Umzug nach Deutschland

Lesedauer: 3 Minuten.

Wenn du aus dem Ausland nach Deutschland umziehen möchtest, gibt es einige Dinge zu beachten. In unserem Guide “Umzug nach Deutschland” geben wir dir einige Tipps.

Umzug nach Deutschland: Grundlagen

Ein Umzug aus dem Ausland nach Deutschland kostet viel Geld und manchmal auch viele Nerven. Wenn du aus dem Ausland wegen eines Jobs, Studiums, Dualen Studiums oder einer Berufsausbildung nach Deutschland kommst, dann bist du oft auf einige Dinge aus deiner Heimat angewiesen:

  • persönliche Dinge des täglichen Lebens
  • spezielle Medizin
  • persönliche Technik
  • Unterlagen und Dokumente.

Bist du jung und alleinstehend, ist ein Umzug oft kein Problem und eins bis zwei große Taschen können reichen. Anders sieht es aus, wenn du bereits einen Partner oder eine Familie hast. Gerade mit Kindern fällt oft sehr schnell sehr viel Umzugsgut an. In diesem Artikel geben wir dir einige Tipps zu deinem Umzug nach Deutschland.

Erster Tipp: Deutschland erst einmal ausprobieren

Wenn du einen Job, ein Studium, ein Duales Studium oder einer Berufsausbildung in Deutschland beginnst solltest du dir gut überlegen, ob du gleich einen kompletten Umzug mit allen deinen Dingen aus dem Ausland brauchst. Nach aller Erfahrung solltest du ein neues Land erst einmal eine gewisse Zeit ausprobieren, bevor du dich für ein längeres Leben dort entscheidest. Daher könnte ein großer Umzug am Anfang nicht ratsam sein.

Zweiter Tipp: Arbeitgeber fragen

Manche Arbeitgeber bieten dir an, deinen Umzug zu bezahlen oder dir eine Umzugspauschale auszuzahlen. Viele Arbeitgeber bieten dir das nicht offensiv an – machen dies aber für dich möglich, wenn du danach fragst. Vielleicht möchte dein Arbeitgeber den Umzug nicht gleich bezahlen, sondern erst nach Bestehen der Probezeit.

Anzeige*

Hierzu solltest du jedoch auch Folgendes wissen: Hast du nicht gerade hochwertige Einrichtungsgegenstände, dann könnte es unter Umständen hilfreich sein, die Umzugspauschale anzunehmen und dich mit diesem Betrag in Deutschland komplett neu einzurichten.

In Deutschland gibt es verglichen mit dem Ausland nicht nur sehr günstige Preise für Industrieprodukte, sondern auch einen sehr vitalen und aktiven Gebrauchtwarenmarkt. In Anzeigeportalen wie eBay Kleinanzeigen findest du oft sehr gute gebrauchte Einrichtungsgegenstände für kleines Geld oder sogar geschenkt.

Umzug nach Deutschland

Dritter Tipp: Wichtige Unterlagen selbst mitnehmen

Jeder Mensch hat wichtige Unterlagen wie beispielsweise:

  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde
  • Schulabschlusszeugnis
  • Universitätsdiplom
  • Versicherungsbescheinigungen
  • und vieles mehr.

Wenn du aus dem Ausland nach Deutschland ziehst, solltest du diese wichtigen Unterlagen am besten immer selbst im eigenen Rucksack mitnehmen und sie nicht in Umzugskartons oder aufgegebenes Gepäck am Flughafen geben. Die Erfahrung zeigt, dass bei Umzügen immer etwas verloren gehen kann. Sorge daher für die wichtigsten Unterlagen unmittelbar und selbst.

Anzeige*

Vierter Tipp: Dein Umzug nach Deutschland und die Steuern

In Deutschland kannst du als Auszubildender, Student oder Berufstätiger bestimmte Ausgaben in deinem Leben von der Steuer absetzen. Das bedeutet: bestimmte Ausgaben können deine Steuerlast reduzieren und du bekommst sie vom Staat zurück. Ob und inwieweit ein Umzug hier mit reinspielt, musst du selbst prüfen oder von einem Steuerberater erklären lassen. In jedem Falle kann es sich für dich finanziell lohnen, wenn du dich auch um dieses Thema kümmerst!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rechtlicher Hinweis

Life-in-Germany.de ist eine Informationsplattform zum Thema Arbeiten und Leben in Deutschland. Wir fokussieren auf die Gewinnung von ausländischen Fachkräften, Azubis und Studenten.

Alle Inhalte dieser Seite sind rechtlich geschützt und unterliegen dem Copyright. Bei den getroffenen Aussagen zu verschiedenen Fragen handelt es sich um redaktionelle Texte und unverbindliche Erstinformationen. Kein Text oder Element dieser Seite stellt eine Rechtsberatung dar. Wenden Sie sich für eine Rechtsberatung an einen Anwalt. Wenden Sie sich für steuerliche Beratungen an einen Steuerberater. Die redaktionellen Texte geben den Stand sorgfältiger Recherche zum Veröffentlichungszeitpunkt dar. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Sachverhalte seit Veröffentlichung ändern. Die Informationen stellen in keiner Weise eine Handlungsempfehlung dar. Die Informationen geben nur erste Hinweise und erheben daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, kann keine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit übernommen werden.  Informieren Sie uns bitte über eventuelle Fehler und Unzulänglichkeiten.

In den Stellenausschreibungen wie in allen anderen Texten der Seite Life-in-Germany.de sind Irrtümer, Fehler und Unvollständigkeiten nicht ausgeschlossen. Es ist möglich, insbesondere bei längerfristig ausgeschriebenen Stellenanzeigen, dass sich die Rahmenbedingungen im Zeitverlauf ändern und diese Änderungen durch die Arbeitgeber Life-in-Germany.de nicht oder nicht vollständig mitgeteilt werden. Wir bemühen uns stets um die aktuellste Fassung der Ausschreibungen. Verbindlich sind für Bewerber jedoch ausschließlich die Angaben des Unternehmens. Diese Angaben erfahren Sie im Bewerbungsgespräch und im Arbeitsvertrag. Die gelegentlich gewählte männliche Form bezieht immer gleichermaßen weibliche oder diverse Personen ein. Auf konsequente Mehrfachbezeichnung wurde aufgrund besserer Lesbarkeit an nachrangigen Stellen verzichtet. Alle Stellenausschreibungen und erläuternden Texte beziehen sich immer auf m/w/d.

* Bei mit diesem Zeichen gekennzeichneten Inhalten handelt es sich um Werbung / Affiliate Links: Beim Kauf über einen solchen Link entstehen Ihnen keine Mehrkosten – als Seitenbetreiber erhalten wir jedoch eine prozentuale Provision an Ihren Käufen, worüber wir uns mit finanzieren.