Work Life Balance Jobs mit hohem Gehalt

In Deutschland gibt es einige Jobs mit hohem Gehalt, in denen du auch eine gute Work-Life-Balance erreichen kannst. Dies kann dir gelingen, indem du dir Jobs raussuchst, in denen du mit gutem Gehalt in Teilzeit arbeitest. Welches sind die besten Work Life Balance Jobs mit gutem Gehalt?

Was ist Work-Life-Balance?

Work-Life-Balance ist der Versuch, Arbeit und Privatleben in Einklang zu bringen. Dieses Konzept gibt es schon seit Hunderten von Jahren, aber erst in den 1970er Jahren, als viele Frauen ins Berufsleben eintraten, wurde das Interesse an der Work-Life-Balance größer. Die Menschen hatten das Gefühl, dass Privat- und Berufsleben zu sehr voneinander getrennt waren.

Work-Life-Balance ist aber nicht nur ein Frauenthema. Heute werden immer mehr Männer Väter, die zu Hause bleiben, oder entscheiden sich dafür, ihre Familie an die erste Stelle zu setzen, wenn es um ihren Job geht. Viele Männer wollen eine aktive Rolle im Leben ihrer Kinder spielen und entscheiden sich dafür, nicht für die Arbeit zu reisen oder lange Stunden in einem Büro zu verbringen.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein Thema, das Männer und Frauen gleichermaßen betrifft, aber wir neigen immer noch dazu, es mit Frauen in Verbindung zu bringen, weil sie in den meisten Familien immer noch die Hauptbezugspersonen sind.

Die größte Herausforderung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist es, Zeit für alles zu finden, was man jeden Tag tun muss. Die meisten berufstätigen Menschen in Deutschland meinen, dass sie am Tag nicht genug Zeit für alles haben, was sie tun müssen oder wollen. Viele sagen auch, dass sie ein schlechtes Gewissen haben, weil sie nicht genug Zeit haben.

Work-Life-Balance ist das, was du daraus machst. Es ist der Zustand, in dem Arbeit und Leben im Einklang sind und du weißt, wie du das Beste aus beiden herausholen kannst. Du arbeitest nicht nur, um zu leben; du lebst, um zu arbeiten.

Warum ist die Work-Life-Balance wichtig?

In Deutschland verdienen viele Menschen viel Geld. Oft ist es aber auch so, dass Menschen das Gefühl haben, von der Arbeit aufgefressen zu werden:

  • wenn du in Vollzeit (40 Stunden) arbeitest, bleibt echt wenig Zeit für das Privatleben
  • oft nimmt man Arbeit mit nach Hause (wenn nicht tatsächlich, dann doch wenigstens im Kopf)
  • die Arbeit strukturiert dein Leben sehr: Oft bist du von montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr verplant und hast weder Zeit für deine Familie noch für dich
  • gerade Menschen mit höherer Bildung wünschen sich, dass sich ihre höhere Bildung auch in mehr Lebensqualität niederschlägt und nicht nur einer besseren Bezahlung.

Viele Menschen sind daher daran interessiert, lieber etwas weniger zu verdienen und dafür eine höhere Work-Life-Balance zu erreichen. Erreichbar ist dies unter anderem durch einen Teilzeit-Job.

Mit einem Teilzeit-Job kannst du es erreichen, dass du:

  • mehr Zeit für deine Kinder hast
  • besser um deine Gesundheit kümmerst
  • mehr Zeit für Haus und Hof, Renovierung und Umbau hast
  • dich deinem Hobby widmen kannst
  • dir eine Selbstständigkeit aufbaust
  • dich weiterbildest.

Reduzierst du deine Arbeitszeit beispielsweise von 40 Stunden auf 30 Stunden pro Woche, dann stehen dir je nach Arbeitgeber mehrere Möglichkeiten offen:

  • täglich einfach zwei Stunden später ins Büro kommen – oder zwei Stunden früher gehen.
  • drei Wochen am Stück 40 Stunden arbeiten und die vierte Woche komplett frei nehmen.
  • 3 Monate am Stück arbeiten und dann einen Monat frei nehmen.
  • flexibel frei nehmen, je nach deinem Gefühl und Empfinden.

Natürlich kann man sich einen solchen Teilzeit-Job nur dann leisten, wenn man genug verdient. Verdienst du 1.800 Euro monatlich, kannst du nicht einfach deine Arbeitszeit reduzieren, wenn du deine Rechnungen weiter bezahlen willst. Du brauchst also einen gut bezahlten Job.

