Studium finanzieren in Deutschland

KI-Bild von Midjourney

Viele junge Menschen in Deutschland möchten gern studieren, haben aber wenig Geld. Wie kannst du dein Studium finanzieren in Deutschland?

Ein Studium kostet Geld!

Es ist keine Überraschung: Ein Studium in Deutschland kostet Geld. Studiengebühren gibt es in Deutschland zwar nicht an staatlichen Hochschulen, sondern nur an privaten Hochschule. Aber egal ob private oder staatliche Hochschule: Als Studentin oder Student hast du auch ziemlich viele reguläre Ausgaben, beispielsweise für:

  • Miete
  • Lebensmittel
  • Kleidung
  • Versicherung
  • Transport
    Gesundheit und Medizin
  • Computer, Technik und Internet
  • Einrichtungsgegenstände.

Wenn du also ein Studium in Deutschland beginnen möchtest, solltest du dir dazu am besten einmal eine Kalkulation machen und prüfen, wo du finanziell stehen wirst und wie du das finanziert bekommst. Auch wenn du mitten im Studium bist, solltest du dir ab und zu Zeit nehmen und prüfen, wie sich deine finanzielle Lage entwickelt und was du für dich vielleicht verbessern kannst.

Nicht jeder Student oder jede Studentin kann auf eine finanzielle Hilfe aus der Familie hoffen. Vielleicht bist du auf dich alleine gestellt oder möchtest gar keine Hilfe aus der Familie. Was kannst du in diesem Falle tun?

Finanzierungsmöglichkeiten für ein Studium in Deutschland: Teste dein Wissen!

Willkommen zu unserem Quiz über Finanzierungsmöglichkeiten für ein Studium in Deutschland! Erfahre, wie gut du dich in diesem Thema auskennst und entdecke neue Möglichkeiten, um dein Studium zu finanzieren. Bist du bereit, dein Wissen zu testen und etwas Neues über dieses spannende Thema zu lernen? Los geht's!

Duales Studium als Alternative?

Bevor du dir Gedanken für die Finanzierung deines Studium machst: Hast du schon einmal überlegt, ein Duales Studium in Deutschland zu beginnen? Dieses hat die folgenden Vorteile:

  • du bekommst einen Bachelor-Abschluss
  • im Anschluss kannst du an einer beliebigen Uni einen Master machen
  • du bekommst ein monatliches Gehalt
  • dein Arbeitgeber zahlt die Gebühren
  • du hast exzellente Jobperspektiven bei deinem Arbeitgeber.

Das Duale Studium in Deutschland ist auch für Ausländerinnen und Ausländer offen. Ein großer Arbeitgeber, der ein Duales Studium anbietet, ist beispielsweise die Deutsche Bahn.

Über den Autor: Dr. Wolfgang Sender hat Soziologie und Politikwissenschaft studiert und schreibt als Journalist seit 2018 zu Fragen internationaler Karriere. Er ist Autor mehrerer Bücher und vieler Fachartikel. Wolfgang hat über 30 Jahre Arbeitserfahrungen in Unternehmen, Medien, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Folgen Sie dem Autor auf LinkedIn.

Staatliche Unterstützungen in Deutschland

n Deutschland gibt es mehrere Möglichkeiten für staatliche Unterstützungen. Allerdings greifen nur rund 16 Prozent der Studierenden auf staatliche Angebote wie BAföG, Studienkredite oder Stipendien zurück. Die meisten Studierenden werden finanziell von ihren Eltern unterstützt oder arbeiten neben dem Studium.

Es gibt große Unterschiede in der Nutzung staatlicher Finanzierungsangebote zwischen den Bundesländern. Sachsen hat mit 23,7 % die höchste Quote, während Thüringen am niedrigsten liegt. Die Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro im Jahr 2022 war eine der wirksamsten Verbesserungen für Studierende. Experten sehen dringenden Reformbedarf im Bereich der staatlichen Studienfinanzierung und empfehlen eine umfassende und flexible Bundesstudienförderung.

