Was ist das Bafög in Deutschland?

Bafög ist eine staatliche Förderung in Deutschland. Es gibt zwei Arten von Bafög: Bafög fĂŒr Studierende und Bafög fĂŒr Auszubildende. In diesem Artikel erfĂ€hrst du, wie Bafög funktioniert und wer Anspruch auf die Förderung hat.

Was ist Bafög?

Das Bafög ist eine staatliche Förderung fĂŒr Studierende in Deutschland. Es gibt zwei Arten von Bafög: das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und das Landesausbildungsförderungsgesetz (LAFöG). BAföG wird vom Bund geregelt und LAFöG von den LĂ€ndern.

BAföG wird an Studierende vergeben, die mindestens 12 Wochen lang pro Jahr studieren. Die Förderung betrÀgt bis zu 650 Euro monatlich. LAFöG wird an Studierende vergeben, die mindestens 20 Wochen lang pro Jahr studieren. Die Förderung betrÀgt bis zu 300 Euro monatlich.

Bafög ist ein staatliches Studienfinanzierungsprogramm, das Studierenden finanzielle UnterstĂŒtzung gewĂ€hrt. Um fĂŒr Bafög berechtigt zu sein, mĂŒssen Studierende bestimmte Einkommens- und Vermögensgrenzen nicht ĂŒberschreiten und ihr Studium an einer inlĂ€ndischen Hochschule aufnehmen oder bereits absolvieren. Die Höhe der Bafög-Förderung hĂ€ngt von verschiedenen Faktoren ab, darunter dem Einkommen der Eltern, dem Wohnort des Studierenden, der Art des Studiums und ob der Studierende alleinstehend ist oder nicht.

Wie kann man Bafög beantragen?

Um Bafög zu beantragen, mĂŒssen Sie einen Antrag stellen. Dieser Antrag wird online auf der Website des Bundesamts fĂŒr Ausbildungsförderung (BAföG) bereitgestellt.

ZunĂ€chst mĂŒssen Sie sich auf der Website des BAföG registrieren. Sobald Sie registriert sind, können Sie den Online-Antrag ausfĂŒllen und absenden. Bei Fragen zum Antrag können Sie sich an das BAföG-Amt wenden.

 

Anzeige

Welche Unterlagen braucht man fĂŒr den Bafög-Antrag?

Wenn du Bafög beantragen möchtest, benötigst du folgende Unterlagen:

  • -Einkommensnachweis (Lohnabrechnung, Arbeitsvertrag etc.)
  • Auszug aus dem Melderegister
  • Angaben zu deinen bisherigen StudienabschlĂŒssen und ggf. deinem aktuellen Studium
  • Nachweis ĂŒber deine wirtschaftliche Situation (KontoauszĂŒge, Mietvertrag etc.)

Mögen Sie, was Sie hier sehen? Life-in-Germany.de freut sich auf Kooperationsanfragen von Unternehmen zu Fragen der FachkrÀftegewinnung, SEO und Texterstellung. Wir beraten gern. Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf!

Anzeige

Weitere Artikel

Wie wird das Bafög bezahlt?

Das Bafög wird in Deutschland von der Bundesagentur fĂŒr Arbeit bezahlt. Die Zahlung erfolgt in der Regel monatlich im Voraus. Die Höhe der Zahlung hĂ€ngt von den EinkĂŒnften des Studierenden und seiner familiĂ€ren Situation ab.

Wann muss das Bafög zurĂŒckgezahlt werden?

Wenn das Bafög in Anspruch genommen wird, muss es innerhalb von 10 Jahren nach Abschluss des Studiums oder der Ausbildung zurĂŒckgezahlt werden. Die RĂŒckzahlung beginnt in der Regel 6 Monate nach Abschluss des Studiums oder der Ausbildung.

Bafög in Deutschland
Bafög ist eine staatliche Förderung in Deutschland. Es gibt zwei Arten von Bafög: Bafög fĂŒr Studierende und Bafög fĂŒr Auszubildende.

Kann man als AuslÀnder Bafög bekommen?

Bafög ist ein staatliches Finanzhilfeprogramm fĂŒr Studierende, die finanzielle UnterstĂŒtzung benötigen. Das Bafög wird in Form von ZuschĂŒssen und Darlehen gewĂ€hrt. Die Höhe der Förderung hĂ€ngt von den Einkommens- und VermögensverhĂ€ltnissen der Eltern bzw. des Lebenspartners ab.

Auch wenn du kein deutscher StaatsbĂŒrger bist, kannst du grundsĂ€tzlich Bafög bekommen. Voraussetzung ist allerdings, dass du seit mindestens drei Jahren in Deutschland lebst und einen deutschen Pass besitzt oder die Blue Card EU hast. Außerdem muss dein Studium an einer staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland stattfinden.

Was ist das Meister-Bafög?

Das Meister-Bafög ist ein Teil des Bafög-Programms, das sich an Menschen richtet, die eine Weiterbildung nach einer handwerklichen oder gewerblich-technische Ausbildung absolvieren möchten. Um Meister-Bafög erhalten zu können, mĂŒssen die folgenden Kriterien erfĂŒllt werden:

  • Der Antragsteller muss mindestens 25 Jahre alt sein.
  • Der Antragsteller muss den Hauptwohnsitz in Deutschland haben.
  • Der Antragsteller muss eine mindestens zweijĂ€hrige Berufserfahrung nachweisen können.

Mögen Sie, was Sie hier sehen? Life-in-Germany.de freut sich auf Kooperationsanfragen von Unternehmen zu Fragen der FachkrÀftegewinnung, SEO und Texterstellung. Wir beraten gern. Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf!

Anzeige

Weitere Artikel

Was ist das Aufstiegs-Bafög?

Das Aufstiegs-Bafög ist ein staatlicher Zuschuss, der Arbeitnehmern helfen soll, die Kosten fĂŒr ihre Weiterbildung zu tragen. Um Anspruch auf das Aufstiegs-Bafög zu haben, mĂŒssen Sie mindestens 25 Jahre alt sein und in den letzten fĂŒnf Jahren mindestens zwei Jahre beschĂ€ftigt gewesen sein. Außerdem mĂŒssen Sie Ihre Weiterbildung bei einer anerkannten Einrichtung absolvieren und darf noch keinen gleichwertigen Abschluss haben.

Studium finanzieren

Wie kannst du dein Studium in Deutschland finanzieren? Wir haben in unserem Special "Studium finanzieren" einige Möglichkeiten fĂŒr dich zusammengefasst.

Anzeige

Weitere Artikel

Scroll to Top

Dieser Artikel wurde verfasst von Dr. Wolfgang Sender und am 08.12.2022 publiziert.