Ärztin werden in Deutschland

Ärztin werden in Deutschland: Als ausländische Ärztin kannst du in Deutschland arbeiten, wenn dein Abschluss anerkannt wird und du Deutsch sprichst. Wir erklären dir die Hintergründe in unserem Guide.

Über das deutsche Gesundheitssystem

Das Gesundheitssystem in Deutschland zählt zu den besten in der Welt. Dies ist nicht nur gut für die Patientinnen und Patienten, sondern auch für die Angestellten im Gesundheitssystem. Rund sechs Millionen Beschäftige arbeiten im deutschen Gesundheitswesen, darunter rund eine halbe Million Ärztinnen und Ärzte.

Ärztinnen im Gesundheitssystem

Der Anteil der weiblichen Medizinstudenten liegt in Deutschland bei rund 70 Prozent. Nach dem Studium lassen sich viele Ärztinnen als Hausärzte nieder oder übernehmen Funktionen als Assistenzärztinnen in Kliniken. Ebenso entscheiden sich recht viele Absolventinnen eines medizinischen Studiums dazu, im Bereich der Forschung tätig zu sein. Als Angestellte bei einem Unternehmen oder beim deutschen Staat bestehen oft viele soziale Vorteile, die bei der Familienplanung von Vorteil sind.

Rahmenbedingungen im deutschen Gesundheitssystem

Wenn du in Deutschland als Ärztin arbeitest, triffst du auf folgende Rahmenbedingungen:

  • es werden neueste Therapien und moderne medizinische eingesetzt
  • fachlich und regional besteht ein sehr hohes Versorgungsniveau
  • es existiert ein dichtes Netz an Kliniken und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten
  • Patientinnen und Patienten erhalten medizinische Leistungen zügig
  • Ärztinnen und Ärzte haben ein sehr hohes Ansehen in Deutschland

Die deutschen Krankenhäuser sind ausgezeichnet. Das Personal ist sehr gut ausgebildet und wird fast immer als freundlich und kompetent wahrgenommen. Es werden wirksame und günstige Medikamente verkauft, die oftmals auch in Deutschland von führenden Herstellern produziert werden.

In Deutschland haben alle Menschen Zugang zum Gesundheitssystem, unabhängig von ihrer finanziellen Lage. Es besteht eine Pflichtversicherung. Innerhalb der Europäischen Union wird nur in Frankreich und Österreich pro Kopf mehr Geld für das Gesundheitssystem ausgegeben.

Digitalisierung im Gesundheitswesen

Einer der wichtigsten Trends im deutschen Gesundheitswesen ist derzeit die Digitalisierung. Hierbei geht es um die Einführung der elektronischen Patientenakte, den Zugang zu digitalen Gesundheitsanwendungen sowie die Telemedizin. Wenn du als Ärztin in Deutschland arbeitest, wirst du die Gelegenheit erhalten, mit diesen modernen Instrumenten umzugehen.

Ärztin werden in Deutschland: Das ist gut zu wissen

In Deutschland fehlen derzeit rund 10.000 Mediziner. Ein Drittel der deutschen Ärzte hat das Rentenalter erreicht und wird in den nächsten fünf Jahren in den Ruhestand gehen. Ähnlich ist die Situation bei den Fachärzten. Ausländerinnen und Ausländer aus allen Ländern haben sehr gute Karrierechancen.

Bereits aktuell arbeiten in Deutschland rund 60.000 ausländische Ärztinnen und Ärzte. Mehr als die Hälfte davon kommt aus nicht-EU-Staaten. Dies zeigt, dass es reale Möglichkeiten für eine Karriere als Ärztin in Deutschland gibt, selbst wenn du nicht aus einem EU-Land kommst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert