Ausbildung in Deutschland machen

KI-Bild von Midjourney

Wie kannst man eine Ausbildung f√ľr Ausl√§nder in Deutschland machen? Wir haben hier die aktuellen Hintergr√ľnde und Tipps f√ľr dich zusammengetragen.

Was ist eine Ausbildung?

Der Begriff ‚ÄúAusbildung‚ÄĚ umfasst in Deutschland eine breite Palette von Bildungswegen und Karrierevorbereitungen, die von formellen Studieng√§ngen bis hin zu praktischen Trainings reichen. In Deutschland differenzieren wir haupts√§chlich zwischen Studium, dualem Studium, dualer Berufsausbildung, schulischer Ausbildung, Quereinstiegen sowie informellen Bildungsformen wie Training, Praktika und Kurse.

Jede dieser Ausbildungsformen richtet sich an unterschiedliche Zielgruppen, hat verschiedene Ziele und bietet spezifische Vorteile sowie Herausforderungen. Im Folgenden werden diese unterschiedlichen Bildungswege detailliert dargestellt und gegen√ľbergestellt, um einen klaren √úberblick √ľber die vielf√§ltigen M√∂glichkeiten der beruflichen und akademischen Weiterbildung zu geben.

Im Folgenden soll es um die Duale Berufsausbildung f√ľr Ausl√§nderinnen und Ausl√§nder gehen.

Ausbildung in Deutschland: Teste dein Wissen!

Willkommen zu unserem Quiz √ľber das Thema 'Ausbildung in Deutschland'! Finde heraus, wie gut du dich in der deutschen Berufsausbildung auskennst und ob du bereit bist, neue Dinge √ľber dieses spannende Thema zu lernen. Leg jetzt los!

Warum ist eine duale Ausbildung f√ľr Ausl√§nder attraktiv?

Die duale Ausbildung in Deutschland bietet f√ľr Ausl√§nder eine einzigartige Chance, in Deutschland beruflich Fu√ü zu fassen und gleichzeitig eine fundierte Bildung zu erhalten. Dieses System verbindet praktische Arbeitserfahrung direkt im Betrieb mit theoretischer Ausbildung in einer Berufsschule und schafft damit eine ideale Grundlage f√ľr eine erfolgreiche Karriere.

Einfacher Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt

F√ľr qualifizierte internationale Bewerber, die √ľber Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 und einen anerkannten Schulabschluss verf√ľgen, bietet die duale Ausbildung einen vergleichsweise leichten Zugang zum deutschen und damit europ√§ischen Arbeitsmarkt. Durch die Integration in ein Unternehmen und den direkten Praxisbezug k√∂nnen Auszubildende sofort beginnen, ihr erlerntes Wissen anzuwenden, was die Chancen auf eine dauerhafte Anstellung nach Abschluss der Ausbildung erh√∂ht.

Eine junge Frau aus Afrika macht eine Ausbildung f√ľr Ausl√§nder in einer Zahnarztpraxis
KI-Bild von Midjourney
Deutschland bietet vielf√§ltige M√∂glichkeiten f√ľr eine Ausbildung f√ľr Ausl√§nder, die eine berufliche Karriere in einem dynamischen und innovativen Umfeld starten m√∂chten. Mit praxisorientierten Programmen in verschiedensten Branchen k√∂nnen internationale Bewerber wertvolle F√§higkeiten erlernen und gleichzeitig wertvolle Arbeitserfahrung sammeln.

Finanzielle Anreize und Unterst√ľtzung

Ein wesentlicher Vorteil der dualen Ausbildung ist, dass Auszubildende von Anfang an ein monatliches Gehalt erhalten. Dies unterscheidet die duale Ausbildung von vielen Studieng√§ngen und macht sie besonders attraktiv f√ľr junge Menschen aus dem Ausland, die ihre Ausbildung und Lebenshaltung selbst finanzieren m√ľssen.

Visumsregelungen und Aufenthaltstitel

F√ľr internationale Bewerber bietet die duale Ausbildung auch eine klare Perspektive in Bezug auf Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen in Deutschland. Mit dem Erhalt eines Ausbildungsvertrages k√∂nnen sie ein Visum beantragen, das ihnen w√§hrend der Ausbildungszeit einen legalen Aufenthalt erm√∂glicht, vorausgesetzt, es liegen keine Einw√§nde gegen die Einreise vor.

Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten

Nach erfolgreichem Abschluss der dualen Ausbildung stehen zahlreiche Karrierewege offen. Viele Auszubildende erhalten Angebote, in ihrem Ausbildungsunternehmen zu bleiben und dort ihre Karriere fortzusetzen. Dar√ľber hinaus er√∂ffnet der Abschluss einer deutschen dualen Ausbildung auch international T√ľren: Die Qualifikationen werden weltweit anerkannt und gesch√§tzt. Absolventen k√∂nnen somit auch eine Karriere im Ausland anstreben, sich weiterqualifizieren, studieren oder sogar eigene Gesch√§fte gr√ľnden.

Hohe Erfolgschancen

Statistisch gesehen stehen die Chancen f√ľr Bewerber gut, einen Ausbildungsplatz zu finden, da auf jeden Ausbildungsplatz durchschnittlich nur ein Bewerber kommt. Dies erh√∂ht die Wahrscheinlichkeit, dass qualifizierte und motivierte Ausl√§nder einen Platz in ihrem gew√ľnschten Berufsfeld erhalten.

H√§ufige Fehler von Bewerbern bei der Suche nach einer Ausbildung f√ľr Ausl√§nder

Bei der Suche nach einer Ausbildung in Deutschland machen ausländische Bewerber oft mehrere Fehler, die ihre Chancen erheblich beeinträchtigen können. Hier eine detaillierte Analyse dieser Fehler und wie man sie vermeiden kann:

Übermäßige Fokussierung auf das Visum

Ein h√§ufiger Fehler ist die √ľberm√§√üige Sorge um das Visum vor der Sicherung eines Ausbildungsplatzes. Viele Bewerber verpassen dadurch die Chance, sich auf verf√ľgbare Stellen zu bewerben, da sie sich zu sehr auf die Visumsfrage konzentrieren. Tats√§chlich sollten Bewerber zuerst einen Ausbildungsplatz finden; viele Arbeitgeber unterst√ľtzen dann aktiv bei der Visumsbeschaffung und Navigation durch den Beh√∂rdendschungel. Die Priorit√§t sollte auf der Suche und Bewerbung f√ľr Ausbildungspl√§tze liegen, nicht auf der vorzeitigen Beantragung eines Visums.

KI-Bild von Midjourney
Die duale Ausbildung in Deutschland f√ľr Ausl√§nder und Ausl√§nderinnen bietet zahlreiche Vorteile. Dazu z√§hlen unter anderem ein leichter Einstieg in den Arbeitsmarkt, finanzielle Sicherheit, rechtliche Klarheit durch Visum und Aufenthaltserlaubnis, sowie umfangreiche Karriere- und Entwicklungsm√∂glichkeiten. Diese Aspekte machen Deutschland zu einem attraktiven Ziel f√ľr junge Menschen aus aller Welt, die eine praxisorientierte und anerkannte Ausbildung suchen.

Unzureichende Darstellung von Kenntnissen und Fähigkeiten

Ein weiterer Fehler ist, dass viele Bewerber ihre Kenntnisse und F√§higkeiten im Lebenslauf nicht effektiv pr√§sentieren. Es ist entscheidend, den eigenen Bildungshintergrund klar und verst√§ndlich darzustellen, insbesondere wie er sich zum deutschen Bildungssystem verh√§lt. Dar√ľber hinaus sollten spezifische F√§higkeiten und Kenntnisse deutlich hervorgehoben werden, um die Eignung f√ľr die angestrebte Ausbildung zu demonstrieren.

Häufige Job- oder Richtungswechsel negativ darstellen

Bewerber, die in ihrem Heimatland h√§ufig Jobs oder Ausbildungsrichtungen gewechselt haben, neigen dazu, dies als Schw√§che anzusehen. Stattdessen sollten sie diese Erfahrungen als Vielseitigkeit und Anpassungsf√§higkeit pr√§sentieren. Es ist wichtig, positive Gr√ľnde f√ľr diese Wechsel anzuf√ľhren, wie etwa die Notwendigkeit, unterschiedliche F√§higkeiten zu erlernen oder sich an ver√§nderte Lebensumst√§nde anzupassen.

