Fernstudium machen: Karriere-Kick vom Sofa aus

Lesedauer: 3 Minuten.

Ein Fernstudium ist eine außerordentlich flexible und zeitgemäße Form des Lernens, die nicht nur für junge Menschen geeignet ist. Jeder kann Fernstudien machen, egal ob berufstätig oder nicht.

Fernstudium machen: Eine Einführung

Fernstudium ist eine Alternative zum regulären Präsenzstudium an einer Hochschule, wo Vorlesungen, Seminare und Tutorien vor Ort durch akademisches Lehrpersonal angeboten werden.

Beim Fernstudium erwirbst du auch akademisches Wissen – allerdings erfolgt dies nicht vor Ort an einer Hochschule sondern an einem Ort deiner Wahl. Ein wird mit unterschiedlichen Medien durchgeführt, der Einsatz eines Computers und damit sehr gute Computerkenntnisse sind jedoch unerlässlich.

Ein Fernstudium ist eine Alternative zum Studium an einer traditionellen Universität und ermöglicht es den Studierenden, durch den Einsatz von Video, Briefverkehr und Internet zu lernen. Die Studierenden arbeiten in der Regel in ihrer eigenen Zeit, müssen ihren Abschluss aber innerhalb einer bestimmten Zeitspanne erreichen. Prüfungen werden teilweise unter Aufsicht durchgeführt.

Für wen passt ein Fernstudium?

Ein Fernstudium kann für dich passen, wenn du zeitlich und räumlich flexibel studieren möchtest und dein Studium selbst organisieren möchtest. Im Fernstudium erhältst du die meisten Materialien zum Selbststudium.

Das Fernstudium ist für alle Leute geeignet, die unter den Bedingungen des klassischen Studiums Probleme haben. Beispielsweise kann es sein, dass du nicht gerne unter Menschen bist oder die Städte nicht magst – ein Fernstudium löst dieses Problem für dich. Außerdem ist ein Fernstudium für diejenigen passend, die keine Möglichkeit haben, um in der Nähe einer Universität zu leben.

Fernstudium machen in Deutschland
Ein Vorteil des Fernstudiums ist seine räumliche und zeitliche Flexibilität: Du kannst dir das Lernen in deinen Alltag einbauen und auch kleine Pausen nutzen.

Welche Vorteile hat ein Fernstudium?

Die zeitliche Flexibilität ist einer der wesentlichen Vorteile eines Fernstudiums: Fernkurse können abends, am Wochenende und zu Hause oder überall dort absolviert werden, wo du deinen Computer oder Laptop mitnehmen möchtest. Ein Fernstudium ist ein Bildungsprogramm, das von den Studierenden zu Hause (oder im Büro, auf dem Heimweg im Bus, im Park oder während der Nachschicht) studiert werden kann. Fernstudiengänge sind nicht nur in Deutschland beliebt, sondern auch in anderen Ländern auf der ganzen Welt.

Vor allem für Studierende, die berufsbegleitend studieren oder Familie haben, ist die große räumliche, zeitliche und organisatorische Flexibilität im Fernstudium von enormem Vorteil.

Einige Anbieter bieten ihren Studierenden neben dem obligatorischen Selbststudium zusätzlich die Möglichkeit, unterstützende Lehrveranstaltungen vor Ort oder online zu besuchen.

Welche Nachteile hat ein Fernstudium?

Zu den Nachteilen eines Fernstudiums zählen aus unserer Sicht:

  • Du lernst stark nach Vorgaben und nicht wie im Präsenzstudium auch mal links und rechts vom Hauptstoff. Das kann Vorteile, aber auch Nachteile haben.
  • Weiterhin musst du sehr diszipliniert sein und deine Ruhephasen werden für die Dauer des Studiums sehr kurz ausfallen.
  • Du musst sehr diszipliniert sein und es muss dir gefallen, viel mit geschriebenen Texten zu arbeiten und zu lesen.

Häufig gestellte Fragen

  • In welchen Sprachen kann man im Fernstudium studieren?

    Wenn du in Deutschland ein Fernstudium machen willst, kannst du aus deutschen Hochschulen auswählen, die unter anderem Studien auf Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch anbieten. Du kannst aber auch ein Fernstudium im Ausland belegen in fast jeder beliebigen Sprache.

  • Was brauche ich für ein Fernstudium?

    Fernstudien setzen oft einen bestimmten Schulabschluss und/oder bestimmte Abschlüsse oder Erfahrungen voraus. Dies ist sehr unterschiedlich und unterscheidet sich von Studiengang zu Studiengang. Die Details erfährst du bei den einzelnen Anbietern. Ein Fernstudium setzt weiterhin einen Computer, ein Notebook oder ein professionelles Tablet mit Internetzugang voraus. Weiterhin sind viele Fernstudiengänge kostenpflichtig, du musst also Geld dafür bezahlen. Schließlich werden je nach Studiengang auch Fremdsprachenkenntnisse gefordert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen | Impressum | Kontakt | Newsletter

Rechtlicher Hinweis

Life-in-Germany.de ist eine Informationsplattform zum Thema Arbeiten und Leben in Deutschland. Wir fokussieren auf die Gewinnung von ausländischen Fachkräften, Azubis und Studenten.

Alle Inhalte dieser Seite sind rechtlich geschützt und unterliegen dem Copyright. Bei den getroffenen Aussagen zu verschiedenen Fragen handelt es sich um redaktionelle Texte und unverbindliche Erstinformationen. Kein Text oder Element dieser Seite stellt eine Rechtsberatung dar. Wenden Sie sich für eine Rechtsberatung an einen Anwalt. Wenden Sie sich für steuerliche Beratungen an einen Steuerberater. Die redaktionellen Texte geben den Stand sorgfältiger Recherche zum Veröffentlichungszeitpunkt dar. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Sachverhalte seit Veröffentlichung ändern. Die Informationen stellen in keiner Weise eine Handlungsempfehlung dar. Die Informationen geben nur erste Hinweise und erheben daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, kann keine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit übernommen werden.  Informieren Sie uns bitte über eventuelle Fehler und Unzulänglichkeiten.

In den Stellenausschreibungen wie in allen anderen Texten der Seite Life-in-Germany.de sind Irrtümer, Fehler und Unvollständigkeiten nicht ausgeschlossen. Es ist möglich, insbesondere bei längerfristig ausgeschriebenen Stellenanzeigen, dass sich die Rahmenbedingungen im Zeitverlauf ändern und diese Änderungen durch die Arbeitgeber Life-in-Germany.de nicht oder nicht vollständig mitgeteilt werden. Wir bemühen uns stets um die aktuellste Fassung der Ausschreibungen. Verbindlich sind für Bewerber jedoch ausschließlich die Angaben des Unternehmens. Diese Angaben erfahren Sie im Bewerbungsgespräch und im Arbeitsvertrag. Die gelegentlich gewählte männliche Form bezieht immer gleichermaßen weibliche oder diverse Personen ein. Auf konsequente Mehrfachbezeichnung wurde aufgrund besserer Lesbarkeit an nachrangigen Stellen verzichtet. Alle Stellenausschreibungen und erläuternden Texte beziehen sich immer auf m/w/d.

* Bei mit diesem Zeichen gekennzeichneten Inhalten handelt es sich um Werbung / Affiliate Links: Beim Kauf über einen solchen Link entstehen Ihnen keine Mehrkosten – als Seitenbetreiber erhalten wir jedoch eine prozentuale Provision an Ihren Käufen, worüber wir uns mit finanzieren.