BAföG

Das BAföG ist eine staatliche Förderung für die Ausbildung von Schülern und Studenten in Deutschland. BAföG bedeutet Bundes­ausbildungs­förderungs­gesetz. Es stellt für viele deutsche Studierende oft eine wichtige Finanzierungsmöglichkeit dar. Gewisse Einkommensgrenzen dürfen jedoch nicht überschritten werden. Beim BAföG ist die Hälfte geschenkt, der andere Teil wird als zinsloses Darlehen erteilt.

Bildungskreditprogramm der Bundesregierung

Seit mehreren Jahren besteht das Bildungskreditprogramm der Bundesregierung. Es richtet sich an Menschen in Ausbildung oder Studium sowie Praktika. Das Bildungskreditprogramm der Bundesregierung kannst du online beantragen. Es ist zeitlich befristet und besonders zinsgünstig.

Studium finanzieren in Deutschland
Nicht jeder möchte oder kann sich mithilfe der Eltern das Studium finanzieren. Es gibt zum Glück Alternativen!

Studienkredit

In Deutschland bieten auch Banken und Sparkassen verschiedene Kredite an, die dir helfen, deinen Bildungsabschluss (Ausbildung oder Studium) zu erreichen. In der Regel haben diese Angebote einen vergleichsweise niedrigen Zinssatz haben und bieten dir eine lange Rückzahlungszeit. Am besten du sprichst zuerst mit der Bank, bei der du bereits ein Konto hast.

Daten und Fakten

  • Statistik zur Studienfinanzierung in Deutschland:
  • - 54% der deutschen Studierenden finanzieren ihr Studium durch Nebenjobs.
  • - Im Jahr 2020 wurden insgesamt 26.465 BAföG-Anträge bewilligt.
  • - 17% der deutschen Studierenden erhalten ein Stipendium.
  • - Die durchschnittliche Studiendauer in Deutschland beträgt 10 Semester.

Studium finanzieren mit Stipendien

Viele Organisationen wie private Stiftungen und öffentliche Stiftungen, Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bieten Stipendien für ein Studium. Um ein Stipendium zu erhalten, musst du zumeist ein Auswahlverfahren durchlaufen und gewisse Kriterien erfüllen. Während bestimmte Organisationen auf der Basis von Leistungen und Noten Bewerber aussuchen, richten andere ihren Blick eher auf gesellschaftliches Engagement.

Fragen und Antworten

  1. Wie finanziere ich mein Studium?

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Studium zu finanzieren. Dazu gehören: BAföG, Stipendien, Studienkredite, Nebenjobs und die finanzielle Unterstützung durch die Familie. Es ist wichtig, sich frühzeitig über die Möglichkeiten zu informieren und gegebenenfalls eine Kombination der genannten Optionen zu wählen.

  2. Wie viel BAföG bekomme ich?

    Die Höhe des BAföG hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Einkommen der Eltern, dem eigenen Einkommen und der Art des Studiums. In der Regel liegt der Höchstsatz bei 861 Euro pro Monat. Ein Teil des BAföGs muss später zurückgezahlt werden.

  3. Wie finde ich passende Stipendien?

    Es gibt eine Vielzahl von Stipendien, die je nach Fachrichtung, Leistungen oder persönlichen Merkmalen vergeben werden. Eine gute Anlaufstelle ist das Internet oder die Studienberatung an der Hochschule. Auch Stiftungen und Unternehmen bieten Stipendien an.

  4. Wie funktionieren Studienkredite?

    Ein Studienkredit ist ein Darlehen, das speziell für Studierende angeboten wird. Dabei kann eine bestimmte Summe pro Monat oder insgesamt aufgenommen werden. Die Rückzahlung erfolgt nach dem Studium und richtet sich nach dem Einkommen. Es ist wichtig, sich im Vorfeld über die Konditionen und Zinsen zu informieren.

  5. Kann ich neben dem Studium arbeiten?

    Ja, viele Studierende finanzieren ihr Studium durch einen Nebenjob. Es ist jedoch wichtig, darauf zu achten, dass der Nebenjob nicht die Studienzeit zu sehr belastet und dass genügend Zeit für das Studium bleibt. Auch hier sollten die Arbeitszeiten und der Verdienst im Vorfeld abgeklärt werden.

