Work and Travel Deutschland: Ferienjob f├╝r internationale Studenten

KI-Bild von Midjourney

Mit Work and Travel Deutschland können ausländische Studentinnen und Studenten bis zu 90 Tage pro Jahr in Deutschland arbeiten. Wir erklären dir deine Möglichkeiten in unserem neuen Guide.

Das musst du unbedingt wissen

  • Studentinnen und Studenten aus allen Ländern der Welt können in Deutschland einen Ferienjob machen
  • Du musst als Student an einer beliebigen Hochschule eingeschrieben sein (egal in welchem Land)
  • Es müssen an dieser Hochschule Semesterferien in der Zeit sein, zu der du in Deutschland arbeiten willst
  • Du bekommst ein spezielles Visum für deinen Ferienjob
  • es gibt drei Wege, wie du an einen Ferienjob in Deutschland kommst: 1) Über einen Vermittler, 2) Über die deutsche Arbeitsagentur, 3) Über ein deutsches Unternehmen
  • Maximal darfst du 90 Tage pro Jahr in Deutschland arbeiten
  • Kommst du nicht aus der EU, musst du dich einige Monate vor Arbeitsbeginn bewerben.

Im Folgenden geben wir dir die wichtigsten Details zu Work and Travel Deutschland.

Arbeiten in Deutschland: Teste dein Wissen über Ferienjobs für internationale Studenten

Willkommen zu unserem Quiz zum Thema "Arbeiten in Deutschland"! Finde heraus, wie gut du dich mit Ferienjobs für internationale Studenten auskennst. Bist du bereit, dein Wissen zu testen und etwas Neues über diese spannende Gelegenheit zu lernen? Leg los!

3 Wege zu Work and Travel Deutschland

Um einen Ferienjob in Deutschland zu übernehmen, bestehen drei verschiedene Wege. Für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger (also auch einschließlich Deutschen) gilt: Am besten, du bewirbst dich direkt bei einem Unternehmen deiner Wahl, da du direkt angestellt werden kannst. Alle anderen Personen sollten sich die Vorteile und Nachteile der drei folgenden Möglichkeiten genau durchlesen.

Work and Travel Deutschland über einen Vermittler

Ich vielen Ländern der Welt gibt es spezialisierte Vermittler für Ferien Jobs in Deutschland. Solche Vermittler sind in der Regel sehr erfahren, und können dich bei dem finden und der Beginn deines Jobs in Deutschland gut unterstützen. Solche Vermittler berechnen dir in der Regel eine Provision, d.h. du musst für die Tätigkeiten dieses Unternehmens für dich bezahlen. Die Preise sind unterschiedlich hoch und liegen etwa im dreistelligen Euro Bereich.

viele ausländische Studenten und Studenten nutzen die Tätigkeit von Agenturen in ihrem Land, da man hier keine Deutschkenntnisse braucht und immer einen Ansprechpartner vor Ort hat. Du bekommst hier in der Regel auch gute Tipps, Wie du am besten nach Deutschland reißt, wie du dein Visum bekommst und Hilfestellung bei einer Vielzahl von administrativen und auch praktischen Fragen.

du musst also abwägen, ob du einen solchen Ansprechpartner in deinem Heimatland benötigst oder ob du dich direkt über die Arbeitsagentur in Deutschland oder ein Unternehmen in Deutschland bewerben möchtest.

Work and Travel über die deutsche Arbeitsagentur

Die deutsche staatliche Arbeitsagentur muss zustimmen, wenn du als Nicht-EU-Bürger in Deutschland eine Ferienbeschäftigung machen möchtest. Du musst daher als Nicht-EU-Bürger einen Antragt bei der Arbeitsagentur stellen und verschiedene Unterlagen einreichen. Ein Visum für deine Ferienbeschäftigung kannst du erst bekommen, wenn die Arbeitsagentur deinen Antrag erfolgreich geprüft hat.

Alle Schritte sind auf der Website der deutschen Arbeitsagentur aufgelistet. Diese Leistung der deutschen Behörde ist für dich kostenlos.

Nach deinem Antrag bekommst du von der Arbeitsagentur einen oder mehrere Vorschläge, wo du arbeiten kannst. Nicht immer bekommen aber auch alle Interessenten auch einen solchen Vorschlag. Daher ist es besser, wenn du dich parallel auch an ein deutsches Unternehmen wendest, das dir direkt einen Platz geben kann (siehe nächster Absatz).

Work and Travel Deutschland über ein deutsches Unternehmen

Wenn du Deutsch oder Englisch sprichst, dann kannst du dich auch direkt bei einem deutschen Arbeitgeber für einen Ferien Job (Work und Travel) bewerben. Damit kannsdu dir die Gebühr für einen Vermittler sparen, du musst aber auch mehr selbst organisieren.

In vielen Fällen können dir die deutschen Arbeitgeber zwar helfen, deine Unterlagen zusammenzustellen und dir auch eine Unterkunft in Deutschland vermitteln. Nicht alle Arbeitgeber kennen sich aber sehr gut mit der Gesetzgebung aus und Wissen über alle praktischen Schritte für deine Einreise nach Deutschland Bescheid.

Hast du schon einmal an Work und Travel teilgenommen, dann dürfte es dir sehr leichtfallen, direkt mit einem deutschen Arbeitgeber Kontakt aufzunehmen. Am besten ist es natürlich, du wendest dich an deinen Arbeitgeber, bei dem du schon einmal tätig warst.

Der Ablauf wäre in diesem Fall der folgende: du schreibst eine Bewerbung an einen deutschen Arbeitgeber und gibst dort an, in welchem Bereich und in welcher Zeit du gerne in Deutschland eine Ferien Beschäftigung machen möchtest.

Der Arbeitgeber benötigt hierzu von dir einige Unterlagen und wird sich dann mit dem Arbeitgeber Service der Arbeitsagentur in Verbindung setzen, um die notwendigen Schritte einzuleiten. Einige Arbeitgeber arbeiten auch direkt mit Vermittlungsagenturen zusammen. Du selbst muss deine Unterlagen auch bei der Arbeitsagentur einreichen (siehe voriger Absatz).

Ferienjob in Deutschland
Ferienjob in Deutschland.

Vorteil dieser Lösung ist es natürlich, dass du die Vermittlungsgebühr sparst, und auch direkt weißt, wann und wo du deinen Ferienjob machen wirst. Das Risiko bei dieser Lösung ist, dass auch dein Arbeitgeber deine Tätigkeit absagen kann. Beispielsweise kann dies der Fall sein, wenn keine Ernten durchgeführt werden oder es Produktionsausfälle gibt.

Hat der Arbeitgeber keinen Bedarf mehr, kann es sein das du die Position verlierst. In diesem Fall musst du dir einen anderen Arbeitgeber suchen. Dies ist jedoch möglich, da insgesamt ein großer Fachkräftebedarf in Deutschland besteht.

Kann ich auch alle drei Möglichkeiten nutzen?

Ja, du kannst natürlich auch alle drei Möglichkeiten nutzen und dich parallel bewerben. Damit kannst du deine Chancen erhöhen, dass du in jedem Falle einen Ferienjob bekommst.

Work and Travel Deutschland: Was gilt für Studenten aus der EU?

Studentinnen und Studenten, die eine Staatsbürgerschaft der Europäischen Union oder des europäischen Wirtschaftsraums haben, können ohne Visum und jede Genehmigung in Deutschland eine Tätigkeit aufnehmen. Insofern brauchst du dich als Studentin oder Student aus der EU nicht um ein Visum bemühen. Du kannst einfach einen Arbeitgeber anschreiben und dich hier für eine Tätigkeit in den Semesterferien bewerben. Viele deutsche Unternehmen, die Studierende in den Ferien einstellen, veröffentlichen entsprechende Anzeigen in den Karriereportalen oder auf ihrer Homepage.

Daten und Fakten

  • In Deutschland gibt es jedes Jahr tausende von Ferienjobs für internationale Studenten.
  • Der Mindestlohn für Ferienjobs in Deutschland beträgt mehr als 12 Euro pro Stunde brutto.
  • Die beliebtesten Branchen für Ferienjobs für internationale Studenten in Deutschland sind die Gastronomie, der Tourismus und die Landwirtschaft.
  • Die meisten Ferienjobs für internationale Studenten dauern zwischen 2 und 3 Monaten.
  • Viele internationale Studenten entscheiden sich für einen Ferienjob in Deutschland, um ihre Lebenshaltungskosten während des Studiums zu decken.
  • Die Nachfrage nach Ferienjobs für internationale Studenten in Deutschland ist in den letzten Jahren stetig gestiegen.

Work and Travel Deutschland: Was gilt für Studenten aus Deutschland?

Wenn du in Deutschland an einer Universität studierst, dann kannst du in der Regel ebenfalls ohne weiteres einen Ferienjob übernehmen. Als Deutscher solltest du jedoch darauf achten, was dies für Fragen wie dein BaföG und deine Sozialversicherungen bedeutet. Informiere dich hierzu genau, bevor du einen Ferien Job übernimmst. Bist du Ausländerin oder Ausländer und studierst an einer deutschen Hochschule, kannst du in vielen fällen ebenfalls eine Ferienjob übernehmen.

Auch hier musst du darauf achten, welche Auswirkungen dies auf deine Sozialversicherungen hat. Ebenso musst du prüfen, ob dein Aufenthaltstitel solche Erwerbstätigkeit erlaubt oder ob hier auch andere Regelungen bestehen, durch die du eine solche Tätigkeit aufnehmen kannst. du erhältst hier zu oft an deiner Hochschule Hilfe, beispielsweise beim allgemeine Studentenausschuss oder an Stellenbörsen oder im Studentenwerk.

Sind ausländische Studenten bei deutschen Unternehmen willkommen?

Viele deutsche Unternehmen haben einen sehr hohen Personalbedarf. Es gibt in Deutschland über eine Million Stellen, die unbesetzt sind. Viele Arbeitgeber suchen daher händeringend nach jeder personellen Unterstützung, die diese bekommen können. Die Nachfrage zieht sich durch alle Branchen. Insofern hast du auch als ausländische Studenten oder ausländische Studenten sehr gute Chancen, eine Tätigkeit in Deutschland zu übernehmen.

Beachte: Nicht alle Unternehmen sind jedoch mit der Anstellung ausländischer Studenten erfahren. Dies beläuft sich nicht nur auf administrative Fragen. So wissen manche Unternehmen nicht, welchen zusätzlichen Bedarf ausländische Studenten haben, nämlich:

  • Hilfe beim Finden einer Wohnung
  • Unterstützung bei der Anreise
  • Hilfe bei Behördengängen in Deutschland
  • Ansprechpartner bei Konfliktsituationen oder sonstigen persönlichen Problemen.

Häufig gestellte Fragen zu Work and Travel Deutschland

  1. Gibt es Work and Travel in Deutschland?

    Hier heißt es zwar Ferienjob, Sommerjob, Aushilfsjob etc – aber es ist im Kern dasselbe. Du kannst für bis zu 90 Tage pro Jahr in Deutschland arbeiten, wenn du ausländischer Student bist – auch wenn du nicht aus einem EU-Staat kommst.

  2. Kann ich Work and Travel Deutschland machen?

    Deutsche und EU-Bürger können jederzeit teilnehmen. Wenn Sie nicht Deutsche(r) oder EU-Bürger/in sind, dann gilt Folgendes: Es können Studentinnen und Studenten aus jedem Land der Welt teilnehmen, sofern Sie als Student an einer Universität immatrikuliert sein und dies durch ein Dokument nachweisen können. Ihre Staatsbürgerschaft spielt keine Rolle, aber Sie müssen älter als 18 Jahre und jünger als 35 Jahre sein. Erfüllen Sie diese Kriterien nicht, können Sie nicht an diesem Programm teilnehmen.

  3. Wann kann ich an Work and Travel Deutschland teilnehmen?

    Das Programm läuft das gesamte Jahr und Sie können sich jederzeit bewerben. Sie können aber nur in den Zeiträumen in Deutschland arbeiten, in denen an Ihrer Hochschule auch offizielle Semesterferien sind. Üblicherweise nutzen die meisten Studierenden die lange Sommerpause zur Teilnahme. Aber auch kürzere Semesterferien von 1-2 Wochen können Sie gerne nutzen!

  4. Wie gut muss ich für Work and Travel Deutsch sprechen?

    Das hängt vor allem davon ab, ob in Ihrem Ferienjob Deutschkenntnisse erforderlich sind. Für manche Jobs (beispielsweise im Restaurant) benötigen Sie Kenntnisse mindestens auf dem Niveau A2, für andere Tätigkeiten (beispielsweise in der Produktion) benötigen Sie keine deutschen Sprachkenntnisse. Grundsätzlich können Sie sich also auch ohne Deutschkenntnisse bewerben. Sie werden Ihren Aufenthalt in Deutschland jedoch mehr genießen können, wenn Sie sich etwas auf Deutsch verständigen können.

Wieviel kann man mit Work and Travel in Deutschland verdienen?

Auch für ausländische Studierende im Work and Travel Programm wird der deutsche Mindestlohn von gezahlt. In manchen Branchen wird auch mehr gezahlt und in manchen Fällen gibt es zusätzliche Leistungen wie Trinkgeld oder Anteile am Trinkgeld, kostenlose Verpflegung oder kostenlose Unterkunft. Teilnehmer am Work and Travel können bis zu 40 Stunden pro Woche arbeiten.

Insgesamt können maximal 90 Tage pro Jahr gearbeitet werden. Studenten, die die Ferienbeschäftigung für 90 Tage ausüben, dabei 9 Stunden pro Tag arbeiten (Montag bis Freitag) und den Mindestlohn erhalten, können auf diese Weise bis zu 7.500 Euro brutto verdienen.

Wie hoch genau der Verdienst ist, muss dir der Arbeitgeber vor Beginn deiner Tätigkeit mitteilen. Du hast unter anderem ein Recht darauf zu erfahren:

  • wie viele Stunden du pro Tag, pro Woche und pro Monat arbeiten musst
  • in welcher Höhe jede Stunde bezahlt wird
  • ob es Zulagen oder Abzüge gibt

Beachte, dass der Verdienst in Deutschland immer als Brutto-Verdienst angegeben wird. Du musst hierauf ggf. in Deutschland oder in deinem Heimatland Steuern bezahlen. Wie hoch diese sind und wie diese zu entrichten sind, musst du selbst klären. Dazu wendest du dich am besten an einen Anwalt.

In welchen Bereichen kann man während des Ferienjobs arbeiten?

Es gibt hier keine Beschränkungen. Üblich sind Tätigkeiten in Restaurants und Hotels (Küche, Bedienung, Theke), im Service (Verkauf, Reinigung etc.), in der Landwirtschaft (Erntehelfer, Kuhtreiber, Traktorist, Verarbeitung) oder am Fließband (Produktion von Maschinen und anderen Gütern).

Work and Travel Deutschland: Kann man nach dem Ferienjob in Deutschland bleiben?

Nach der Arbeit an Feiertagen müssen Sie in Ihr Heimatland zurückkehren, wenn Sie ein Visum für die Arbeit an Feiertagen haben oder wenn Sie anderen Vorschriften unterliegen, die Sie dazu verpflichten, das Land zu verlassen. Wenn Sie EU-Bürger sind, können Sie sich jederzeit in Deutschland aufhalten (Freizügigkeit).

Wenn Sie kein EU-Bürger sind, können Sie möglicherweise weiterhin in Deutschland leben und arbeiten: zum Beispiel durch das Fachkräfteeinwanderungsgesetz oder die EU Blue Card. Eine gute Grundlage dafür kann die Arbeit im Urlaub sein. Überzeugen Sie Ihren Arbeitgeber durch Ihre Leistungen, könnte dieser daran interessiert sein, dass Sie in Deutschland bleiben und Ihre Arbeit fortsetzen.

Work and Travel Deutschland: Wieviel Geld bleibt übrig?

Einnahmen:

  • Je nach deiner Arbeitszeit und den Möglichkeiten des Unternehmens bis zu rund 7.500 Euro brutto bei 90 Tagen Aufenthalt in Deutschland.

Ausgaben:

  • Steuern auf die Einnahmen, falls du steuerpflichtig bist (kläre dies mit einem Steuerberater oder Anwalt)
  • Kosten für das Visum für Deutschland. Circa 35-60 Euro, plus Kosten zur An- und Abreise (2x) zur deutschen Botschaft, plus Kosten für Kopien, Beglaubigungen etc.
  • Beiträge zur deutschen Rentenversicherung (wenn die Beschäftigung länger als 2 Monate dauert)
  • Kosten für die Anreise und Abreise zum Arbeitsort in Deutschland
  • Ausgaben für die Unterkunft in Deutschland (falls nicht vom Arbeitgeber kostenlos gestellt)
  • Kosten für die Verpflegung in Deutschland (falls nicht vom Arbeitgeber kostenlos gestellt)
  • Ggf. Kosten für den öffentlichen Transport vor Ort in Deutschland (circa 100 Euro pro Monat)
  • Kosten für Versicherungen für Deutschland, insbesondere Auslandskrankenversicherung, die auch Erwerbstätigkeit einschließt und absichert

Work and Travel Deutschland: Was ist seit 2023 neu?

Neu ist, dass du künftig nur noch als Studentin oder Student in Deutschland arbeiten kannst, wenn du an einer akkreditierten Hochschule eingeschrieben bist. Deine Hochschule muss also von der zuständigen Behörde eines Landes offiziell anerkannt sein. Es kann sein, dass du diese Akkreditierung nachweisen musst. Sprich dazu deine Hochschule an.

Ebenfalls neu ist seit 2023, dass du deine Unterlagen elektronisch bei der deutschen Arbeitsagentur hochladen kannst. Die teuren, langen und fehleranfälligen Postversendungen fallen also weg.

Bist du bereit für einen Ferienjob in Deutschland?

Um herauszufinden, ob ein Ferienjob für internationale Studenten in Deutschland das Richtige für dich ist, möchten wir dir ein paar Fragen stellen. Beantworte sie ehrlich und entscheide selbst, ob du die erforderlichen Eigenschaften und Fähigkeiten hast.

Stichwortsuche zu diesem Beitrag: , , , , , , , , , ,

Nach oben scrollen