Auszubildende (m/w/d) zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung) im Landkreis Zwickau

Lesedauer: 6 Minuten.

Wichtige Infos zur Dualen Berufsausbildung in Deutschland

  • Diese duale Berufsausbildung ist offen für Deutsche, EU-Bürger sowie Bewerberinnen und Bewerber aus allen Ländern der Welt. Auch wenn du noch kein Visum für Deutschland hast, kannst du dich für diese Ausbildung bewerben!
  • Es gibt kein maximales Alter für eine Ausbildung in Deutschland
  • Wenn Deutsch nicht deine Muttersprache ist, dann solltest du bereits Deutsch auf dem Niveau B1 sprechen oder B1 bald erreichen.
  • Die Duale Berufsausbildung ist für dich kostenlos. Das bedeutet: Du musst weder an Life-in-Germany.de noch an deinen künftigen Arbeitgeber oder irgendwelche andere Stellen irgendwelche Zahlungen leisten.
  • Während der Dualen Berufsausbildung bekommst du vielmehr jeden Monat eine Bezahlung - die Ausbildungsvergütung.  
  • Ausbildungen beginnen in der Regel im August/September eines Jahres. Wann diese Ausbildung konkret beginnst, steht weiter unten im Text.
  • Für deine Ausbildung erhältst du eine offizielle Anstellung bei einem deutschen Unternehmen mit deutschem Vertrag zu den gleichen Bedingungen wie deutsche Azubis.
  • Life-in-Germany.de ist eine Plattform, die über Bildungsmöglichkeiten und Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland informiert. Wie führen Menschen aus der gesamten Welt mit Unternehmen in Deutschland zusammen.

Details zur Position Auszubildende (m/w/d) zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung) im Landkreis Zwickau

Für den Einsatz in Landkreis Zwickau suchen wir ab sofort Bewerber (m/w/d) für die Ausschreibung Auszubildende (m/w/d) zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung).

Auf dieser Seite können Sie sich für diese Position bewerben. Durch den Arbeitgeber erwünschter Beginn der Tätigkeit: Der Beginn der Berufsausbildung für die Position Auszubildende (m/w/d) zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung) im Landkreis Zwickau ist jedes Jahr im August/September. Sie können sich jederzeit hierfür bewerben. Die Aufgaben in dieser Tätigkeit sind vielfältig: Zerspanungsmechaniker ist die in Deutschland heute gebräuchliche Bezeichnung von Drehern und Fräsern. Zerspanungsmechaniker stellen Produkte und Werkzeuge mit sogenannten spanenden Verfahren her. Dazu zählt: Drehen, Fräsen oder Schleifen. Die Bauteile werden aus unterschiedlichen Werkstoffen hergestellt. Zerspanungsmechaniker arbeiten üblicherweise in metallverarbeitenden oder kunststoffverarbeitenden Unternehmen, beispielsweise im Maschinenbau, Stahlbau oder Leichtmetallbau, in Gießereien oder im Fahrzeugbau. Hier sind Zerspanungsmechaniker direkt mit der Planung, Fertigung und Bearbeitung von Bauteilen beschäftigt. Sowohl für die Einzelfertigung wie auch für die Serienfertigung konfigurieren, bedienen und kontrollieren Zerspanungsmechaniker konventionelle und computergesteuerte Werkzeugmaschinen. Dazu zählen Drehmaschinensysteme, Fräsmaschinensysteme, Drehautomatensysteme, Schleifmaschinensysteme oder Bohrwerke. In einer 3,5-jährigen Berufsausbildung in Deutschland erlangen Sie den in Deutschland zertifizierten Abschluss Zerspanungsmechaniker. Hierzu erlernen Sie alle theoretischen und praktischen Kenntnisse für diesen Beruf in einem Bildungszentrum und einer Berufsschule. Zu etwa 50 Prozent lernen Sie außerdem direkt im Unternehmen.