Annahme der Benachteiligung aufgrund der Herkunft

Viele ausl√§ndische Bewerber gehen f√§lschlicherweise davon aus, dass sie aufgrund ihrer Nationalit√§t bei der Vergabe von Ausbildungspl√§tzen benachteiligt werden. Obwohl es Herausforderungen geben kann, ist es wichtig, diese Annahme nicht zu internalisieren. Tats√§chlich sind viele deutsche Unternehmen aufgrund des Fachkr√§ftemangels und der abnehmenden Zahl deutscher Azubis zunehmend offen f√ľr ausl√§ndische Bewerber. Diese Offenheit sollte als Chance gesehen werden.

KI-Bild von Midjourney

Erfolgreiche Bewerbungsstrategien

Um diese Fehler zu vermeiden, sollten Bewerber eine gut durchdachte Strategie verfolgen. Wichtig ist zuerst eine gr√ľndliche Recherche, um die eigenen St√§rken und Qualifikationen effektiv zu pr√§sentieren. Nutze KI-L√∂sungen wie ChatGPT oder Google Gemini, um Beratung und Hilfe zu bekommen oder wende dich an Experten. Weiterhin solltest du dir eine proaktive Haltung zulegen und die Bereitschaft, von jedem Schritt des Prozesses zu lernen. Eine positive und optimistische Einstellung kann erheblich zur erfolgreichen Sicherung einer Ausbildungsstelle beitragen.

Durch die Vermeidung dieser Fehler und die Annahme einer strategischen, gut informierten Bewerbungshaltung k√∂nnen ausl√§ndische Bewerber ihre Chancen auf eine erfolgreiche Ausbildung in Deutschland verbessern. Es ist essenziell, sich gr√ľndlich vorzubereiten, die eigenen F√§higkeiten klar zu kommunizieren und offen f√ľr die Unterst√ľtzung durch potenzielle Arbeitgeber zu sein. Mit dem richtigen Ansatz kann die Ausbildung in Deutschland eine bereichernde und fruchtbare Erfahrung sein.

Daten und Fakten

  • In Deutschland absolvieren jedes Jahr rund 500.000 Jugendliche eine duale Ausbildung.
  • Die Ausbildungsquote in Deutschland liegt bei etwa 50%.
  • Die h√§ufigsten Ausbildungsberufe in Deutschland sind B√ľrokaufmann/-frau, Industriekaufmann/-frau und Verk√§ufer/-in.

Ausbildung f√ľr Ausl√§nder: Antworten auf die wichtigsten Fragen

  1. Kann ich eine Ausbildung in Deutschland machen?

    Ausl√§nder aus jedem Land der Welt k√∂nnen sich f√ľr eine Ausbildung (Berufsausbildung) in Deutschland bewerben. Sie m√ľssen jedoch mindestens einen Schulabschluss der 9. oder 10. Klasse haben und Deutsch mindestens auf Niveau B1 sprechen.

  2. Wie finde ich einen Ausbildungsplatz?

    Sie können die Dienstleistungen von Agenturen wie Life-in-Germany.de nutzen oder Sie bewerben sich direkt bei einem Unternehmen. Oftmals können Ihnen auch Ihre Sprachlehrer im Ausland dabei helfen, einen Ausbildungsplatz in Deutschland zu finden, wenn diese mit einer Agentur in Deutschland zusammenarbeiten.

  3. Ist die Ausbildung in Deutschland kostenlos?

    Ausbildungen sind kostenfrei f√ľr die Auszubildenden. W√§hrend der Ausbildung erhalten die Azubis eine Ausbildungsverg√ľtung (vergleichbar mit einem Gehalt). Die H√∂he der Ausbildungsverg√ľtung h√§ngt u. a. vom Beruf, vom ausbildenden Unternehmen und der Region in Deutschland ab.

  4. Brauche ich ein Sperrkonto f√ľr eine Ausbildung in Deutschland?

    Ein Sperrkonto ist oft dann erforderlich, wenn Sie nicht aus einem EU-Land stammen. Ob Sie ein solches Konto brauchen, richtet sich unter anderem nach der Ausbildungsverg√ľtung (Ihren Lohn), den Sie in Deutschland erhalten werden. In unserem Special haben wir Infos zum Sperrkonto f√ľr Deutschland f√ľr dich notiert.

  5. Kann meine Familie mit nach Deutschland kommen wenn ich eine Ausbildung mache?

    Grunds√§tzlich ist es m√∂glich, dass Sie Ihre Familie mit nach Deutschland nehmen, w√§hrend Sie eine Ausbildung machen. Von vielen Arbeitgebern ist dies sogar erw√ľnscht. Wir bem√ľhen uns, einen Arbeitsplatz oder Ausbildungsplatz f√ľr Ihren Partner in Deutschland zu finden. Ebenso versuchen wir Sie zu unterst√ľtzen, wenn Sie mit Kindern nach Deutschland ausreisen m√∂chten.

  6. Bis zu welchem Alter kann sich ein Ausländer als Azubi bewerben?

    Es gibt keine formelle Altersgrenze f√ľr eine Berufsausbildung in Deutschland. F√ľr den Bereich Pflege k√∂nnen Sie sich beispielsweise auch bewerben, wenn Sie 40 Jahre oder √§lter sind und Deutsch auf Niveau B1/B2 sprechen. Sie sollten aber beachten, dass Sie in der Berufsschule oft gemeinsam mit deutschen Auszubildenden lernen werden, die in der Regel zwischen 16 und 25 Jahre alt sind. Dieses Alter ist typisch f√ľr Berufsausbildungen in Deutschland.

  7. Ausbildung in Deutschland machen: Welchen Abschluss gibt es?

    Mit der Ausbildung erhalten Sie den staatlichen Abschluss einer Fachkraft. Dieser bietet exzellente Berufschancen in Deutschland. Der Fachkraftabschluss ist ein wichtiger Schritt um eine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung in Deutschland zu beantragen. Nach einigen Jahren Arbeit in Deutschland ist auch der Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit grundsätzlich möglich.

  8. Was ist die duale Ausbildung in Deutschland?

    Die duale Ausbildung in Deutschland ist ein berufliches Bildungssystem, bei dem die praktische Ausbildung in einem Betrieb und die theoretische Ausbildung in einer beruflichen Schule kombiniert werden.

  9. Wer regelt in Deutschland die duale Berufsausbildung?

    In Deutschland wird die duale Berufsausbildung von den Sozialpartnern, also den Arbeitgebern und den Gewerkschaften, gemeinsam mit der Regierung reguliert.

  10. Welche Vorteile hat die duale Ausbildung in Deutschland?

    Die duale Ausbildung in Deutschland bietet praktische Erfahrungen im Arbeitsumfeld und eine solide theoretische Grundlage durch den Besuch einer beruflichen Schule. Es gibt auch oft gute √úbernahmechancen durch den Ausbildungsbetrieb.

  11. Wie funktioniert die Ausbildung in Deutschland?

    Die Ausbildung in Deutschland findet √ľber einen Zeitraum von 2-3 Jahren statt und kombiniert praktische Arbeit im Betrieb mit theoretischen Unterrichtseinheiten in einer beruflichen Schule.

  12. Was sind die Nachteile einer dualen Ausbildung?

    Ein Nachteil einer dualen Ausbildung kann sein, dass es während der Ausbildung weniger Freizeit gibt, da sowohl der Arbeitsbetrieb als auch die berufliche Schule Zeit in Anspruch nehmen. Es kann auch schwierig sein, einen Ausbildungsplatz zu finden.

  13. Warum ist duale Ausbildung in Deutschland ein Erfolgsmodell?

    Das duale Ausbildungssystem in Deutschland gilt als erfolgreich, weil es eine hohe Praxisorientierung bietet und eine enge Verbindung zwischen Betrieben und Schulen herstellt. Es f√ľhrt auch oft zu gut bezahlten Jobs nach Abschluss der Ausbildung.

  14. Wie funktioniert das duale System?

    Das duale System in Deutschland funktioniert, indem es eine Kombination aus praktischer Arbeit im Betrieb und theoretischem Unterricht in einer beruflichen Schule bietet. Die Ausbildung wird von den Sozialpartnern reguliert und √ľberwacht.

Wann kann man sich f√ľr eine Ausbildung in Deutschland bewerben?

Sie k√∂nnen sich bei uns jederzeit f√ľr einen Ausbildungsplatz in Deutschland bewerben. Unmittelbar nach Ihrer Bewerbung pr√ľfen wir Ihre Unterlagen und werden Sie verschiedenen Unternehmen empfehlen. Dazu fordern wir bei Ihnen eine Datenschutzerkl√§rung ein.

KI-Bild von Midjourney
Die Ausbildungen beginnen im August/September jedes Jahres, f√ľr Pflegeberufe im M√§rz oder September. Die meisten Unternehmen entscheiden etwa ein halbes Jahr vor Ausbildungsbeginn √ľber die Einstellung von Azubis.

Die Ausbildungszeit bis zum Erwerb des Berufsabschlusses dauert je nach Ausbildung zwischen 3 und 4 Jahren. W√§hrend der Ausbildung in Deutschland sind Sie im Unternehmen t√§tig und besuchen auch eine Berufsschule. Wir bieten unsere Ausbildungspl√§tze ausschlie√ülich in Kooperation mit deutschen Unternehmen und Bildungswerken / Berufsschulen und finden so f√ľr Azubis aus dem Ausland die passende Ausbildung in ganz Deutschland und am gew√ľnschten Ort.

Anregungen f√ľr deine Ausbildung in Deutschland

Die Ausbildung in Deutschland bietet eine Vielzahl von M√∂glichkeiten f√ľr junge Menschen, die eine Karriere in einem gefragten Beruf anstreben. Es gibt viele verschiedene Berufe, die in Deutschland gefragt sind, und jeder hat seine eigenen Anforderungen und Voraussetzungen.

Ingenieure

Einer der gefragtesten Berufe in Deutschland ist der des Ingenieurs. Ingenieure sind in vielen Bereichen t√§tig, wie zum Beispiel im Maschinenbau, der Elektrotechnik oder der Informationstechnik. Sie entwickeln neue Produkte, planen und √ľberwachen deren Produktion und sind auch f√ľr die Instandhaltung und Reparatur von Maschinen und Anlagen zust√§ndig. Um Ingenieur zu werden, muss man ein Studium absolvieren, das in der Regel vier bis f√ľnf Jahre dauert und einen Bachelor- oder Master-Abschluss beinhaltet. Es gibt aber auch Berufsausbildungen in diesem Bereich.

IT-Spezialisten

Ein weiterer gefragter Beruf ist der des IT-Spezialisten. IT-Spezialisten sind daf√ľr verantwortlich, die IT-Systeme eines Unternehmens zu betreuen und zu optimieren. Sie installieren und konfigurieren Software, sorgen f√ľr die Sicherheit der Daten und unterst√ľtzen die Anwender bei technischen Problemen. Um IT-Spezialist zu werden, gibt es verschiedene Wege, wie z.B eine duale Berufsausbildung oder ein Studium. Eine Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und beinhaltet sowohl praktische als auch theoretische Elemente.

Erzieher und Sozialpädagogen

Auch Erzieher und Sozialp√§dagogen sind in Deutschland gefragt. Sie arbeiten in Kinderg√§rten, Schulen, Jugendhilfe-Einrichtungen und anderen sozialen Einrichtungen und betreuen Kinder und Jugendliche. Sie unterst√ľtzen sie bei der Entwicklung ihrer F√§higkeiten und Fertigkeiten und helfen ihnen, Probleme zu l√∂sen. Um Erzieher oder Sozialp√§dagoge zu werden, muss man eine Ausbildung absolvieren, die in der Regel drei Jahre dauert und sowohl praktische als auch theoretische Elemente beinhaltet.

Gesundheitspersonal und Pflegefachpersonal

In Krankenh√§usern, Pflegeheimen, Arztpraxen und anderen medizinischen Einrichtungen gibt es in Deutschland viele Jobs im Bereich Gesundheit und Pflege. Wer hier arbeitet ist daf√ľr verantwortlich, Patienten zu betreuen und zu versorgen. Es geht um die Unterst√ľtzung der √Ąrzte und √Ąrztinnen bei der Behandlung von Patienten, das Assistieren bei Untersuchungen und Operationen und das Helfen bei der Pflege von Patienten. Um im Gesundheits- und Pflegebereich zu arbeiten, gibt es verschiedene Wege wie z.B eine Ausbildung oder ein Studium. Eine Ausbildung dauert in der Regel zwei bis drei Jahre.

KFZ-Mechatroniker

Ein weiterer gefragter Beruf ist der des KFZ-Mechatronikers. Sie arbeiten in Autowerkst√§tten und sind daf√ľr verantwortlich, die Wartung und Reparatur von Kraftfahrzeugen durchzuf√ľhren. Sie √ľberpr√ľfen die Funktionsf√§higkeit von Motoren, Bremsen, Getrieben und elektrischen Systemen und reparieren oder ersetzen defekte Teile. Um KFZ-Mechatroniker zu werden, muss man eine Ausbildung absolvieren, die in der Regel drei Jahre dauert und sowohl praktische als auch theoretische Elemente beinhaltet.

Ausbildung f√ľr Ausl√§nder: Das ist wichtig

  • Mit einer Ausbildung f√ľr Ausl√§nder erh√§lt man einen Berufsabschluss als Fachkraft.
  • Fachkr√§fte k√∂nnen nach der Ausbildung im deutschen Betrieb weiterarbeiten oder sich weiterqualifizieren.
  • Als Fachkraft hat man sehr gute Chancen, dass man auch als Ausl√§nder aus nicht-EU-Staaten in Deutschland bleiben darf.
  • F√ľr eine Ausbildung f√ľr Ausl√§nder k√∂nnen sich Menschen bewerben, die einen Schulabschluss haben und die Deutsch sprechen (Niveau B1). Das Alter ist oft nicht so sehr relevant.
  • Aus welchen L√§ndern kann man teilnehmen? Aus allen!
  • Wann kann man sich bewerben? Jederzeit.
  • Wann beginnt die Ausbildung? Jedes Jahr im August.

Welche beruflichen Entwicklungsm√∂glichkeiten bestehen nach einer Ausbildung f√ľr Ausl√§nder?

Als ausl√§ndischer Absolvent einer Ausbildung in Deutschland gibt es eine Vielzahl von beruflichen Entwicklungsm√∂glichkeiten und Aufstiegsm√∂glichkeiten. Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in Deutschland kann dazu beitragen, dass man bessere Karrierechancen hat und schneller in eine F√ľhrungsposition aufsteigen kann.

Eine der ersten M√∂glichkeiten, die sich nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung f√ľr Ausl√§nder bietet, ist die M√∂glichkeit, in eine Festanstellung bei dem Unternehmen zu wechseln, bei dem man ausgebildet wurde. Dies kann dazu beitragen, dass man schneller Verantwortung √ľbernimmt und schneller in eine F√ľhrungsposition aufsteigen kann.

Eine weitere M√∂glichkeit ist, sich bei einem anderen Unternehmen zu bewerben und dort zu arbeiten. Dies kann dazu beitragen, dass man mehr Erfahrung sammelt und schneller in eine F√ľhrungsposition aufsteigen kann.

Eine weitere M√∂glichkeit ist es, ein Studium aufzunehmen und so seine Kenntnisse und F√§higkeiten zu erweitern. Es gibt viele berufsbegleitende Studieng√§nge, die einem erm√∂glichen, neben dem Beruf zu studieren und so schneller in eine F√ľhrungsposition aufzusteigen.

Eine weitere M√∂glichkeit ist es, sich weiterzubilden und zum Beispiel eine Fortbildung oder ein Zertifikat zu erwerben. Dies kann dazu beitragen, dass man schneller in eine F√ľhrungsposition aufsteigen kann und seine Karrierechancen verbessert.

Insgesamt gibt es viele M√∂glichkeiten, um sich beruflich weiterzuentwickeln und aufzusteigen, nachdem man eine Ausbildung f√ľr Ausl√§nder in Deutschland abgeschlossen hat. Es ist wichtig, dass man sich gut informiert und die richtigen Entscheidungen trifft, um die bestm√∂glichen Karrierechancen zu haben.

Eignungstest: Pers√∂nliche Eignung f√ľr eine Ausbildung in Deutschland

Bevor du deine Ausbildung beginnst, m√∂chten wir dich mit unserem Eignungstest auf einige Aspekte vorbereiten, die f√ľr deinen Erfolg wichtig sein k√∂nnten. Beantworte die folgenden Fragen ehrlich, um herauszufinden, ob du die pers√∂nliche Eignung f√ľr eine Ausbildung in Deutschland mitbringst.

Nach oben scrollen