Duales Studium Chemieingenieurwesen

KI-Bild von Midjourney

Das duale Studienfach Chemieingenieurwesen lässt sich grob in drei Hauptbereiche unterteilen: Chemische Technologie, Prozess- und Verfahrenstechnik sowie technische Chemie. Jeder dieser Bereiche birgt spezifische Schwerpunkte und Studieninhalte, die die Studenten sowohl in der Theorie als auch in der Praxis erlernen.

Überblick über die Schwerpunkte im dualen Studienfach Chemieingenieurwesen

BereichSpezifische Schwerpunkte
Chemische TechnologieChemietechnische Prozesse, Anlagen- und Apparatetechnik.
Prozess- und VerfahrenstechnikChemische Reaktionstechnik, Strömungslehre, Wärme- und Stoffübergang und Prozesssteuerung.
Technische ChemiePhysikalische Chemie, organische und anorganische Chemie, Analytische Chemie.

In der chemischen Technologie liegt der Schwerpunkt auf dem Verständnis und der Anwendung chemietechnischer Prozesse. Das umfasst unter anderem die technische Umsetzung chemischer Synthesen und die Konzeption, Planung und Inbetriebnahme chemischer Anlagen. Insbesondere die Bedienung und Überwachung von chemischen Apparaten und Anlagen bilden einen wichtigen Bestandteil dieses Bereichs.

Die Prozess- und Verfahrenstechnik umfasst neben der Vertiefung von allgemein chemieingenieurwissenschaftlichen Kenntnissen besonders die Vermittlung von Fähigkeiten in den Bereichen Prozessdesign und Prozessoptimierung. Themenbereiche wie Reaktionskinetik, Wärme- und Stoffübertragung und Strömungslehre sind fundamentale Inhalte, die in der Vorlesung und während des praktischen Teils erlernt und angewendet werden.

Schwerpunkte und Lernziele:

  • Verständnis chemischer Prozesse und deren technische Umsetzung.
  • Anwendung von Kenntnissen in der Anlagen- und Apparatetechnik.
  • Erlernen von Fähigkeiten in Prozessdesign und Prozessoptimierung.
  • Aufbau von Kenntnissen und Fähigkeiten in der Reaktionskinetik, Wärme- und Stoffübertragung sowie Strömungslehre.
  • Vertiefung von Wissen in der organischen, anorganischen und analytischen Chemie.

Duales Studium Chemieingenieurwesen: Testen Sie Ihr Wissen

Willkommen zu unserem Quiz zum Thema duales Studium Chemieingenieurwesen! Entdecken Sie, wie gut Sie sich mit diesem Studiengang auskennen. Sind Sie bereit, Ihr Wissen zu testen und etwas Neues über diese spannende Perspektive zu lernen? Starten Sie jetzt!

Karrierechancen und Berufsaussichten für Absolventen des dualen Studiengangs Chemieingenieurwesen

Nach Abschluss des dualen Studiengangs Chemieingenieurwesen ergeben sich zahlreiche berufliche Möglichkeiten für die Absolventen, sowohl in Deutschland als auch auf internationaler Ebene. Die Chancen auf eine erfolgreiche Karriere sind vielfältig, da die Industrie ständig nach spezialisierten Fachkräften sucht. Darüber hinaus hat das abgeschlossene duale Studium einen hohen Stellenwert und wird weltweit anerkannt.

SektorKarrierechancen in DeutschlandKarrierechancen international
Chemie- und PharmaindustrieHochHoch
EnergiewirtschaftMittelHoch
AutomobilindustrieHochMittel
LebensmittelindustrieMittelMittel

Das breite Spektrum an Möglichkeiten liegt daran, dass Chemieingenieure in der Lage sind, wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen und damit zur Lösung komplexer technischer Probleme beizutragen. Sie sind in verschiedenen Bereichen gefragt, einschließlich Forschung und Entwicklung, Produktionsüberwachung, Qualitätskontrolle und -sicherung, technischer Vertrieb und Marketing, Projektmanagement und vielen anderen.

Zusätzlich zu den oben genannten Sektoren können Chemieingenieure auch in anderen Bereichen Karriere machen. Dazu gehören beispielsweise Umweltschutz, Biotechnologie, Kosmetikindustrie und Verpackungsindustrie. Auch wenn die genauen Karrierechancen von verschiedenen Faktoren abhängen, einschließlich der aktuellen Markttrends, der persönlichen Fähigkeiten und Interessen des Einzelnen, zeigt die folgende Liste einige der Fähigkeiten, die ein Chemieingenieur haben muss um erfolgreich zu sein:

  1. Fundiertes Wissen über chemische Prozesse und Verfahren
  2. Starke analytische und Problemlösungsfähigkeiten
  3. Fähigkeit zur Anpassung an technologische Änderungen und Innovationen
  4. Ausgezeichnete Kommunikations- und Teamarbeitfähigkeiten
  5. Fähigkeit, unter Druck zu arbeiten und Entscheidungen zu treffen
  6. Eine progressive Denkweise und die Bereitschaft, kontinuierlich zu lernen und sich zu verbessern

Studienvoraussetzungen

Die persönlichen Schlüsselqualifikationen und Voraussetzungen für die Aufnahme des dualen Studienfachs Chemieingenieurwesen sind vielfältig und bedürfen genauer Betrachtung. Das duale Studium vereint Praxis- und Theorieeinheiten, wobei die Studenten sowohl an der Hochschule als auch im Unternehmen arbeiten. Daher müssen die Bewerber neben der erforderlichen Eingangsberechtigung aus dem Hochschulgesetz auch über bestimmte Schlüsselqualifikationen verfügen, wie z. B. Engagement, Teamfähigkeit, Selbstorganisation und Ausdauer.

Qualifikation/KompetenzBeschreibung
EngagementDie Willigkeit, Mehrarbeit zu leisten und kontinuierlich zu lernen.
TeamfähigkeitDie Fähigkeit, in einem Team zu arbeiten und mit anderen zusammenzuarbeiten.
SelbstorganisationDie Fähigkeit, sich selbst zu organisieren und Aufgaben eigenständig zu erledigen.
AusdauerDie Fähigkeit, auch bei Herausforderungen durchzuhalten und nicht aufzugeben.

Im Fach Chemieingenieurwesen sind spezifische Vorkenntnisse in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) von besonderer Bedeutung, da das Studium sich stark an diesen Gebieten orientiert. Eine Affinität zu Naturwissenschaften, vor allem Chemie und Physik, ist daher von Vorteil. Außerdem sind gute mathematische Kenntnisse für die Bewältigung von technischen und kalkulatorischen Aufgaben unabdingbar. Das duale Studium erfordert zusätzlich eine gewisse Belastbarkeit, da der Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen hohe Eigeninitiative und Selbstständigkeit erfordert.

Für die Studienaufnahme ist zudem eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung oder ein entsprechendes Praktikum von Vorteil, da so praktische Erfahrungen in der Berufswelt vorliegen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Bereitschaft zur Mobilität, da das Studium und die Praxiseinheiten meist nicht am gleichen Ort stattfinden. Zudem geht der Trend in der Chemiebranche zunehmend in Richtung Internationalisierung, weshalb auch Fremdsprachenkenntnisse hilfreich sein können.

  • Engagement und Teamfähigkeit sind unerlässlich, um im dualen Studium Chemieingenieurwesen erfolgreich zu sein.
  • Interesse und Vorkenntnisse in den MINT-Fächern sind von großer Bedeutung.
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Praktikum verbessern die Chancen auf eine Studienplatzzusage.
  • Die Bereitschaft zur Mobilität ist aufgrund der geteilten Hochschul- und Unternehmensphasen notwendig.
  • Fremdsprachenkenntnisse können im Zuge der Internationalisierung der Branche von Vorteil sein.

Daten und Fakten

  • Im Jahr 2019 haben rund 10.000 Studenten in Deutschland ein Chemieingenieurwesen-Studium begonnen.
  • Das durchschnittliche Einstiegsgehalt eines Chemieingenieurs in Deutschland beträgt circa 45.000 Euro pro Jahr.
  • Etwa 40% der Absolventen des Chemieingenieurwesens sind weiblich.
  • Nach Abschluss des dualen Studiums Chemieingenieurwesen gibt es viele mögliche Karrierepfade, einschließlich in den Bereichen Pharma, Energie und Lebensmitteltechnik.
  • Der Bedarf an Chemieingenieuren steigt stetig, insbesondere in den Bereichen erneuerbare Energien und Umweltschutz.
  • Chemieingenieure spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von nachhaltigen Technologien und Prozessen.