Welches sind die gut bezahlten Jobs, die auch eine Teilzeit in Deutschland zulassen? Das Durchschnittsgehalt für Vollzeitarbeitende liegt in Deutschland derzeit bei rund 45.000 Euro. Alles, was darüber liegt, nehmen wir als gut bezahlte Jobs an. Festgelegt wird ein Wert von mehr als 60.000 Euro brutto pro Jahr. Als Datenbasis dient uns eine Analyse der Jobplattform Stepstone, die für das Handelsblatt erstellt wurde.

Dies sind einige passende Jobs, aus denen du übrigens auch als Ausländerin oder Ausländer wählen kannst:

Projektmanager

Ein Projektmanager ist dafür verantwortlich, dass ein Projekt zur Zufriedenheit des Endnutzers und im Rahmen des vorgegebenen Budgets abgeschlossen wird. Dazu muss er wissen, wie er die Wichtigkeit der einzelnen Aufgaben abwägen und sie dann entsprechend zuweisen kann.

Dazu gehört auch, den Überblick darüber zu behalten, wie viel Zeit für jede Aufgabe aufgewendet wird, und sicherzustellen, dass die Fristen eingehalten werden. Planung, Organisation, Koordination und Kontrolle von Planungsprozessen und Umsetzungsprozessen sind seine Hauptaufgaben.

Projektmanager und Projektmanagerinnen arbeiten in der Regel in größeren Unternehmen und ist dort für die Umsetzung von Großprojekten verantwortlich. Projektmanager sind zum Beispiel im Bauwesen, der Softwareentwicklung oder in der Medizintechnik tätig.

Im Projektmanagement-Bereich kannst du in einer 30-Stunden-Woche aktuell rund 66.000 Euro brutto jährlich bekommen. Gut verdienst du im Bereich Automotive sowie Groß- und Einzelhandel. Du solltest aber wissen, dass dieser Job auch trotz der 30-Stunden-Woche sehr anstrengend sein kann.

Als Ausländer oder Ausländerin hast du sehr gute Chancen, in Deutschland als Projektmanager zu beginnen, wenn du die richtigen Voraussetzungen hast. In manchen Fällen reichen auch Englische Sprachkenntnisse aus.

Als Projektmanager oder Projektmanagerin hast du einen intensiven Job, der viele Abstimmungen erfordert. Dennoch ist es möglich, hier in Teilzeit zu arbeiten und deine Work-Life-Balance dadurch zu erhöhen.

Controller

Als Controller kümmerst du dich um die Finanzen eines Unternehmens. Du bist der Kopf hinter den Zahlen und präsentierst der Geschäftsführung, wie das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr wirtschaftlich läuft und wo Probleme liegen. Ein Controller ist also eine Art Finanzexperte für die Geschäftsleitung.

Indem du als Controller die Zahlen im Unternehmen prüfst, zeigst du der Geschäftsführung auf dieser Basis Stellschrauben für Optimierungen auf. Aufgrund dieser Position hat ein/e Controller/in eine große Verantwortung im Unternehmen. Wenn es Probleme bei der Bestandszählung oder Fehler in den Finanzberichten gibt, erkennen Controller das. Controller/innen müssen auch dafür sorgen, dass alles, was das Unternehmen kauft, korrekt verbucht wird, und bei Bedarf Anpassungen vornehmen.

Gut verdienen Controller in Deutschland in der Energieversorgung und Wasserversorgung: bis zu 72.000 Euro in Teilzeit. Etwas weniger wird in der Chemieindustrie und Erdölindustrie.

Wenn dich dieser Job als Ausländerin oder Ausländer interessiert, dann kannst du je nach deiner Vorbildung und deinen Sprachkenntnissen durchaus gute Chancen haben.

HR Business Partner

In Deutschland gibt es derzeit mindestens über eine Million freie Arbeitsplätze, für die Personal gesucht wird. Viele Betriebe brauchen dringend neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hier kommen HR Business Partner zum Einsatz.

Der HR Business Partner ist eine Beraterrolle und Vermittlerrolle. Du berätst hier Unternehmen in Personalfragen, indem du sowohl mit der Geschäftsführung wie auch der Personalabteilung, anderen Abteilungen und externen Dienstleistern zusammenarbeitest. Du kannst dies entweder einmalig tun, um die Personalprozesse im Unternehmen zu modernisieren oder du wirst fallweise vom Unternehmen eingebunden, wenn es um eine spezielle Personalangelegenheit geht.

Als HR Business Partner befasst du dich neben Beratung und Vermittlung mit diesen Aspekten:

  • Rekrutierung und Einstellung
  • Onboarding
  • Leistungsmanagement
  • Vergütung und Sozialleistungen
  • Mitarbeiterbeziehungen
  • Schulung und Entwicklung.

Als HR Business Partner kannst du auch mit einer 30-Stunden-Woche leicht auf über 66.000 Euro kommen. Besonders gut wird im Bereich Maschinenbau und Anlagenbau sowie in der IT-Branche bezahlt. Bist du selbstständig, kannst du dir die Zahl der Klienten frei wählen. Aber auch als Angestellter kannst du durchaus in Teilzeit arbeiten, um deine Work-Life-Balance zu erhöhen.

Da in diesen Industrien häufig international gearbeitet wird, gibt es auch relativ viele internationale Beschäftigte. Gerade im IT-Sektor wird Personal vor allem im Ausland gesucht. Englisch ist hier in vielen Unternehmen Arbeitssprache. Mit den entsprechenden Qualifikationen hast du also auch hier als Ausländerin oder Ausländer gute Chancen.

Produktmanager

Ein Produktmanager ist eine Person, die im Bereich des Marketings arbeitet und neue Produkte entwickelt. Ein Produktmanager kümmert sich um den Verkauf, den Vertrieb und die Forschung für ein bestimmtes Produkt. Der Job ist nicht einfach, denn du musst einige Entscheidungen darüber treffen, was mit dem Produkt gemacht werden kann und was nicht. Du musst mit anderen Leuten zusammenarbeiten, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

In ihrer Tätigkeit befassen sich Produktmanagerinnen und Produktmanager nicht nur mit den Details der Produkte, an denen sie arbeiten. Sie denken darüber nach, wie das Produkt in das Gesamtbild des Produktportfolios passt. Dabei stellen sie auch sicher, dass ihre Entscheidungen die Ziele ihres Unternehmens unterstützen. Viele von ihnen sind Marketing-Experten – sie denken darüber nach, wie sie die Verbraucher dazu bringen, Produkte zu kaufen und wie sie die Einzelhändler davon überzeugen können, diese Produkte auch zu führen. Aber das ist nur ein Teil der Aufgaben eines Produktmanagers.

Nehmen wir als Beispiel einen Hersteller von Computer-Hardware. Hier übernimmt ein Produktmanager unter anderem folgende Aufgaben:

  • Sicherstellung, dass die Hard- und Software gut funktioniert
  • Gestaltung der Verpackung im Corporate Design
  • Sicherstellung gesetzliche Anforderungen
  • Klärung des Marketings
  • Preisberechnungen
  • Abstimmung mit dem Vertrieb, der Produktion und anderen Abteilungen
  • Festlegung des Lebenszyklus des Produkts
  • Vorbereitung Pressearbeit

Du siehst also, dass man als Produktmanager eine Menge von Querschnittsaufgaben hat und viele Details im Kopf haben muss. Auch musst du dich mit sehr vielen Akteuren innerhalb des Unternehmens und außerhalb der Firma abstimmen. Entsprechend dieser hohen Verantwortung ist auch das Gehalt.

Als Produktmanager verdienst du auch bei einer 30-Stunden-Woche rund 63.000 Euro Durchschnittsgehalt. Wenn du Produktmanager in der IT-Branche bist, sind es sogar bis zu 80.000 Euro. Und ja: Als Produktmanager kannst du durchaus in Teilzeit arbeiten. Ebenfalls ist es oftmals möglich, dass du auch zumindest teilweise im Home office arbeitest.

Steuerberater

Ein Steuerberater ist eine Person, die Unternehmen und Privatpersonen beraten kann, wenn es um das Finanzamt geht. Du kannst von Steuerberatern Rat bezüglich deiner Steuererklärung erhalten. Steuerberater befassen sich mit Quittungen, Unternehmensberichten und anderen Dokumenten. Sie beraten auch zu Auswirkungen von Krediten, zu Steuerabzügen oder Erbschaftsangelegenheiten.

Steuerberater arbeiten meist selbstständig oder in Gemeinschaftsbüros sowie als Angestellte. Eine Teilzeitbeschäftigung ist hier oft sehr leicht möglich, da du die Zahl deiner Klienten gut steuern kannst. Wenn du mehr Zeit für deine Work-Life-Balance brauchst, kannst du einfach weniger Klienten annehmen. Ebenfalls arbeiten Steuerberater bei großen Unternehmen direkt als Angestellte.

Mit ein paar Jahren Berufserfahrung kommt ein Steuerberater auf rund 65.500 Euro in Teilzeit bei einer 30-Stunden-Woche. Im Finanzsektor verdient man besonders gut.

Wenn du nicht aus Deutschland kommst, kann es schwierig sein, Steuerberater in Deutschland zu werden. Denn du musst hier exzellent Deutsch sprechen (mindestens C1), da du Gesetzestexte und Unterlagen sehr genau lesen und verstehen musst. Außerdem musst du natürlich das deutsche Steuersystem gut verstehen. Interessant kann es jedoch sein, wenn du dich in deinem Heimatland mit der Steuergesetzgebung sehr gut auskennst. Dann könntest du in der internationalen Steuerberatung arbeiten.

Die besten Work Life Balance Jobs mit gutem Gehalt
Als Anwalt, Steuerberater, Controller oder Bilanzbuchhalter kannst du auch in Teilzeit sehr gut verdienen.

Syndikus-Anwalt

Ein Syndikus-Anwalt ist ein Jurist, der für ein Unternehmen tätig ist. Fast alle größeren Unternehmen besitzen eine Rechtsabteilung, die mit Juristen besetzt ist. In diesen Abteilungen sind sie für die Beratung von Unternehmen zuständig, besonders in den Bereichen der Gesellschaftsrecht und Bankenrecht.

Relevant wird dies bei Unternehmen vor allem dann, wenn das Unternehmen stark verzweigt ist und beispielsweise viele Tochterunternehmen hat. Ein Syndikus-Anwalt ist hier bei der Gründung von (Tochter-) Unternehmen behilflich, steht im Konfliktfall zwischen dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern und ist juristischer Vertreter des Unternehmens. Die Beratung von Banken in Bezug auf das Einbringen von Geldern bei der Gründung eines Unternehmens gehört ebenfalls zu den Aufgabengebieten des Syndikus-Anwalts.

Als Syndikus-Anwalt kannst du mit einer 30-Stunden-Woche im Schnitt 70.000 Euro brutto pro Jahr verdienen. Besonders gut verdient ein Syndikus-Anwalt im Bereich Banken, Versicherungen und im Immobilienbereich. Da Syndikus-Anwälte mit Erfahrung sehr gefragt sind, hast du eine gute Verhandlungsposition und kannst zur Verbesserung deiner Work-Life-Balance Teilzeit und Home office bei deinem Arbeitgeber heraushandeln.

Bilanzbuchhalter

Ein Bilanzbuchhalter ist eine Person, die ein Unternehmen (oder auch Privatpersonen) dabei berät, ihre finanziellen Aktivitäten zu kontrollieren und Bilanz zu führen. Als Bilanzbuchhalter oder Bilanzbuchhalterin musst du spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten besitzen, um diese Aufgaben erledigen zu können.

Die Wirtschaft ist in Deutschland fast überall auf Bilanzbuchhalter angewiesen. Auch mit einem 30-Stunden-Teilzeitjob kommst du in dieser Position auf durchschnittlich über 60.000 Euro brutto pro Jahr. Wie bei allen anderen Jobs gilt auch hier: Wer mehr als 5 oder 10 Jahre Berufserfahrung auf diesem Feld hat, verdient nochmals einige Tausend pro Jahr mehr.

Fazit

Die genannten Jobs sind einige Beispiele, in denen Teilzeitarbeit oft möglich ist und du dennoch sehr gut verdienst. Dies kann eine wichtige Grundlage für deine Work-Life-Balance sein. Aber auch unabhängig davon, welche Bildung und welchen aktuellen Arbeitsplatz du hast: Für viele lohnt es sich, einmal gezielt zum Thema Work-Life-Balance nachzudenken. Das kann nicht nur gut für deine Familie sein. Vor allem du selbst kannst davon an Lebensqualität gewinnen und zufriedener sein.

Erhalte Neuigkeiten

Bestelle auch unseren kostenlosen Newsletter, um über neue Ausschreibungen und Regelungen für Jobs in Deutschland informiert zu bleiben:

Jobs

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert