Duale Berufsausbildung zum Metallbildner

KI-Bild von Midjourney

Als Metallbildner fertigen Sie metallene Kunstwerke, Skulpturen und Konstruktionen an. Dieser Beruf verbindet künstlerische und handwerkliche Fähigkeiten und bietet abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem spannenden Berufsfeld. Wer eine duale Berufsausbildung zum Metallbildner absolviert, kann eine fundierte Ausbildung erwerben, die theoretisches Wissen und praktische Fertigkeiten umfasst.

Während der Ausbildung durchläuft man verschiedene Stationen in einem Ausbildungsbetrieb und besucht parallel die Berufsschule. Die duale Ausbildung bietet somit eine Kombination aus theoretischem Unterricht und praxisnaher Erfahrung. Eine solide Grundlage, um später im Berufsleben erfolgreich zu sein.

Wichtig:

  • Die Berufsausbildung zum Metallbildner ist eine Kombination aus künstlerischen und handwerklichen Fähigkeiten.
  • Die duale Ausbildung bietet eine solide Grundlage aus theoretischem Unterricht und praxisnaher Erfahrung.
  • Mit einer erfolgreichen Ausbildung hat man gute Aussichten auf einen erfolgreichen Berufseinstieg als Metallbildner.

Metallbildner: Metallgestaltung und -kunst

Als Metallbildner ist es nicht nur wichtig, Metallkonstruktionen herzustellen, sondern auch künstlerisch tätig zu werden. Die Gestaltung von Kunstwerken aus Metall ist ein wesentlicher Bestandteil des Berufs. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und es können einzigartige Werke entstehen.

Um Metallkunst zu gestalten, gibt es verschiedene Techniken und Fertigkeiten, die erlernt werden müssen. Dazu gehören beispielsweise das Schweißen, das Schmieden und das Gießen von Metall. Die Anwendung dieser Techniken erfordert ein hohes Maß an handwerklichem Geschick und Kreativität.

Metallgestaltungstechniken

Die Metallgestaltung umfasst verschiedene Techniken, die je nach Art der Arbeit eingesetzt werden können:

Technik Beschreibung
Metallbearbeitung Die Bearbeitung von Metallplatten durch das Schneiden, Biegen und Schweißen.
Metallgießen Das Schmelzen von Metall und das Gießen in eine Form, um Objekte wie Skulpturen, Schmuck oder dekorative Komponenten zu schaffen.
Metallschmieden Das Erhitzen und Formen von Metall durch Schlagen mit einem Hammer oder einer Presse, um Formen zu schaffen.

Kreativität und Design

Die Arbeit als Metallbildner erfordert auch kreatives Denken und Designfertigkeiten. Es geht darum, die richtige Kombination von Formen, Farben und Materialien zu finden, um unverwechselbare Ergebnisse zu erzielen. Um dies zu erreichen, müssen Metallbildner häufig mit Kunden zusammenarbeiten, um deren Bedürfnisse zu verstehen und das Design entsprechend anzupassen.

Mit der Kunstfertigkeit als Metallbildner können die Grenzen des Alltags überwunden werden und es können einzigartige und ansprechende Kunstwerke geschaffen werden.

Duale Berufsausbildung zum Metallbildner: Teste dein Wissen!

Willkommen zu unserem Quiz über das Thema 'Duale Berufsausbildung zum Metallbildner'! Finde heraus, wie gut du dich in der Welt der Metallverarbeitung und -gestaltung auskennst. Bist du bereit, dein Wissen auf die Probe zu stellen und etwas Neues über diesen aufregenden Berufszweig zu lernen? Los geht's!

Metallbau und Metallwerkstatt

Ein Metallbildner arbeitet in der Regel in einer Metallwerkstatt oder einem Metallbauunternehmen. Hier ist er für die Fertigung von Metallteilen und -konstruktionen verantwortlich. Zu den Aufgaben eines Metallbildners gehören das Zuschneiden, Biegen und Schweißen von Metallteilen. Dabei muss er häufig technische Zeichnungen lesen und umsetzen können. Die Arbeit erfordert handwerkliches Geschick und eine hohe Konzentration.

Ausbildungsinhalte:
  • Metallverarbeitung
  • Arbeit mit Schweißgeräten
  • Zuschnitt von Metall
  • Lesen von technischen Zeichnungen
  • Montage von Metallkonstruktionen
Arbeitgeber:
  • Metallbauunternehmen
  • Metallwerkstätten
  • Industrieunternehmen mit eigener Metallproduktion

Metallbau und Metallkonstruktionen

Metallbildner sind oft an der Fertigung von Metallkonstruktionen beteiligt. Hierbei kann es sich um Bauteile von Brücken, Gebäuden oder Maschinen handeln. Eine genaue und präzise Arbeitsweise ist hierbei unerlässlich, da Fehler in der Konstruktion schwerwiegende Folgen haben können. Metallbildner sind daher auch in der technischen Planung und Umsetzung von Bauprojekten eingesetzt.

Wer als Metallbildner in einem Metallbauunternehmen arbeitet, ist für die Fertigung von individuellen Metallkonstruktionen verantwortlich. Hierzu zählen beispielsweise Geländer, Treppen oder Türen. Der Metallbildner muss hierbei nicht nur die handwerkliche Ausführung, sondern auch die Funktionalität der Konstruktion im Blick behalten. Individuelle Kundenwünsche müssen mit den Vorgaben der technischen Planung abgestimmt werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Metallverarbeitung und Metallskulpturen

Metallverarbeitung ist eine wesentliche Kompetenz, die jeder angehende Metallbildner beherrschen sollte. Die Fähigkeit, verschiedene Metalle wie Stahl, Kupfer oder Aluminium durch Schneiden, Biegen, Schweißen und Schmieden zu bearbeiten, ist ein grundlegender Bestandteil des Berufs.

Eine der Hauptaufgaben eines Metallbildners ist die Erstellung von Skulpturen und Kunstwerken aus Metall. Dies erfordert ein hohes Maß an Kreativität und technischem Know-how. Metallskulpturen können in verschiedenen Stilen und Formen hergestellt werden, und der Prozess der Metallverarbeitung variiert je nach Komplexität und Umfang des Projekts.

Metallverarbeitungstechniken

Es gibt viele Techniken, die in der Metallverarbeitung angewendet werden, und ein gut ausgebildeter Metallbildner wird sie beherrschen müssen, um qualitativ hochwertige Produkte herzustellen. Hier sind einige wichtige Techniken, die angehende Metallbildner lernen werden:

Technik Beschreibung
Schneiden Verwendung von Schneidewerkzeugen wie Sägen oder Plasma-Cuttern, um Metalle in die gewünschte Form zu schneiden.
Biegen Verwendung von Biegemaschinen und Pressen, um Metallbleche und Rohre in verschiedenen Winkeln und Formen zu biegen.
Schweißen Verbindung von Metallen durch Schmelzen und Zusammenfügen unter Verwendung von Schweißgeräten.
Schmieden Eine alte Kunst des Formens von Metall durch Hämmern und Biegen des Materials mit Hilfe von Ambossen und anderen Werkzeugen.

Metallskulpturen und Kunstwerke

Die Erstellung von Metallskulpturen erfordert ein hohes Maß an Kreativität und technischem Know-how. Unabhängig davon, ob Sie an einem abstrakten oder realistischen Kunstwerk arbeiten, müssen Sie ein Gefühl für Design, Proportionen und Komposition haben. Hier sind einige Beispiele für Metallskulpturen:

  • Abstrakte Skulpturen
  • Tierische und menschliche Figuren
  • Architektonische Skulpturen
  • Skulpturen für Gärten und öffentliche Plätze

In der Regel werden Metallskulpturen für Innen- und Außenbereiche hergestellt. Ein Metallbildner muss auch in der Lage sein, die Skulptur zu befestigen und zu installieren, um sicherzustellen, dass sie richtig platziert ist und sicher bleibt.

Daten und Fakten

  • Laut Statistiken gibt es in Deutschland rund 3.000 Auszubildende im Beruf des Metallbildners.
  • Die duale Ausbildung zum Metallbildner wird in Handwerksbetrieben und in der Industrie angeboten.
  • Metallbildner finden Beschäftigung in verschiedenen Bereichen wie dem Kunsthandwerk, der Bauindustrie oder der Metallverarbeitung.
  • Der Anteil der Frauen in der Ausbildung zum Metallbildner beträgt etwa 15%.
  • In den vergangenen Jahren gab es einen Anstieg der Ausbildungsplätze für Metallbildner in Deutschland.

Die duale Berufsausbildung zum Metallbildner

Die duale Berufsausbildung zum Metallbildner ist eine Kombination aus praktischer Ausbildung im Betrieb und theoretischen Inhalten in der Berufsschule. Die Ausbildung umfasst in der Regel drei bis dreieinhalb Jahre, kann jedoch je nach Bundesland variieren.

Während der Ausbildung erlernen angehende Metallbildnerinnen und Metallbildner neben grundlegenden Fertigkeiten im Umgang mit Metall auch spezifische Techniken, wie beispielsweise Gießen, Schmieden oder Schweißen. Sie erwerben auch Kenntnisse in der Metallgestaltung und -kunst sowie im Metallbau und -verarbeitung.

Bestandteile der dualen Berufsausbildung zum Metallbildner: Dauer:
Praktische Ausbildung im Ausbildungsbetrieb ca. 2/3 der Ausbildungszeit
Theoretischer Unterricht in der Berufsschule ca. 1/3 der Ausbildungszeit

Während der praktischen Ausbildung im Ausbildungsbetrieb arbeiten die Auszubildenden an realen Projekten und lernen die Anforderungen und Abläufe im Berufsalltag kennen. In der Berufsschule werden theoretische Kenntnisse vermittelt und vertieft.

Die duale Berufsausbildung zum Metallbildner bietet eine solide Basis für eine Karriere im Metallbereich und den Zugang zu verschiedenen Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten.

Karrierechancen und Nachfrage für Metallbildner

Die Karrierechancen für Absolventen der dualen Berufsausbildung zum Metallbildner sind sehr gut. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach maßgeschneiderten Metallprodukten und -konstruktionen sowie der wachsenden Bedeutung der Metallkunst und -skulpturen gibt es eine hohe Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften.

Einige Absolventen bleiben nach Abschluss der Ausbildung in ihrem Ausbildungsbetrieb und arbeiten dort als Metallbildner. Andere wählen eine Karriere in handwerklichen, industriellen oder künstlerischen Bereichen. Die Aussichten auf eine erfolgreiche Karriere hängen vor allem von der eigenen Motivation und Leistungsbereitschaft ab, aber auch von der persönlichen Spezialisierung und Berufserfahrung.

Karrierechancen

Metallbildner arbeiten in verschiedenen Bereichen, darunter :

  • Handwerkliche Werkstätten/Firmen, die sich auf die Herstellung von Metallprodukten und -konstruktionen spezialisiert haben
  • Kunstwerkstätten und -galerien, die Metallkunst und -skulpturen verkaufen
  • Industrieunternehmen, die spezialisierte Metallprodukte benötigen, wie z. B. in der Luftfahrt oder im Maschinenbau

Die Karrierechancen für Metallbildner hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel:

  • Erfahrungsniveau
  • Spezialisierung auf bestimmte Metallverarbeitungstechniken und Anwendungen
  • Qualifikation und Weiterbildung, z. B. durch eine Meisterprüfung oder ein Studium

Einige Metallbildner entscheiden sich auch für eine Karriere als freiberuflicher Designer oder Künstler, der eigene Projekte verwirklicht oder Aufträge von Kunden entgegennimmt.

Nachfrage

Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung und Automatisierung ist es schwierig, qualifizierte Fachkräfte im Metallbereich zu finden. Infolgedessen steigt die Nachfrage nach Metallbildnern, die nicht nur handwerklich qualifiziert sind, sondern auch über kreatives Denken und Gestaltungsfähigkeiten verfügen.

Metallbildner, die sich auf eine bestimmte Nische spezialisiert haben, wie z. B. Kunstwerke oder maßgeschneiderte Metallkonstruktionen, haben gute Chancen, in ihrem Bereich erfolgreich zu sein. Die Nachfrage nach einzigartigen, individuellen und handgefertigten Produkten steigt stetig und bietet somit gute Berufsaussichten für Metallbildner.

Weiterbildungsmöglichkeiten für Metallbildner

Als Metallbildner hast du zahlreiche Möglichkeiten, dich beruflich weiterzuentwickeln und deine Fähigkeiten zu vertiefen. Insbesondere nach Abschluss deiner Berufsausbildung bieten sich verschiedene Weiterbildungswege an.

Meisterausbildung

Eine Möglichkeit ist die Meisterausbildung, die dich zum “Geprüften Metallbaumeister” qualifiziert. Durch diese Fortbildung kannst du deine Fachkenntnisse erweitern, dein Wissen vertiefen und dich auf Führungspositionen im Bereich Metallbau vorbereiten. Als Meister hast du zudem die Möglichkeit, ein eigenes Unternehmen zu gründen und dich selbstständig zu machen.

Spezialisierte Fortbildungen

Es gibt auch spezialisierte Fortbildungen, die deine Kenntnisse in bestimmten Bereichen vertiefen, wie z.B. in der Metallverarbeitung oder in der Metallgestaltung. Außerdem kannst du dich auf bestimmte Werkstoffe, wie Edelstahl oder Aluminium, spezialisieren.

Studium

Wenn du eine akademische Laufbahn einschlagen möchtest, gibt es die Möglichkeit, ein Studium im Bereich Metallbau zu absolvieren. Mit einem Bachelor- oder Masterabschluss in Metallbau oder einem verwandten Studienfach hast du die Chance, in höhere Positionen aufzusteigen oder an Forschungsprojekten mitzuwirken.

Weiterbildungen im Ausland

Um deine Sprachkenntnisse zu verbessern und internationale Erfahrungen zu sammeln, kann es sich lohnen, Weiterbildungen im Ausland zu absolvieren. Es gibt zahlreiche europäische Programme, die dir die Möglichkeit bieten, an Workshops und Schulungen im Bereich Metallbau teilzunehmen.

Duales Studium und Ausbildung im Ausland für Metallbildner

Neben der klassischen dualen Berufsausbildung besteht auch die Möglichkeit, ein duales Studium im Bereich Metallbildner zu absolvieren. Hierbei kombiniert man eine betriebliche Ausbildung mit einem Studium und erlangt somit zusätzlich zu praktischen Fertigkeiten auch theoretisches Wissen.

Wer lieber internationale Erfahrungen sammeln möchte, kann auch eine Ausbildung im Ausland in Betracht ziehen. Hierbei sollte man sich im Vorfeld über die benötigten Sprachkenntnisse und Anerkennungsmöglichkeiten informieren. Eine Ausbildung im Ausland kann sich positiv auf die Karrierechancen auswirken und ermöglicht es, internationale Kontakte zu knüpfen.

Duales Studium

Das duale Studium zum Metallbildner umfasst in der Regel sechs bis acht Semester und endet mit dem Abschluss eines Bachelor of Engineering. Während des Studiums erlangt man umfangreiches Wissen in den Bereichen Metallbau, Metallverarbeitung und Metallgestaltung. Gleichzeitig wird man praxisorientiert im Ausbildungsbetrieb ausgebildet und kann somit das erworbene Wissen direkt in die Praxis umsetzen.

Voraussetzungen Dauer Abschluss
Abitur oder Fachhochschulreife 6 – 8 Semester Bachelor of Engineering

Ausbildung im Ausland

Eine Ausbildung im Ausland bietet die Möglichkeit, interkulturelle Erfahrungen zu sammeln und seine Sprachkenntnisse zu verbessern. Jedoch ist zu beachten, dass die Anerkennung der im Ausland erworbenen Qualifikationen in Deutschland nicht immer unproblematisch ist. Vor einer Ausbildung im Ausland sollte man sich daher über die jeweiligen Voraussetzungen und Anerkennungsmöglichkeiten informieren.

Voraussetzungen Dauer Abschluss
Abgeschlossene Berufsausbildung oder Abitur variiert entspricht deutschem Berufsabschluss

Ein Auslandsaufenthalt erfordert eine gute Organisation und Vorbereitung. Es ist ratsam, sich frühzeitig über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren und auch finanzielle Aspekte zu berücksichtigen.

Selbstständigkeit und Unternehmensgründung als Metallbildner

Die duale Berufsausbildung zum Metallbildner eröffnet zahlreiche Berufsmöglichkeiten, die über eine Anstellung in einem Unternehmen hinausgehen. Viele Absolventen entscheiden sich für eine selbstständige Tätigkeit oder die Gründung eines eigenen Unternehmens.

Wer eine Karriere als selbstständiger Metallbildner anstrebt, muss ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz und unternehmerischem Know-how mitbringen. Denn neben der eigentlichen Arbeit in der Werkstatt oder dem Atelier müssen auch Geschäftsorganisation, Kundenakquise und Buchhaltung bewältigt werden.

Als selbstständiger Metallbildner haben Sie die Freiheit, Ihre eigenen Ideen und Entwürfe umzusetzen und sich auf bestimmte Bereiche, wie beispielsweise Metallkunst oder Metallgestaltung, zu spezialisieren.

Auch die Gründung eines eigenen Unternehmens als Metallbildner ist eine Option. Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass neben den üblichen unternehmerischen Herausforderungen auch die Beschaffung von Werkzeugen, Maschinen und Materialien sowie die Einstellung von Mitarbeitern zu bewältigen sind.

Vorteile der Selbstständigkeit Vorteile der Unternehmensgründung
  • Kreativität und Freiheit bei der Arbeit
  • Eigene Ideen und Entwürfe umsetzen
  • Spezialisierung auf bestimmte Bereiche möglich
  • Skalierbarkeit des Unternehmens
  • Unabhängigkeit von Arbeitgebern
  • Aufbau eines eigenen Teams

Quereinstieg und alternative Berufe für Metallbildner

Nicht jeder, der mit Metall arbeiten möchte, entscheidet sich für eine duale Berufsausbildung zum Metallbildner. Es gibt jedoch viele verwandte Berufe, die Möglichkeit für einen Quereinstieg oder ein Studium bieten.

Ein naheliegender und sehr verbreiteter Weg ist die Ausbildung zum Schmied. Hier arbeitet man ebenfalls mit Metall und fertigt Werkstücke und Bauteile aller Art an. Auch eine Karriere als Gold- oder Silberschmied ist eine Option, hier steht jedoch weniger die Arbeit mit industriellen, sondern mit edlen oder kostbaren Metallen im Fokus.

Weitere alternative Berufe sind:

Die genannten Berufe bieten ebenfalls die Möglichkeit, mit Metall zu arbeiten, erfordern jedoch eine andere Art von Ausbildung oder Studium. Sie haben unterschiedliche Schwerpunkte und Anforderungen, können jedoch alle in der Metallindustrie oder der Kunst- und Designbranche erfolgreich sein.

Ein Quereinstieg in die Metallbranche ist auch im fortgeschrittenen Alter möglich. Hier kommt es auf die individuellen Vorkenntnisse, Erfahrungen und Fähigkeiten an. Eine intensive Einarbeitung in die betrieblichen Abläufe und die Produkte ist jedoch auch hier unerlässlich.

Einkommen und Gehalt als Metallbildner

Wie bei den meisten Karrieren hängt das Einkommen und Gehalt eines Metallbildners von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich Erfahrung, Ausbildungsniveau und Arbeitgeber.

Laut Gehaltsdaten von Glassdoor liegt das durchschnittliche Jahresgehalt eines Metallbildners in Deutschland bei etwa €36.000. Die Spanne reicht von €25.000 bis €51.000 pro Jahr.

Wer eine Lehre zum Metallbildner absolviert hat, verdient in den ersten Jahren seiner Karriere in der Regel weniger als erfahrene Metallbildner. Das Jahresgehalt steigt jedoch im Laufe der Zeit an, wenn man an Erfahrung gewinnt und höhere Positionen erreicht.

Faktoren, die das Gehalt beeinflussen

Zusätzlich zur Erfahrung und Ausbildung gibt es weitere Faktoren, die das Einkommen und Gehalt eines Metallbildners beeinflussen können.

Einer dieser Faktoren ist der Arbeitgeber. Metallbildner, die für große Metallbau- oder Designfirmen arbeiten oder für Regierungsbehörden oder gemeinnützige Organisationen arbeiten, verdienen möglicherweise mehr als solche, die für kleine Unternehmen oder als freiberufliche Künstler arbeiten.