  6. Wie kann ich meine Ausgaben reduzieren?

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Ausgaben zu reduzieren. Dazu gehören zum Beispiel das Teilen einer Wohnung mit anderen Studierenden, der Kauf von gebrauchten Büchern oder das Nutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln. Auch auf Freizeitaktivitäten kann man gegebenenfalls verzichten oder günstigere Alternativen wählen.

  7. Kann ich während des Studiums Kindergeld erhalten?

    Ja, wenn man während des Studiums unter 25 Jahre alt ist und nicht mehr als 20 Stunden pro Woche arbeitet, hat man in der Regel Anspruch auf Kindergeld. Es ist jedoch wichtig, sich beim zuständigen Familienkassenamt zu informieren und den Antrag frühzeitig zu stellen.

  8. Wie sieht es mit der Krankenversicherung aus?

    Studierende sind in der Regel über die gesetzliche Krankenversicherung versichert. Bei einem Studium bis zum 25. Lebensjahr müssen keine Beiträge gezahlt werden, danach muss man sich selbst versichern. Es gibt jedoch auch Möglichkeiten, sich als Studierender günstiger zu versichern.

  9. Kann ich während des Studiums ein Praktikum machen?

    Ja, ein Praktikum kann eine gute Möglichkeit sein, um praktische Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Es ist jedoch wichtig, darauf zu achten, dass das Praktikum nicht zu lange dauert und dass genügend Zeit für das Studium bleibt. Auch auf die Vergütung und die Arbeitszeiten sollte geachtet werden.

  10. Was passiert, wenn ich das Studium abbreche?

    Wenn man das Studium abbricht, hat man in der Regel keinen Anspruch mehr auf BAföG oder Stipendien. Auch die Krankenversicherung muss in der Regel selbst finanziert werden. Es ist wichtig, sich frühzeitig über mögliche Konsequenzen zu informieren und gegebenenfalls eine Alternative zu planen.

Einen Nebenjob als Student machen?

Natürlich ist es neben deinem Studium auch oft möglich, einen Nebenjob zu machen (für Ausländerinnen und Ausländer können besondere Bedingungen gelten). Sicher ist es oft nicht schlecht, wenn du einen Ferienjob in Deutschland für Studenten übernimmst und in den Semesterferien Geld verdienst. Je nach Länge deiner Semesterferien kannst du locker einige Tausend Euro verdienen und damit deine Kasse füllen. Auch ist es sicher möglich, dass du vielleicht abends im Supermarkt für 1-2 Stunden aushilfst oder am Wochenende an der Tankstelle arbeitest.

Aus unserer Erfahrung solltest du jedoch vorsichtig damit sein, einen täglichen Job zu übernehmen. Dies kann bedeuten, dass zu viel Zeit von deinem Studium abgeht und du riskierst, dein Studium am Ende nicht fertig zu machen. Es kann alles ein bisschen viel werden und du bekommst nicht die Ruhe, die du zum Studium auch brauchst. Daher unser Rat: Schöpfe zuerst unbedingt alle Möglichkeiten einer Förderung aus, bevor du dir überlegst, einen Job während des Studiums anzunehmen!

Lesen Sie jetzt weiter zum Thema:

    var quizData = { intro: “Die Finanzierung des Studiums in Deutschland kann eine Herausforderung darstellen, aber es gibt viele verfügbare Optionen. Studiengebühren variieren je nach Bundesland und Universität, und es gibt eine Reihe von Förderprogrammen und Stipendien. Auch Nebenjobs und Studienkredite sind gängige Finanzierungsmethoden. Dieses Quiz testet dein Wissen über verschiedene Aspekte der Studienfinanzierung in Deutschland.”, title: “Quiz: Studium finanzieren in Deutschland”, fragen: [ “Sind Studiengebühren für Bachelorstudiengänge an öffentlichen Universitäten in allen deutschen Bundesländern kostenlos?”, “Kann das BAföG unabhängig vom Einkommen der Eltern beantragt werden?”, “Bietet die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Stipendien für Bachelorstudierende an?”, “Ist es für internationale Studierende aus Nicht-EU-Ländern möglich, ohne Einschränkungen neben dem Studium zu arbeiten?”, “Sind Studienkredite in Deutschland typischerweise zinsfrei?”, “Gibt es in Deutschland spezielle Stipendien für Studierende in künstlerischen Studiengängen?”, “Ist das Deutschlandstipendium für alle Studierenden, unabhängig von der Nationalität, zugänglich?”, “Müssen Studierende, die BAföG erhalten, den vollen Betrag nach dem Studium zurückzahlen?”, “Kann man in Deutschland ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes auch ohne Vorschlag einer Hochschule erhalten?”, “Ist die studentische Krankenversicherung in Deutschland für alle Studierenden bis zum 30. Lebensjahr verpflichtend?” ], antworten: [ “Nein”, “Nein”, “Nein”, “Nein”, “Nein”, “Ja”, “Ja”, “Nein”, “Ja”, “Ja” ] }; function setupQuiz() { if (quizData.fragen.length === 0) { return; } document.getElementById(‘Quiz’).style.display = ”; document.getElementById(‘quizTitle’).innerText = quizData.title; var quizIntro = document.getElementById(‘quizIntro’); quizIntro.innerText = quizData.intro; quizIntro.classList.add(‘quizIntro’); var table = document.getElementById(‘quizTable’); quizData.fragen.forEach(function(frage, index) { var row = table.insertRow(-1); var cell1 = row.insertCell(0); cell1.innerText = frage; cell1.style.fontSize = ‘120%’; // Schriftgröße auf 120% setzen var cell2 = row.insertCell(1); var radioInputJa = document.createElement(‘input’); radioInputJa.type = ‘radio’; radioInputJa.name = ‘frage’ + (index + 1); radioInputJa.value = ‘Ja’; radioInputJa.classList.add(‘radio-button’); // Neue CSS-Klasse hinzugefügt cell2.appendChild(radioInputJa); cell2.innerHTML += ‘ Ja’; var cell3 = row.insertCell(2); var radioInputNein = document.createElement(‘input’); radioInputNein.type = ‘radio’; radioInputNein.name = ‘frage’ + (index + 1); radioInputNein.value = ‘Nein’; radioInputNein.classList.add(‘radio-button’); // Neue CSS-Klasse hinzugefügt cell3.appendChild(radioInputNein); cell3.innerHTML += ‘ Nein’; }); } function berechnePunktzahl() { for (var i = 0; i < quizData.fragen.length; i++) { var punktwert = getRadioValue(‘frage’ + (i + 1)); // Index um 1 erhöht var row = document.getElementById(‘quizTable’).rows[i]; // Index nicht erhöht if (punktwert === quizData.antworten[i]) { // Wenn die Antwort richtig ist, setze den Hintergrund auf lindgrün row.style.backgroundColor = ‘limegreen’; } else { // Wenn die Antwort falsch ist, setze den Hintergrund auf rosa row.style.backgroundColor = ‘pink’; } } // Zeige die richtigen Antworten nach der Auswertung document.getElementById(‘richtigeAntworten’).style.display = ”; } function getRadioValue(name) { var radios = document.getElementsByName(name); for (var i = 0; i < radios.length; i++) { if (radios[i].checked) { return radios[i].value; } } return ”; } window.onload = setupQuiz; table.quiz-table tr { transition: background-color 0.5s; } .radio-button { width: 30px; height: 30px; }

    Digitale Nebenjobs und Freelancing für Studierende

    Im Zeitalter der Digitalisierung eröffnen sich für Studierende vielfältige Möglichkeiten, durch digitale Nebenjobs und Freelancing-Aktivitäten ihr Studium zu finanzieren. Diese Art der Beschäftigung bietet nicht nur eine flexible Zeiteinteilung, sondern ermöglicht es auch, wertvolle Berufserfahrung in verschiedenen Sektoren zu sammeln.

    Flexibilität und Vielfalt digitaler Arbeit

    Digitale Nebenjobs reichen von Content-Erstellung über Social Media Management bis hin zur Softwareentwicklung. Plattformen wie Upwork oder Fiverr bieten Studierenden eine breite Palette an Freelancing-Optionen. Diese Jobs ermöglichen es Studierenden, ihr Studium mit einer Arbeit zu verbinden, die sich ihren Zeitplänen und akademischen Verpflichtungen anpasst.

    Berufserfahrung und Qualifikationsaufbau

    Neben dem finanziellen Aspekt ermöglichen diese Jobs Studierenden auch, berufliche Fähigkeiten zu entwickeln und ein professionelles Portfolio aufzubauen. Erfahrungen in Bereichen wie Webdesign, digitales Marketing oder Datenanalyse sind in der heutigen Arbeitswelt sehr gefragt. Solche Fähigkeiten zu erwerben, während man noch im Studium ist, kann den Berufseinstieg erheblich erleichtern.

    Herausforderungen und Chancen

    Die Herausforderung bei digitalen Nebenjobs liegt in der Selbstorganisation und der Aufrechterhaltung eines Gleichgewichts zwischen Arbeit und Studium. Zeitmanagement und Selbstdisziplin sind entscheidend, um in beiden Bereichen erfolgreich zu sein. Gleichzeitig bietet die digitale Arbeit eine Chance, ein globales Netzwerk aufzubauen und sich in internationalen Märkten zu etablieren.

    Nachhaltige Finanzierungsmodelle für Studierende

    Nachhaltige Finanzierungsmodelle wie Income Share Agreements (ISA) bieten eine alternative Lösung für Studierende, die traditionelle Kredite und finanzielle Verpflichtungen vermeiden möchten. Diese Modelle basieren auf einer Vereinbarung, nach der Studierende einen festgelegten Prozentsatz ihres zukünftigen Einkommens nach dem Studium zahlen.

    Prinzip des Income Share Agreements

    Das Kernprinzip des ISA ist einfach: Anstatt eine feste Summe für die Studienfinanzierung zurückzuzahlen, leisten Absolventen Beiträge basierend auf ihrem Einkommen. Dies bedeutet, dass die Rückzahlungen steigen oder fallen, je nachdem, wie erfolgreich der Absolvent beruflich ist.

    Vorteile für Studierende

    Der Hauptvorteil eines ISA ist die Reduzierung des finanziellen Risikos und Drucks für Studierende. Wenn ein Absolvent nach dem Studium ein geringes Einkommen hat, sind auch seine Rückzahlungen niedriger. Dieses Modell ist besonders attraktiv für Studierende, die risikoreichere Karrierewege wie Unternehmertum oder kreative Berufe verfolgen möchten.

    Potenzielle Herausforderungen

    Eine Herausforderung von ISAs ist die Notwendigkeit, die Konditionen sorgfältig zu prüfen, insbesondere hinsichtlich der Höchstgrenzen der Rückzahlungen und der Dauer der Vereinbarung. Darüber hinaus ist es wichtig, die Glaubwürdigkeit und die Bedingungen der Anbieter zu bewerten, um sicherzustellen, dass die Vereinbarungen fair und transparent sind.

    Zukünftige Entwicklung

    ISAs gewinnen weltweit an Popularität und könnten eine zunehmend wichtige Rolle in der Studienfinanzierung spielen, insbesondere in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit. Sie fördern eine engere Verbindung zwischen Bildungsinstitutionen und dem Erfolg ihrer Absolventen, was zu innovativeren und stärker auf die Arbeitsmarktanforderungen ausgerichteten Studienprogrammen führen könnte.

    Wie hilfreich war dieser Beitrag?

    Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

    Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

    Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

    Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

    Anzeige

    Persönlicher Eignungstest: Bist du bereit für ein Studium in Deutschland?

    Bevor du dich für ein Studium in Deutschland entscheidest, ist es wichtig, deine persönliche Eignung für dieses Thema zu prüfen. Beantworte die folgenden Fragen, um herauszufinden, ob ein Studium in Deutschland zu deinen Interessen und Zielen passt.

    Stichwortsuche zu diesem Beitrag: ,

    Nach oben scrollen