Wartung und Reparatur von Maschinen und Anlagen. Sie sind in der Lage, komplexe technische Systeme zu verstehen und zu reparieren.
  • Elektroniker: Elektroniker sind für die Installation, Wartung und Reparatur von elektronischen Komponenten und Systemen zuständig. Sie arbeiten eng mit Maschinenbauingenieuren und Mechatronikern zusammen.
  • Produktionsleiter: Produktionsleiter sind verantwortlich für die Organisation und Überwachung der Produktion von Maschinen und Anlagen. Sie koordinieren Arbeitsabläufe, überwachen die Qualität und optimieren Prozesse.

Wie kann man mit einer dualen Berufsausbildung in die Branche Maschinenbau einsteigen?

Eine duale Berufsausbildung ist eine beliebte Möglichkeit, um in die Branche Maschinenbau einzusteigen. Dabei wechseln sich Theoriephasen an einer Berufsschule mit Praxisphasen im Unternehmen ab. Typische Ausbildungsberufe sind u.a. Zerspanungsmechaniker, Mechatroniker, Elektroniker oder Industriemechaniker. In der Ausbildung lernen die Auszubildenden die Grundlagen der Maschinen- und Anlagenherstellung, wie man technische Zeichnungen liest und wie man Maschinen und Anlagen repariert und wartet.

Welche Möglichkeiten für ein Duales Studium gibt es?

Ein Duales Studium ist eine Kombination aus Studium und praktischer Ausbildung im Unternehmen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten für ein Duales Studium in der Branche Maschinenbau, z.B. Maschinenbau, Elektrotechnik oder Mechatronik. Während des Studiums erwerben die Studierenden theoretisches Wissen in ihrem Fachgebiet und setzen dieses in Praxisphasen im Unternehmen um. Durch das Duale Studium erhalten die Absolventen eine breite Ausbildung und sind in der Lage, komplexe technische Problemstellungen zu lösen.

Mit welchem Studium kann man gut in die Branche Maschinenbau einsteigen?

Um in die Branche Maschinenbau einzusteigen, gibt es verschiedene Studiengänge, die geeignet sind. Hier sind einige Beispiele:

  1. Maschinenbau: Der Studiengang Maschinenbau ist der klassische Weg, um in die Branche einzusteigen. Das Studium vermittelt umfassendes Wissen in den Bereichen Konstruktion, Fertigung, Werkstofftechnik, Thermodynamik und Steuerungs- und Regelungstechnik. Absolventinnen und Absolventen können in den unterschiedlichsten Bereichen tätig sein, wie z.B. in der Automobilindustrie, Luftfahrt und Raumfahrttechnik, Energietechnik oder Medizintechnik.
  2. Elektrotechnik: Ein Studium der Elektrotechnik ist ebenfalls geeignet, um in die Branche Maschinenbau einzusteigen. Viele Maschinen und Anlagen werden mit Elektronik und Automatisierungstechnik gesteuert. Studierende lernen in diesem Studiengang u.a. Elektrotechnik, Regelungstechnik, Steuerungstechnik und Automatisierungstechnik.
  3. Mechatronik: Mechatronik ist ein interdisziplinärer Studiengang, der die Bereiche Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik miteinander verbindet. Studierende lernen in diesem Studiengang, wie mechanische, elektronische und softwaretechnische Komponenten zu einem Gesamtsystem integriert werden können. Mechatronikerinnen und Mechatroniker können in den unterschiedlichsten Branchen tätig sein, wie z.B. in der Robotik, Automobilindustrie oder Luftfahrt und Raumfahrttechnik.
  4. Wirtschaftsingenieurwesen: Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen verbindet technisches und betriebswirtschaftliches Wissen. Studierende lernen in diesem Studiengang nicht nur technische und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, sondern auch betriebswirtschaftliche und managementbezogene Themen. Absolventinnen und Absolventen können in den Bereichen Produktion, Logistik, Vertrieb oder Qualitätsmanagement tätig sein.
Moderne Maschinenbau-Technologie in der Luftfahrt
Moderne Maschinenbau-Technologie in der Luftfahrt: Fortschrittliche Materialien und Konstruktionen sorgen für höhere Effizienz und Sicherheit in Flugzeugen.

Insgesamt gibt es also verschiedene Studiengänge, die für eine Karriere in der Branche Maschinenbau geeignet sind. Welches Studium das richtige ist, hängt von den persönlichen Interessen und Stärken ab. Wichtig ist, dass Studierende während ihres Studiums Praxiserfahrung sammeln, z.B. durch Praktika, Werkstudententätigkeiten oder Projekte. So können sie frühzeitig Einblicke in die Praxis gewinnen und Kontakte zu Unternehmen knüpfen.

Hinweis f√ľr Unternehmen und Bildungsanbieter

Möchten Sie mit Life-in-Germany.de kooperieren? Wir freuen und auf Ihre Kooperationsanfragen. Einige Möglichkeiten:

  • Platzierung von Stellenanzeigen oder Links zu Ihrem Unternehmen auf Life-in-Germany.de
  • Erstellung von Specials f√ľr Ihre Fachkr√§ftegewinnung
  • Beratung f√ľr die internationale Rekrutierung
  • SEO und Texterstellung
  • Beratung zum AI-Einsatz

Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf!

Quereinstieg

Für Quereinsteiger gibt es verschiedene Möglichkeiten, um in den Maschinenbau zu gelangen. Eine vielversprechende Option ist die Teilnahme an einem Online-Lehrgang zum Staatlich geprüften Maschinenbautechniker oder einer ähnlichen Weiterbildung. Diese Kurse bieten eine umfassende Ausbildung in den Bereichen Mechanik, Elektrotechnik, Informatik und Konstruktion. Sie sind speziell auf Personen ausgerichtet, die bereits Erfahrungen in einem anderen Bereich gesammelt haben, aber eine Karriere im Maschinenbau anstreben. Die Online-Formate ermöglichen es den Teilnehmern, flexibel und von überall aus zu lernen und sich so ihren individuellen Zeitplan anzupassen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Mitarbeit in einem Unternehmen, das im Maschinenbau tätig ist. Durch die Arbeit in einer technischen Position können Quereinsteiger wertvolle Erfahrungen sammeln und ihr Wissen ständig erweitern. Viele Unternehmen bieten auch interne Schulungen und Weiterbildungen an, um Mitarbeiter auf neue Aufgaben vorzubereiten und ihre Kompetenzen zu fördern. Diese Schulungen können eine ideale Gelegenheit sein, um fehlende Kenntnisse oder Fähigkeiten aufzubauen und eine Karriere im Maschinenbau zu starten oder voranzutreiben.

Wie viel verdient man hier etwa im Durchschnitt?

Das Gehalt in der Branche Maschinenbau variiert je nach Beruf und Erfahrung. Im Durchschnitt verdienen Ingenieure im Maschinenbau ein Bruttogehalt von ca. 56.000 bis 67.000 Euro im Jahr, Mechatroniker verdienen im Durchschnitt ca. 40.000 bis 50.000 Euro im Jahr und Elektroniker verdienen ca. 35.000 bis 45.000 Euro im Jahr. Produktionsleiter können je nach Unternehmensgröße und Verantwortungsbereich ein Bruttogehalt von ca. 50.000 bis 80.000 Euro im Jahr verdienen.

Wie sind die generellen wirtschaftlichen Aussichten für den Bereich Maschinenbau?

Die generellen wirtschaftlichen Aussichten für den Bereich Maschinenbau sind positiv. Die Branche gilt als wichtiges Standbein der deutschen Wirtschaft und ist international erfolgreich. Insbesondere der Export von Maschinen und Anlagen trägt maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg bei. Trotzdem stehen Unternehmen im Maschinenbau vor der Herausforderung, sich an die sich verändernden Marktanforderungen anzupassen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Die Digitalisierung und die Umstellung auf nachhaltigere Produktionstechnologien sind hierbei wichtige Treiber.

Wie sind die Chancen für Ausländerinnen und Ausländer, in der Maschinenbau in Deutschland anzufangen?

Für Ausländerinnen und Ausländer gibt es gute Chancen, in der Branche Maschinenbau in Deutschland anzufangen. Voraussetzung hierfür sind in der Regel sehr gute Deutschkenntnisse sowie eine entsprechende Berufsausbildung oder ein Studium im Bereich Maschinenbau. Unternehmen sind aufgrund des Fachkräftemangels oft darauf angewiesen, ausländische Fachkräfte einzustellen. Zudem bietet die Branche gute Möglichkeiten für internationale Karrieren und den Austausch mit anderen Ländern und Kulturen.

Hinweis f√ľr Unternehmen und Bildungsanbieter

Möchten Sie mit Life-in-Germany.de kooperieren? Wir freuen und auf Ihre Kooperationsanfragen. Einige Möglichkeiten:

  • Platzierung von Stellenanzeigen oder Links zu Ihrem Unternehmen auf Life-in-Germany.de
  • Erstellung von Specials f√ľr Ihre Fachkr√§ftegewinnung
  • Beratung f√ľr die internationale Rekrutierung
  • SEO und Texterstellung
  • Beratung zum AI-Einsatz

Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf!

Welche Rolle spielt die Digitalisierung in der Branche?

Die Digitalisierung spielt in der Branche Maschinenbau eine immer wichtigere Rolle. Neue Technologien und Innovationen, wie z.B. die Vernetzung von Maschinen und Anlagen, die Automatisierung von Produktionsprozessen oder die Nutzung von Datenanalysen und Künstlicher Intelligenz, eröffnen Unternehmen im Maschinenbau neue Möglichkeiten. Die Digitalisierung ermöglicht eine flexiblere und effizientere Produktion, eine höhere Produktqualität und eine bessere Kundenorientierung. Zudem eröffnen sich neue Geschäftsmodelle, wie z.B. der Verkauf von Servicedienstleistungen oder Pay-per-Use-Modelle. Unternehmen, die diese Technologien frühzeitig nutzen und in ihre Geschäftsstrategien integrieren, haben gute Chancen, wettbewerbsfähig zu bleiben.

Welche Trends zeichnen sich in der Branche ab?

In der Branche Maschinenbau zeichnen sich verschiedene Trends ab. Neben der Digitalisierung sind auch die Themen Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz von großer Bedeutung. Unternehmen setzen vermehrt auf nachhaltigere Produktionstechnologien und arbeiten an der Reduzierung von Emissionen und Abfall.

black and silver industrial machine
Die additive Fertigung, auch 3D-Druck genannt, eröffnet dem Maschinenbau neue Möglichkeiten. Mit dieser Technologie können komplexe Bauteile schnell und effizient hergestellt werden. Dabei entfallen oft aufwendige Werkzeugkonstruktionen und hohe Werkzeugkosten. 3D-Druck bietet somit eine kostengünstigere und flexiblere Alternative zur herkömmlichen Fertigung.

Zudem gewinnt die Additive Fertigung, auch 3D-Druck genannt, immer mehr an Bedeutung. Mit dieser Technologie können komplexe Bauteile schnell und effizient hergestellt werden. Auch die Entwicklung von künstlicher Intelligenz und Robotik in der Produktion sowie die Nutzung von Augmented und Virtual Reality in der Wartung und Reparatur von Maschinen und Anlagen sind wichtige Trends in der Branche.

Welche Herausforderungen stehen Unternehmen im Maschinenbau bevor?

Unternehmen im Maschinenbau stehen vor großen Herausforderungen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine wichtige Herausforderung ist die Digitalisierung und die Anpassung an die sich verändernden Marktanforderungen. Unternehmen müssen in neue Technologien und Geschäftsmodelle investieren und Prozesse optimieren, um effizienter und flexibler zu produzieren.

Auch der Fachkräftemangel und der demografische Wandel sind große Herausforderungen für Unternehmen. Um den Bedarf an Fachkräften zu decken, müssen Unternehmen verstärkt in die Aus- und Weiterbildung investieren und attraktive Arbeitsbedingungen wie beispielsweise attraktive Arbeitszeiten bieten. Zudem müssen Unternehmen nachhaltigere und ressourceneffiziente Produktionsprozesse etablieren, um den steigenden Umweltanforderungen gerecht zu werden.

Welche bekannten Unternehmen befassen sich mit Maschinenbau?

In Deutschland gibt es viele bekannte Unternehmen, die sich mit Maschinenbau befassen. Hier sind einige Beispiele:

  • Siemens: Siemens ist eines der größten Elektronik- und Maschinenbauunternehmen weltweit. Das Unternehmen ist in den Bereichen Energie, Industrie und Gesundheit tätig.
  • Robert Bosch: Bosch ist ein weltweit tätiges Technologie- und Dienstleistungsunternehmen, das u.a. im Bereich der Automobil- und Industrietechnik tätig ist.
  • ThyssenKrupp: ThyssenKrupp ist ein deutsches Stahl- und Technologieunternehmen, das in den Bereichen Industrie, Materialien und Services tätig ist.
  • Trumpf: Trumpf ist ein deutsches Unternehmen, das sich auf Werkzeugmaschinen und Lasertechnik spezialisiert hat.
  • KraussMaffei: KraussMaffei ist ein deutsches Unternehmen, das Maschinen und Anlagen für die Kunststoff- und Gummiindustrie herstellt.

Hinweis f√ľr Unternehmen und Bildungsanbieter

Möchten Sie mit Life-in-Germany.de kooperieren? Wir freuen und auf Ihre Kooperationsanfragen. Einige Möglichkeiten:

  • Platzierung von Stellenanzeigen oder Links zu Ihrem Unternehmen auf Life-in-Germany.de
  • Erstellung von Specials f√ľr Ihre Fachkr√§ftegewinnung
  • Beratung f√ľr die internationale Rekrutierung
  • SEO und Texterstellung
  • Beratung zum AI-Einsatz

Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf!

Wie wichtig ist der Maschinenbau für die deutsche Wirtschaft?

Der Maschinenbau ist für die deutsche Wirtschaft von großer Bedeutung. Die Branche zählt zu den wichtigsten Industriezweigen in Deutschland und ist für einen Großteil der Exporte verantwortlich. Maschinen und Anlagen “Made in Germany” stehen für Qualität, Präzision und Innovation und sind weltweit gefragt. Die Branche beschäftigt in Deutschland rund 1,3 Millionen Menschen und erzielt einen Umsatz von mehr als 200 Milliarden Euro im Jahr. Auch für die Zukunft wird dem Maschinenbau eine wichtige Rolle zugesprochen, da er eng mit der Digitalisierung und der Transformation zu nachhaltigeren Produktionstechnologien verbunden ist.

Wie wichtig ist die Aus- und Weiterbildung?

Die Aus- und Weiterbildung spielt in der Branche Maschinenbau eine sehr wichtige Rolle. Um wettbewerbsfähig zu bleiben und den Bedarf an qualifizierten Fachkräften zu decken, müssen Unternehmen in die Aus- und Weiterbildung investieren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um eine Ausbildung im Bereich Maschinenbau zu absolvieren, wie z.B. eine duale Ausbildung oder ein Studium.

Auch die Weiterbildung ist wichtig, um auf dem neuesten Stand der Technik und des Wissens zu bleiben. Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern in der Regel verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten an, wie z.B. Seminare, Schulungen oder Trainings. Auch die Zusammenarbeit mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen ist wichtig, um den Austausch von Wissen und Innovationen zu fördern.

Wie wichtig ist die Internationalisierung?

Die Internationalisierung spielt in der Branche Maschinenbau eine sehr wichtige Rolle. Die Branche ist aufgrund ihrer Exportorientierung stark auf den internationalen Markt ausgerichtet. Deutsche Maschinen und Anlagen sind weltweit gefragt und haben einen sehr guten Ruf. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen auf die unterschiedlichen Anforderungen und Standards in den verschiedenen Märkten eingehen und sich entsprechend ausrichten.

Auch die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern, Lieferanten und Kunden ist wichtig, um den Austausch von Wissen und Innovationen zu fördern. Unternehmen im Maschinenbau sind häufig in internationalen Netzwerken und Kooperationen aktiv, um sich den Herausforderungen der Globalisierung zu stellen.

Wie wichtig ist die Nachhaltigkeit in der Branche?

Die Nachhaltigkeit spielt in der Branche Maschinenbau eine immer wichtigere Rolle. Unternehmen müssen sich den Herausforderungen des Klimawandels und der steigenden Umweltanforderungen stellen und nachhaltigere Produktionstechnologien etablieren. Auch die Ressourceneffizienz und die Reduzierung von Abfall und Emissionen sind wichtige Themen. Unternehmen, die nachhaltiger produzieren, haben nicht nur einen positiven Einfluss auf die Umwelt, sondern können auch Kosten einsparen und die Wettbewerbsfähigkeit steigern.

Es gibt bereits viele Unternehmen im Maschinenbau, die auf Nachhaltigkeit setzen und entsprechende Maßnahmen umsetzen. Auch die Entwicklung neuer Technologien und Geschäftsmodelle im Bereich Nachhaltigkeit bietet Unternehmen große Chancen.

Hinweis f√ľr Unternehmen und Bildungsanbieter

Möchten Sie mit Life-in-Germany.de kooperieren? Wir freuen und auf Ihre Kooperationsanfragen. Einige Möglichkeiten:

  • Platzierung von Stellenanzeigen oder Links zu Ihrem Unternehmen auf Life-in-Germany.de
  • Erstellung von Specials f√ľr Ihre Fachkr√§ftegewinnung
  • Beratung f√ľr die internationale Rekrutierung
  • SEO und Texterstellung
  • Beratung zum AI-Einsatz

Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf!

In welchen Regionen in Deutschland gibt es besonders viele Unternehmen aus dem Bereich Maschinenbau?

Besonders viele Unternehmen im Bereich Maschinenbau finden sich in den Regionen Süddeutschland und Nordrhein-Westfalen. In Süddeutschland sind vor allem die Regionen Stuttgart, Karlsruhe, Ulm und München zu nennen. Hier haben sich viele große Maschinenbauunternehmen angesiedelt. In Nordrhein-Westfalen sind besonders die Städte Aachen, Düsseldorf und Köln zu nennen. Auch hier gibt es viele Maschinenbauunternehmen, die in den Bereichen Automobilindustrie, Luftfahrtindustrie und Medizintechnik tätig sind.

Und wie weiter?

Oder abonniere unseren kostenlosen Telegram-Kanal, um Updates, Ratschläge und Neuigkeiten zur Karriere in Deutschland zu erhalten. Bitte beachte dazu unsere Datenschutzerklärung.

Scroll to Top

Dieser Artikel wurde verfasst von Dr. Wolfgang Sender und am 25.02.2023 publiziert.

Der Artikel wurde am 05.03.2023 aktualisiert.