Unser Auftraggeber sucht daher nach Bewerbern (m/w/d), die die folgenden Anforderungen erfüllen: Sie erhalten bei erfolgreicher Bewerbung direkt einen Ausbildungsvertrag mit dem Unternehmen. Bis zum Ausbildungsbeginn im August müssen Sie ggf. Ihre Deutschkenntnisse auf Niveau B1 verbessern, falls Sie aus dem Ausland stammen.

Die häufigsten Fragen beantwortet

(Alle nachfolgenden Aussagen beziehen sich immer auf m/w/d!)

  1. Was muss man tun als Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung)?

    Als Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung) hast du folgende Aufgaben: Zerspanungsmechaniker ist die in Deutschland heute gebräuchliche Bezeichnung von Drehern und Fräsern. Zerspanungsmechaniker stellen Produkte und Werkzeuge mit sogenannten spanenden Verfahren her. Dazu zählt: Drehen, Fräsen oder Schleifen. Die Bauteile werden aus unterschiedlichen Werkstoffen hergestellt. Zerspanungsmechaniker arbeiten üblicherweise in metallverarbeitenden oder kunststoffverarbeitenden Unternehmen, beispielsweise im Maschinenbau, Stahlbau oder Leichtmetallbau, in Gießereien oder im Fahrzeugbau. Hier sind Zerspanungsmechaniker direkt mit der Planung, Fertigung und Bearbeitung von Bauteilen beschäftigt. Sowohl für die Einzelfertigung wie auch für die Serienfertigung konfigurieren, bedienen und kontrollieren Zerspanungsmechaniker konventionelle und computergesteuerte Werkzeugmaschinen. Dazu zählen Drehmaschinensysteme, Fräsmaschinensysteme, Drehautomatensysteme, Schleifmaschinensysteme oder Bohrwerke. In einer 3,5-jährigen Berufsausbildung in Deutschland erlangen Sie den in Deutschland zertifizierten Abschluss Zerspanungsmechaniker. Hierzu erlernen Sie alle theoretischen und praktischen Kenntnisse für diesen Beruf in einem Bildungszentrum und einer Berufsschule. Zu etwa 50 Prozent lernen Sie außerdem direkt im Unternehmen.

  2. Kann ich als Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung) in Deutschland als Ausländer anfangen?

    Als Deutsche/r oder EU-Bürger/in können Sie sich direkt für die Position Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung) bewerben. Wenn Sie kein EU-Bürger sind, hängen Ihre individuellen Möglichkeiten von vielen verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen unter anderem Ihr Bildungsabschluss, Ihre Staatsbürgerschaft und Ihre deutschen Sprachkenntnisse.

  3. Was muss man als Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung) können?

    Für die Tätigkeit als Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung) solltest du Folgendes mitbringen: Sie erhalten bei erfolgreicher Bewerbung direkt einen Ausbildungsvertrag mit dem Unternehmen. Bis zum Ausbildungsbeginn im August müssen Sie ggf. Ihre Deutschkenntnisse auf Niveau B1 verbessern, falls Sie aus dem Ausland stammen.

  4. Was kann ich in Landkreis Zwickau arbeiten?

    Aktuell ist in Landkreis Zwickau ein Arbeitsplatz als Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung) verfügbar. Außerdem kannst du in Landkreis Zwickau eine Ausbildung oder ein Duales Studium beginnen.

  5. Welche Jobs gibt es in Landkreis Zwickau?

    Aktuell gibt es in Landkreis Zwickau unter anderem Jobs als Glaser/in, Industriekeramiker/in, Informationselektroniker/in – Geräte und Systeme oder als Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung). Ebenfalls gibt es Landkreis Zwickau viele freie Ausbildungsplätze, beispielsweise für die folgende Berufe: Gleisbauer/in, Berufsbildung/Elektro- oder IT oder Hotelfachmann/-frau.

Beruf lernen als Migrant: Ausschreibung Auszubildende (m/w/d) zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung)

  • Geplante Anstellungsform: Duale Berufsausbildung (mit Ausbildungsgehalt).
  • Gehalt: Für eine Ausbildung musst du als Auszubildender oder Auszubildende nichts zahlen! Vielmehr erhältst du während dieser Dualen Berufsausbildung vom Arbeitgeber jeden Monat Geld - die sogenannte Ausbildungsvergütung. Die Höhe dieser Vergütung beginnt bei mindestens 585€ brutto im ersten Ausbildungsjahr (Stand: 2022). In vielen Ausbildungen und bei vielen Arbeitgebern steigt die monatliche Vergütung danach - auf bis zu 900€ brutto oder mehr im dritten Ausbildungsjahr. Die konkrete Höhe der Ausbildungsvergütung hängt unter anderem von deinem Arbeitgeber und deinem Lebenslauf ab. Über die Ausbildungsvergütung hinaus bieten Arbeitgeber oft zusätzliche Unterstützung wie kostenlose Fahrkarten, Benzinkostenzuschüsse oder finanzielle Unterstützung für die Unterkunft. Außerdem können Azubis bei ihrem Arbeitgeber gegebenenfalls auch während der Ausbildung noch dazuverdienen, indem sie im Unternehmen arbeiten. Der Arbeitgeber informiert dich über die konkreten Bedingungen während des Bewerbungsprozesses.
  • Beginn: Der Beginn der Berufsausbildung für die Position Auszubildende (m/w/d) zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung) im Landkreis Zwickau ist jedes Jahr im August/September. Sie können sich jederzeit hierfür bewerben.
  • Arbeitsort: Landkreis Zwickau, Deutschland. ➚ Auf Google Maps ansehen

Beruf lernen als Migrant: Aufgaben in dieser Position

Zerspanungsmechaniker ist die in Deutschland heute gebräuchliche Bezeichnung von Drehern und Fräsern. Zerspanungsmechaniker stellen Produkte und Werkzeuge mit sogenannten spanenden Verfahren her. Dazu zählt: Drehen, Fräsen oder Schleifen. Die Bauteile werden aus unterschiedlichen Werkstoffen hergestellt. Zerspanungsmechaniker arbeiten üblicherweise in metallverarbeitenden oder kunststoffverarbeitenden Unternehmen, beispielsweise im Maschinenbau, Stahlbau oder Leichtmetallbau, in Gießereien oder im Fahrzeugbau. Hier sind Zerspanungsmechaniker direkt mit der Planung, Fertigung und Bearbeitung von Bauteilen beschäftigt. Sowohl für die Einzelfertigung wie auch für die Serienfertigung konfigurieren, bedienen und kontrollieren Zerspanungsmechaniker konventionelle und computergesteuerte Werkzeugmaschinen. Dazu zählen Drehmaschinensysteme, Fräsmaschinensysteme, Drehautomatensysteme, Schleifmaschinensysteme oder Bohrwerke. In einer 3,5-jährigen Berufsausbildung in Deutschland erlangen Sie den in Deutschland zertifizierten Abschluss Zerspanungsmechaniker. Hierzu erlernen Sie alle theoretischen und praktischen Kenntnisse für diesen Beruf in einem Bildungszentrum und einer Berufsschule. Zu etwa 50 Prozent lernen Sie außerdem direkt im Unternehmen.

Beruf lernen als Migrant: Anforderungen und weitere Informationen für diese Position

Sie erhalten bei erfolgreicher Bewerbung direkt einen Ausbildungsvertrag mit dem Unternehmen. Bis zum Ausbildungsbeginn im August müssen Sie ggf. Ihre Deutschkenntnisse auf Niveau B1 verbessern, falls Sie aus dem Ausland stammen.

Beruf lernen als Migrant: Über den Arbeitgeber

Sie werden während der Ausbildung von einem deutschen Unternehmen angestellt und absolvieren Ihre Ausbildung hier und in einem rennomierten Bildungswerk in Sachsen. Wenn Sie Ausländer sind, kann Sie das Unternehmen und das Bildungswerk bei Ihrer Übersiedlung und Einreise nach Deutschland unterstützen. Ebenso werden diese Ihnen helfen, eine geeignete Unterkunft zu finden und sich an Ihrem Ausbildungsort zurechtzufinden. Als Ausländer werden Sie auch zusätzlichen Deutschunterricht erhalten. Im Anschluss an Ihre erfolgreiche Ausbildung haben Sie sehr gute Chancen, dass Sie als festangestellter Beschäftiger in diesem Unternehmen zu einem branchenüblichen Gehalt dauerhaft weiterarbeiten können. Auch Ausländer haben sehr gute Chancen, auf diese Weise eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland zu erhalten und zu bleiben. Sind Sie leistungsstark und erfüllen alle Voraussetzungen, stehen Ihnen bei erfolgreichem Abschluss Ihrer Ausbildung auch viele weitere Möglichkeiten der Qualifizierung offen.

Beruf lernen als Migrant Auszubildende (Landkreis Zwickau, Deutschland
Life-in-Germany.de | Arbeitsplätze und Berufsausbildung in Deutschland | Photo by fauxels from Pexels

Voraussetzungen für die Position Auszubildende

Einstellungsvoraussetzungen für alle Bewerber (unabhängig von Ihrem Herkunftsland, Ihrer Nationalität oder Staatsbürgerschaft) für diese Position

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt
  • Sie sprechen mindestens auf folgender Stufe Deutsch: Bei Bewerbung sind keine deutschen Sprachkenntnisse erforderlich, diese können in Deutschland noch erworben werden.
  • In rechtlicher Hinsicht kann diese Stelle voraussichtlich auf Basis des Aufenthaltsgesetzes besetzt werden.
  • Sie erfüllen die folgenden weiteren fachlichen Anforderungen des Arbeitgebers: Sie erhalten bei erfolgreicher Bewerbung direkt einen Ausbildungsvertrag mit dem Unternehmen. Bis zum Ausbildungsbeginn im August müssen Sie ggf. Ihre Deutschkenntnisse auf Niveau B1 verbessern, falls Sie aus dem Ausland stammen.

Beruf lernen als Migrant: Das wird geboten

  • Wir bieten Ihnen günstige und gute Unterkunftsmöglichkeiten nahe Ihres künftigen Arbeitsortes in Deutschland!
  • Wir bieten Ihnen ein spezielles Betreuungspersonal an Ihrem künftigen Arbeitsort in Deutschland!
  • Wir unterstützen Ihre sprachliche Vorbereitung bereits im Heimatland!
  • Diese Berufsausbildung ist gebührenfrei!
Beruf lernen als Migrant: Auszubildende
Photo by Armin Rimoldi from Pexels

Mehr zu dieser Position erfahren

Kontaktdatenerhebung

Wenn du dein Interesse an dieser Position bekundest, dann werden die von dir übermittelten Daten bei Life-in-Germany.de gespeichert und mit Unternehmen geteilt.

Die Löschung deiner Daten erfolgt bei uns und bei unseren Partnerunternehmen in der Regel unmittelbar nach der Vermittlung, spätestens jedoch nach sechs Monaten. Es werden alle personenbezogenen Daten gelöscht.

Wenn du uns deine Kontaktdaten gesendet hast, dann haben du jederzeit das Recht auf Einsicht, Berichtigung und Löschung deiner Daten. Das Recht zur Löschung beinhaltet in vielen Fällen die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. 

Weitere wichtige Hinweise

  • Personen aus jedem Land können Kontaktdaten an uns senden. Allerdings kann diese Position ein Visum erfordern, wenn Sie nicht EU-Bürger sind. Fragen zum Visum klären wir im Laufe der Bewerbung.
  • Eine Rückmeldung zu deiner Anfrage kann eine unbestimmte Zeit dauern.
  • Bitte gib an, wie gut deine Deutschkenntnisse sind. Wenn du kein Deutsch sprichst, gib bitte "Keine Deutschkenntnisse" an.
  • Probleme mit dem Formular? Du kannst deine Unterlagen auch elektronisch an better@life-in-germany.de senden. Beachte dazu auch unbedingt die Hinweise zum Datenschutz!

Ich habe Interesse an der Position Auszubildende (m/w/d) zum Zerspanungsmechaniker (Berufsausbildung) im Landkreis Zwickau und bitte dazu um Kontaktaufnahme:

    Vorname:
    Nachname:
    Mobiltelefon:
    E-Mail:
    Sie erreichen mich telefonisch am besten zu dieser Uhrzeit (deutsche Zeit):
    Ihre Nachricht an uns (Hinweise, Gehaltsvorstellungen, frühester Start):

    Sie müssen den nachfolgenden Punkten zustimmen:



    Success! Thanks for Your Request.
    Error! Please Try Again.

     

    Beruf lernen als Migrant Auszubildende / Job in Landkreis Zwickau, Deutschland
    Life-in-Germany.de | Informationen für Bewerberinnen und Bewerber aus Deutschland und dem Ausland | Photo by Andrea Piacquadio from Pexels

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Rechtlicher Hinweis

    Life-in-Germany.de ist eine Informationsplattform zum Thema Arbeiten und Leben in Deutschland. Wir fokussieren auf die Gewinnung von ausländischen Fachkräften, Azubis und Studenten.

    Alle Inhalte dieser Seite sind rechtlich geschützt und unterliegen dem Copyright. Bei den getroffenen Aussagen zu verschiedenen Fragen handelt es sich um redaktionelle Texte und unverbindliche Erstinformationen. Kein Text oder Element dieser Seite stellt eine Rechtsberatung dar. Wenden Sie sich für eine Rechtsberatung an einen Anwalt. Wenden Sie sich für steuerliche Beratungen an einen Steuerberater. Die redaktionellen Texte geben den Stand sorgfältiger Recherche zum Veröffentlichungszeitpunkt dar. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Sachverhalte seit Veröffentlichung ändern. Die Informationen stellen in keiner Weise eine Handlungsempfehlung dar. Die Informationen geben nur erste Hinweise und erheben daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, kann keine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit übernommen werden.  Informieren Sie uns bitte über eventuelle Fehler und Unzulänglichkeiten.

    In den Stellenausschreibungen wie in allen anderen Texten der Seite Life-in-Germany.de sind Irrtümer, Fehler und Unvollständigkeiten nicht ausgeschlossen. Es ist möglich, insbesondere bei längerfristig ausgeschriebenen Stellenanzeigen, dass sich die Rahmenbedingungen im Zeitverlauf ändern und diese Änderungen durch die Arbeitgeber Life-in-Germany.de nicht oder nicht vollständig mitgeteilt werden. Wir bemühen uns stets um die aktuellste Fassung der Ausschreibungen. Verbindlich sind für Bewerber jedoch ausschließlich die Angaben des Unternehmens. Diese Angaben erfahren Sie im Bewerbungsgespräch und im Arbeitsvertrag. Die gelegentlich gewählte männliche Form bezieht immer gleichermaßen weibliche oder diverse Personen ein. Auf konsequente Mehrfachbezeichnung wurde aufgrund besserer Lesbarkeit an nachrangigen Stellen verzichtet. Alle Stellenausschreibungen und erläuternden Texte beziehen sich immer auf m/w/d.

    * Bei mit diesem Zeichen gekennzeichneten Inhalten handelt es sich um Werbung / Affiliate Links: Beim Kauf über einen solchen Link entstehen Ihnen keine Mehrkosten – als Seitenbetreiber erhalten wir jedoch eine prozentuale Provision an Ihren Käufen, worüber wir uns mit finanzieren.