Chemieingenieurwesen: Wesentliche Studieninhalte

Während eines dualen Studiums im Bereich Chemieingenieurwesen sind die Hauptdisziplinen in der Regel Chemie, Physik, Mathematik und Ingenieurwissenschaften. Diese kombinierten Disziplinen ermöglichen es den Studierenden, sowohl theoretische als auch praktische Kenntnisse zu erwerben. Durch das duale Studium erhalten die Studierenden eine intensive Ausbildung in Theorie und Praxis, die sie auf eine langfristige Karriere im Chemieingenieurwesen vorbereitet.

Akademische FächerSpezifischen Fähigkeiten entwickelt
ChemieGrundlage chemischer Reaktionen
PhysikAnwendung physikalischer Gesetze auf chemische Prozesse
MathematikAnalytisches Denken und Lösung von Problemen
IngenieurwissenschaftenEntwurf, Betrieb und Wartung chemischer Anlagen

Die spezifischen Fähigkeiten, die in einem dualen Studium im Bereich Chemieingenieurwesen entwickelt werden, umfassen die Fähigkeit zur Ausführung technischer Berechnungen, das Verständnis für die Grundsätze der Prozesssicherheit und die Kenntnis der Verfahrenstechnik. Darüber hinaus entwickeln die Studierenden Fähigkeiten in der Zusammenarbeit und Teamarbeit, Projektmanagement und Kommunikation, was in der industriellen Praxis von großem Nutzen sein kann.

Sie lernen, wie man Chemikalien und Energie in Produkte und Dienstleistungen umwandelt, die unsere moderne Gesellschaft benötigt. Sie erlernen die Fertigkeiten, um umweltfreundliche und nachhaltige Technologien und Prozesse zu entwickeln und umzusetzen. Darüber hinaus erweitern sie durch den direkten Kontakt mit der Industrie ihr Verständnis für den realen Arbeitsmarkt und gewinnen wichtige Einblicke in die Industrie.

Abschließend kann gesagt werden, dass ein duales Studium im Bereich Chemieingenieurwesen den Studierenden nicht nur eine fundierte akademische Ausbildung bietet, sondern sie auch darauf vorbereitet, kompetente Fachleute in dieser äußerst wichtigen und vielfältigen Branche zu werden.

  • Beherrschung von Berechnungswerkzeugen und Software, die in der Chemieindustrie verwendet werden
  • Konzeptuelles Verständnis und praktische Umsetzung von Prozesssicherheit
  • Kenntnis der Verfahrenstechnik und der Prozessintegration
  • Fähigkeit zur Durchführung von technischen Untersuchungen und zur Formulierung von technischen Berichten
  • Kenntnisse im Projektmanagement
  • Fähigkeiten in den Bereichen Teamarbeit und Kommunikation

Das duale Studium ist in Deutschland eine etablierte Studienform, die Theorie und Praxis miteinander verknüpft. Unternehmen aus verschiedenen Branchen bieten dual Studierenden Absolventenplätze an und bilden somit ihren hochqualifizierten Nachwuchs aus. Speziell im Bereich Chemieingenieurwesen gibt es viele Unternehmen, die ein duales Studium anbieten.

Unternehmen, die ein duales Studium im Bereich Chemieingenieurwesen anbieten

UnternehmenStandortEinstiegsmöglichkeiten
BASFLudwigshafenDuales Studium Chemieingenieurwesen und Anlagenbau
BayerLeverkusenDuales Studium Chemieingenieurwesen
Evonik IndustriesEssenDuales Studium Verfahrenstechnik
HenkelDüsseldorfDuales Studium Chemie und Verfahrenstechnik
Air LiquideFrankfurt am MainDuales Studium Anlagenbau
Linde AGMünchenDuales Studium Verfahrenstechnik
Dow DeutschlandStadeDuales Studium Chemieingenieurwesen und Anlagenbau
Wacker ChemieBurghausenDuales Studium Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik

Die oben genannten Unternehmen gehören zu den größten und renommiertesten ihrer Branche. Viele von ihnen sind weltweit tätig und bieten dadurch auch internationale Karrieremöglichkeiten. Sie haben langjährige Erfahrung in der Ausbildung dual Studierender und legen großen Wert auf eine ausgewogene Kombination aus Theorie- und Praxisphasen.

Die Auswahlverfahren für die dualen Studienplätze sind in der Regel sehr anspruchsvoll, die Bewerbungsverfahren beginnen oft schon ein Jahr vor Studienbeginn. Zudem erfordert ein duales Studium ein hohes Maß an Engagement und Eigeninitiative, da von den Studierenden sowohl akademische Leistungen als auch praktisches Arbeiten erwartet wird.

Schlüsselinformationen zu dualen Studienplätzen im Bereich Chemieingenieurwesen

  • BASF, Bayer und Evonik Industries sind die größten Anbieter von dualen Studiengängen im Bereich Chemieingenieurwesen.
  • Die Unternehmen bieten Studierenden die Möglichkeit, ihr theoretisches Wissen sofort in der Praxis anzuwenden und umzusetzen.
  • Ausbildungsvergütung, Zusatzleistungen und steile Karriereleitern sind typische Merkmale dieser dualen Studiengänge.
  • Ein hoher Schulabschluss, meist das Abitur, und gute Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern sind Voraussetzung für eine Bewerbung.

Chemieingenieurwesen: Alternativen

Chemieingenieurwesen ist ein interdisziplinäres Fach, das Elemente aus Chemie, Biotechnologie, Verfahrenstechnik und Betriebswirtschaft verbindet. Es gibt eine Vielzahl an alternativen dualen Studiengängen, ähnlichen nicht dualen Studiengängen und Ausbildungsberufen, die verwandte Inhalte vermitteln und wertvolle Zusatzqualifikationen bieten.

Duale StudiengängeNicht-duale StudiengängeAusbildungen
Dualer Studiengang “Chemietechnik”Studiengang “Chemie”Ausbildung zum “Chemikant”
Dualer Studiengang “Pharmatechnik”Studiengang “Pharmazie”Ausbildung zum “Pharmakant”
Dualer Studiengang “Biotechnologie”Studiengang “Biotechnologie”Ausbildung zum “Biologielaborant”
Dualer Studiengang “UmwelttechnikStudiengang “Umweltwissenschaften”Ausbildung zum “Umwelttechnischen Assistenten”

Duale Studiengänge wie “Chemietechnik”, “Pharmatechnik”, “Biotechnologie” oder “Umwelttechnik” liebefern eine Mischung aus theoretischer Ausbildung an einer Hochschule und praktischer Ausbildung in einem Unternehmen. Sie bieten damit eine umfassende und anwendungsorientierte Einführung in die Fachbereiche und ermöglichen es den Studierenden, wertvolle Berufserfahrung zu sammeln, während sie ihren Abschluss erwerben.

Ähnliche nicht-duale Studiengänge wie “Chemie”, “Pharmazie”, “Biotechnologie” oder “Umweltwissenschaften” konzentrieren sich stärker auf die theoretischen Aspekte des Faches und bieten normalerweise eine tiefergehende Auseinandersetzung mit den Fachinhalten. Sie sind oft wissenschaftlich ausgerichtet und legen den Grundstein für eine akademische Karriere in diesen Bereichen.

  • Dualer Studiengang “Chemietechnik” ermöglicht den Studierenden, Theorie und Praxis zu verbinden und schon während des Studiums praktische Erfahrungen in Unternehmen zu sammeln.
  • Der Studiengang “Chemie” vermittelt ein fundiertes Verständnis der chemischen Grundlagen, das für viele berufliche Tätigkeiten im chemischen Bereich unerlässlich ist.
  • Die Ausbildung zum “Chemikant” bietet eine praxisnahe Einführung in die chemische Produktion und ist eine gute Grundlage für berufliche Tätigkeiten in der chemischen Industrie.

Eignungstest: Sind Sie geeignet für ein duales Studium Chemieingenieurwesen?

Mithilfe der folgenden Fragen können Sie prüfen, ob Sie gut für ein duales Studium Chemieingenieurwesen geeignet sind.

Stichwortsuche zu diesem Beitrag: , , , , , ,

Nach oben scrollen