Beruf lernen in Deutschland als Ausländer: Welche Berufe kann man aktuell lernen?

Ausl√§ndische Bewerber, die einen Beruf in Deutschland und Europa lernen wollen, k√∂nnen dies in einem Bildungsprogramm namens “Berufsausbildung” oder kurz “Ausbildung” in deutscher Sprache tun. Dieses Programm qualifiziert Bewerber als Fachkraft und dauert zwischen zwei und drei Jahren. W√§hrend des Programms erhalten Ausl√§nder ein Gehalt von einem Arbeitgeber aus Deutschland.

Einen Beruf in Deutschland und Europa lernen

Ausl√§ndische Bewerber, die in Deutschland einen Beruf erlernen wollen, k√∂nnen dies in einem Bildungsprogramm namens “Berufsausbildung” oder kurz “Ausbildung” in deutscher Sprache tun. Dieses Programm qualifiziert Bewerber als Fachkraft und dauert zwischen zwei und drei Jahren. W√§hrend des Programms erhalten Ausl√§nder ein Gehalt von einem Arbeitgeber aus Deutschland.

  1. Kann ich als Ausländer in Europa (Deutschland) einen Beruf erlernen?

    Ausl√§nderinnen und Ausl√§nder sind willkommen, eine Berufsausbildung in Deutschland zu beginnen. Bewerber sollten verstehen, dass die Voraussetzungen f√ľr eine Ausbildung in hohem Ma√üe formalisiert sind. Beispielsweise m√ľssen die Bewerber Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 haben, das Programm beginnt nur einmal im Jahr im August/September und es dauert in jedem Falle mindestens zwei Jahre.

  2. Welche Art von Ausbildung wird in Deutschland angeboten?

    Deutsche Unternehmen bieten eine Ausbildung (auch “duale Berufsausbildung” genannt) an. Dies ist ein formaler Bildungsabschluss im Bereich der gewerblichen Berufe wie beispielsweise Dachdecker, Koch, Landwirt, Reinigungskraft, Lagerlogistiker, Friseur, Krankenschwester, Handwerker etc. Insgesamt k√∂nnen internationale Bewerber aus √ľber 300 Berufen w√§hlen. Die Ausbildung wird in einem Besch√§ftigungsbetrieb und in einer Berufsschule durchgef√ľhrt.

  3. K√∂nnen auch Nicht-EU-B√ľrger einen Beruf in Deutschland lernen?

    Ausl√§nderinnen und Ausl√§nder aus allen L√§ndern k√∂nnen sich f√ľr eine Berufsausbildung in Deutschland bewerben. Beachten Sie jedoch, dass die deutschen Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 liegen m√ľssen, um dem Schulunterricht und der praktischen Ausbildung im Betrieb folgen zu k√∂nnen.

  4. Wer kann in Europa (Deutschland) einen Beruf erlernen?

    Jeder Ausländer, unabhängig vom Alter, der Deutsch mindestens auf dem Niveau B1 spricht und eine 9- oder 10-jährige Schulausbildung abgeschlossen hat. Die Arbeitgeber in Deutschland entscheiden, wen Sie in eine Ausbildung aufnehmen.

    Anzeige

  5. Ben√∂tige ich bestimmte Schulnoten f√ľr eine Ausbildung?

    Die Arbeitgeber in Deutschland entscheiden, wen Sie in eine Ausbildung aufnehmen. In der Regel wählen die Arbeitgeber die besten Bewerber auch nach ihren Schulnoten aus. Allerdings gibt es oftmals Situationen, in denen es weniger Bewerber als Ausbildungsplätze gibt. Dies können Situationen sein, wo ausländische Bewerber auch mit nicht so guten Schulnoten eine Chance auf einen Ausbildungsplatz haben.

  6. Wie viel verdiene ich während der Berufsausbildung in Deutschland?

    W√§hrend Sie Ihren Beruf in Europa (Deutschland) erlernen, erhalten Sie von Ihrem Arbeitgeber eine monatliche Ausbildungsverg√ľtung. Diese Verg√ľtung reicht von mindestens ca. 600 ‚ā¨ brutto im ersten Ausbildungsjahr bis zu 900 ‚ā¨ brutto oder mehr im dritten Ausbildungsjahr. F√ľr einige Lehrstellen zahlen deutsche Arbeitgeber sogar mehr als 1.200 ‚ā¨ pro Monat.

    Die Summe ist von mehreren Faktoren abh√§ngig und wird oft individuell zwischen dem Unternehmen und dem Bewerber ausgehandelt. In einigen F√§llen k√∂nnen Arbeitgeber zus√§tzliche Unterst√ľtzung anbieten, wie z.B. kostenlose Fahrkarten f√ľr den Nahverkehr oder finanzielle Unterst√ľtzung f√ľr die Unterbringung.

  7. Welches ist das H√∂chstalter f√ľr das Erlernen eines Berufes in Europa (Deutschland)?

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem Ausland sollten beachten, dass Sie an der Berufsschule zusammen mit deutschen Studierenden lernen, die in der Regel zwischen 16 und 25 Jahren alt sind. Eine generelle Altersgrenze f√ľr Bewerber gibt es jedoch nicht. In einigen Berufen – z.B. in der Krankenpflege – sind Bewerberinnen und Bewerber √ľber 40 Jahre unter den Studierenden keine Seltenheit.

Beruf lernen in Deutschland
Im chemischen, medizinischen und pharmazeutischen Bereich gibt es eine Reihe von attraktiven Ausbildungsberufen.

Weitere Themen zur Ausbildung

Du kannst dich bei Unternehmen in Deutschland online direkt bewerben. Viele Stellenausschreibungen f√ľr Ausbildungen in Deutschland findest du auch auf Stellenportalen, bei der Arbeitsagentur oder √ľber private Arbeitsagenturen in Deutschland.

Spezielle Infos f√ľr internationale Bewerberinnen und Bewerber

Alternativen zum Thema Beruf lernen in Deutschland als Ausländer: Welche Berufe kann man aktuell lernen?

Das sind einige Alternativen:

Anzeige

Beruf lernen in Deutschland als Ausl√§nder: Welche Berufe kann man aktuell lernen?: √Ąhnliche Artikel

Was ist das Bafög in Deutschland?

Baf√∂g ist eine staatliche F√∂rderung in Deutschland. Es gibt zwei Arten von Baf√∂g: Baf√∂g f√ľr Studierende und Baf√∂g f√ľr Auszubildende. ...

Berufliche Ausbildung in den USA

Tr√§umst du von einem Leben in den USA? Dann ist die berufliche Ausbildung in den USA vielleicht f√ľr dich interessant. ...

Ausbildung in der Schweiz: So erlernst du hier einen Beruf

Wenn du eine Ausbildung in der Schweiz machen möchtest, stehen dir viele Berufe offen. Rund 40.000 Lehrstellen warten hier regelmäßig ...

Chemie: Höchstes Ausbildungsangebot in 10 Jahren

Die Berufsausbildung in der Chemie-Branche boomt. In Rheinland-Pfalz gab es 2022 das beste Angebot in der klassischen Ausbildung seit 10 ...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert