Visum fĂŒr eine Ausbildung in Deutschland als AuslĂ€nder

Lesedauer: 3 Minuten.

Visum Ausbildung Deutschland: Wie bekommst du es als AuslÀnder oder AuslÀnderin aus einem Drittstaat? Wir beantworten hier die wichtigsten Fragen.

Welcher AuslÀnder kann eine Ausbildung in Deutschland machen?

Die Berufsausbildung in Deutschland steht grundsĂ€tzlich allen AuslĂ€ndern aus allen LĂ€ndern der Welt offen. Du kannst dich also mit jeder StaatsbĂŒrgerschaft bewerben. Wichtig ist, dass du einen Schulabschluss in deinem Heimatland erhalten und hier mindestens 9 Schulklassen abgeschlossen hast.

Ebenso solltest du beachten, dass du die Ausbildung in Deutschland gemeinsam mit deutschen Azubis absolvierst. Diese sind in der Regel zwischen 16 und 26 Jahren alt.

Visum Ausbildung Deutschland: Die einzelnen Schritte

Wie man sich als AuslĂ€nder fĂŒr die Berufsausbildung in Deutschland vorbereitet

Die deutsche Sprache ist sowohl fĂŒr die Ausbildung wie auch fĂŒr das Visum extrem wichtig: Als Bewerber oder Bewerberin aus dem Ausland musst du zwingend Deutsch auf Niveau B1 sprechen. Du musst dies an der Botschaft durch ein aktuelles Sprachzertifikat belegen. Sprichst du kein Deutsch, hat deine Bewerbung kaum Aussicht auf Erfolg.

Lerne daher die deutsche Sprache rechtzeitig! Die Arbeitgeber entscheiden ĂŒber ihre Azubis oft schon Monate bevor eine Ausbildung beginnt: Je schneller du also B1-Deutschkenntnisse erwirbst, desto besser!

Der wichtigste Schritt, um einen Ausbildungsplatz zu bekommen

Der wichtigste Schritt fĂŒr einen Platz in der Berufsausbildung in Deutschland ist deine Bewerbung. Du musst dich bei einem Unternehmen direkt bewerbe, wenn du eine duale Berufsausbildung machen willst. Die Bewerbung fĂŒr eine solche Ausbildung sollte immer umfassen:

  1. Ein Motivationsschreiben (auch Anschreiben oder Bewerbungsschreiben oder Cover letter genannt): ErklĂ€re hier unter anderem, warum du dich genau fĂŒr diese Ausbildung interessierst und warum du dich besonders fĂŒr diesen Ausbildungsplatz eignest;
  2. Einen aktuellen tabellarischen Lebenslauf, beispielsweise im Europass-Format;
  3. Nachweise deiner Sprachkenntnisse, Schulzeugnisse und sonstige Unterlagen.
  4. AllerspĂ€tester Termin fĂŒr auslĂ€ndische Bewerber ist der frĂŒhe Sommer, wenn die Ausbildung im Herbst beginnt.
Visum Ausbildung Deutschland

Visum Ausbildung Deutschland: Ein Visum fĂŒr Azubis aus Drittstaaten

Wie kommt man an das Visum?

Bewerberinnen und Bewerber aus EU-Staaten benötigen kein Visum fĂŒr eine Berufsausbildung in Deutschland.

Bist du Bewerberin oder Bewerber aus einem nicht-EU-Staat, dann kommst du an das Visum fĂŒr die Berufsausbildung in Deutschland mit diesen Schritten:

  1. Suche dir eine passende Ausbildung in Deutschland
  2. Bewirb dich bei einem deutschen Unternehmen
  3. Bestehe das BewerbungsgesprÀch mit dem Unternehmen
  4. Erhalte einen Ausbildungsvertrag / Arbeitsvertrag
  5. Wende dich damit und mit weiteren Unterlagen an eine Deutsche Botschaft / ein deutsches Konsulat, um das Visum zu beantragen.

Wenn du nicht aus einem EU-Staat kommst, brauchst du eventuell ein Sperrkonto. Frage bei der örtlichen Deutschen Botschaft ausreichend vor deinem persönlichen Termin nach, ob du ein solches Sperrkonto brauchst und lies unsere Hinweise fĂŒr ein Sperrkonto fĂŒr Deutschland.

Beachte auch: Die Bearbeitung deines Visumsantrags kann durchaus 2-3 Monate oder lÀnger dauern.

Alternativ kannst du auch ein Visum zur Arbeitsplatzsuche oder Ausbildungsplatzsuche in Deutschland beantragen. Damit kannst du als Nicht-EU-Staatler nach Deutschland reisen und dir einen Job oder eine Ausbildung suchen.

Visum Ausbildung Deutschland: DĂŒrfen auslĂ€ndische Azubis mit diesem Visum in Deutschland arbeiten?

Mit dem Visum zur Ausbildung dĂŒrfen AuslĂ€nder insgesamt 10 Stunden pro Woche zusĂ€tzlich zur Ausbildung in Deutschland arbeiten – entweder in ihrem Ausbildungsbetrieb oder in einem anderen Unternehmen. Hierdurch können sich BerufsschĂŒler etwas Geld zur Lebenshaltung hinzuverdienen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rechtlicher Hinweis

Life-in-Germany.de ist eine Informationsplattform zum Thema Arbeiten und Leben in Deutschland. Wir fokussieren auf die Gewinnung von auslÀndischen FachkrÀften, Azubis und Studenten.

Alle Inhalte dieser Seite sind rechtlich geschĂŒtzt und unterliegen dem Copyright. Bei den getroffenen Aussagen zu verschiedenen Fragen handelt es sich um redaktionelle Texte und unverbindliche Erstinformationen. Kein Text oder Element dieser Seite stellt eine Rechtsberatung dar. Wenden Sie sich fĂŒr eine Rechtsberatung an einen Anwalt. Wenden Sie sich fĂŒr steuerliche Beratungen an einen Steuerberater. Die redaktionellen Texte geben den Stand sorgfĂ€ltiger Recherche zum Veröffentlichungszeitpunkt dar. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Sachverhalte seit Veröffentlichung Ă€ndern. Die Informationen stellen in keiner Weise eine Handlungsempfehlung dar. Die Informationen geben nur erste Hinweise und erheben daher keinen Anspruch auf VollstĂ€ndigkeit. Obwohl sie mit grĂ¶ĂŸtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, kann keine Haftung fĂŒr die inhaltliche Richtigkeit ĂŒbernommen werden.  Informieren Sie uns bitte ĂŒber eventuelle Fehler und UnzulĂ€nglichkeiten.

In den Stellenausschreibungen wie in allen anderen Texten der Seite Life-in-Germany.de sind IrrtĂŒmer, Fehler und UnvollstĂ€ndigkeiten nicht ausgeschlossen. Es ist möglich, insbesondere bei lĂ€ngerfristig ausgeschriebenen Stellenanzeigen, dass sich die Rahmenbedingungen im Zeitverlauf Ă€ndern und diese Änderungen durch die Arbeitgeber Life-in-Germany.de nicht oder nicht vollstĂ€ndig mitgeteilt werden. Wir bemĂŒhen uns stets um die aktuellste Fassung der Ausschreibungen. Verbindlich sind fĂŒr Bewerber jedoch ausschließlich die Angaben des Unternehmens. Diese Angaben erfahren Sie im BewerbungsgesprĂ€ch und im Arbeitsvertrag. Die gelegentlich gewĂ€hlte mĂ€nnliche Form bezieht immer gleichermaßen weibliche oder diverse Personen ein. Auf konsequente Mehrfachbezeichnung wurde aufgrund besserer Lesbarkeit an nachrangigen Stellen verzichtet. Alle Stellenausschreibungen und erlĂ€uternden Texte beziehen sich immer auf m/w/d.

* Bei mit diesem Zeichen gekennzeichneten Inhalten handelt es sich um Werbung / Affiliate Links: Beim Kauf ĂŒber einen solchen Link entstehen Ihnen keine Mehrkosten – als Seitenbetreiber erhalten wir jedoch eine prozentuale Provision an Ihren KĂ€ufen, worĂŒber wir uns mit finanzieren.