Eine weitere wichtige Überlegung ist der Standort des Arbeitsplatzes. Das Gehalt für Metallbildner kann regional sehr unterschiedlich sein. In Ballungsräumen, in denen die Nachfrage nach Metallbildnern hoch ist, kann das Gehalt tendenziell höher sein als in ländlichen Regionen oder Gebieten mit niedriger Nachfrage.

Fazit

Obwohl das Einkommen und Gehalt als Metallbildner wie bei vielen Karrieren von verschiedenen Faktoren abhängt, bietet eine Ausbildung zum Metallbildner gute Verdienstmöglichkeiten und Karriereperspektiven. Mit steigender Berufserfahrung und Weiterbildung besteht die Möglichkeit, in höhere Positionen aufzusteigen und mehr zu verdienen.

Fragen und Antworten

Was macht ein Metallbildner?

Ein Metallbildner ist ein Fachmann für die Gestaltung und Verarbeitung von Metall. Er entwirft und fertigt Metallskulpturen und -kunstwerke und arbeitet in verschiedenen Bereichen wie Metallbau und Metallverarbeitung.

Welche Fähigkeiten werden als Metallbildner benötigt?

Als Metallbildner sind handwerkliches Geschick, Kreativität, technisches Verständnis und Präzision wichtige Fähigkeiten. Kenntnisse in der Metallverarbeitung und Erfahrungen mit unterschiedlichen Metalltechniken sind ebenfalls von Vorteil.

Wie lange dauert die duale Berufsausbildung zum Metallbildner?

Die duale Berufsausbildung zum Metallbildner dauert in der Regel drei Jahre. Sie besteht aus praktischer Ausbildung in einem Ausbildungsbetrieb und theoretischem Unterricht in einer Berufsschule.

Welche Voraussetzungen gibt es für die Ausbildung zum Metallbildner?

Um eine Ausbildung zum Metallbildner zu beginnen, benötigt man mindestens einen Hauptschulabschluss. Handwerkliches Geschick und Interesse an Metallverarbeitung sind von Vorteil.

Welche Karrierechancen hat ein Metallbildner?

Metallbildner haben gute Karrierechancen, da die Nachfrage nach Fachkräften in der Metallindustrie hoch ist. Möglichkeiten zur Weiterbildung und Spezialisierung bieten zusätzliche Aufstiegschancen.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Metallbildner?

Metallbildner haben die Möglichkeit, sich weiterzubilden und den Meisterabschluss zu erwerben. Zusätzliche Schulungen und Zertifizierungen können die Karrierechancen weiter verbessern.

Kann man als Metallbildner auch im Ausland arbeiten?

Ja, als Metallbildner hat man die Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten oder ein duales Studium im Ausland zu absolvieren. Dies eröffnet internationale Karrieremöglichkeiten in der Metallindustrie.

Ist es möglich, als Metallbildner selbstständig zu sein oder ein eigenes Unternehmen zu gründen?

Ja, viele Metallbildner sind selbstständig tätig und betreiben ihre eigene Werkstatt oder Galerie. Die Selbstständigkeit bietet die Möglichkeit, eigene kreative Ideen umzusetzen und die eigene Karriere zu gestalten.

Gibt es alternative Berufe für Personen, die Interesse an der Arbeit mit Metall haben?

Ja, es gibt alternative Berufe wie Metallbau- oder Schmiedekunst, in denen man ebenfalls mit Metall arbeiten kann. Auch Kunsthandwerk und Design bieten Möglichkeiten, kreativ mit Metall zu arbeiten.

Wie hoch ist das Einkommen und Gehalt als Metallbildner?

Das Einkommen und Gehalt als Metallbildner kann je nach Erfahrung und Qualifikation variieren. Durchschnittlich verdient ein Metallbildner jedoch ein solides Gehalt, das sich mit steigender Erfahrung und Expertise erhöhen kann.

Eignungstest: Passen Sie zur dualen Berufsausbildung zum Metallbildner?

Um herauszufinden, ob die duale Berufsausbildung zum Metallbildner zu dir passen könnte, haben wir einige Fragen vorbereitet. Beantworte diese ehrlich und entscheide selbst, ob dieses Berufsfeld deinen Interessen und Fähigkeiten entspricht.

Nach oben scrollen