Numerus Clausus: Was musst du wissen?

KI-Bild von Midjourney

Wenn du in Deutschland studieren möchtest, kann dir der Numerus Clausus (NC) begegnen. Der NC wird verwendet, um die Anzahl der Studienplätze in bestimmten Fächern zu begrenzen und die Auswahl der Studierenden zu regulieren. Was musst du dazu wissen?

Was ist der NC?

Der Numerus Clausus, kurz NC, ist eine Zulassungsbeschr√§nkung, die von deutschen Hochschulen eingesetzt wird, um die Anzahl der Studierenden in bestimmten Studieng√§ngen zu begrenzen. Der NC gibt dabei an, welcher Abiturschnitt oder welche anderen Kriterien ein Bewerber oder eine Bewerberin mindestens erf√ľllen muss, um einen Studienplatz in einem zulassungsbeschr√§nkten Studiengang zu erhalten.

Der NC wird jedes Semester neu festgelegt und variiert je nach Anzahl der verf√ľgbaren Studienpl√§tze und der Anzahl der Bewerber und Bewerberinnen. Ein hoher NC bedeutet, dass nur Bewerber mit sehr guten Abiturnoten oder anderen herausragenden Qualifikationen eine Chance auf einen Studienplatz haben, w√§hrend ein niedriger NC bedeutet, dass mehr Bewerber und Bewerberinnen zugelassen werden k√∂nnen.

Der NC wird von der Stiftung f√ľr Hochschulzulassung koordiniert und von den einzelnen Hochschulen festgelegt.

Numerus Clausus: Was musst du wissen?

Willkommen zu unserem Quiz zum Thema Numerus Clausus! Teste dein Wissen √ľber das Auswahlverfahren f√ľr Studieng√§nge und finde heraus, wie gut du informiert bist. Bist du bereit, dein Wissen zu testen und etwas Neues √ľber dieses Thema zu lernen? Leg los!

‚ÄúTypischer‚ÄĚ NC f√ľr einzelne F√§cher

Es gibt keinen ‚Äútypischen‚ÄĚ NC f√ľr einzelne F√§cher, da der NC jedes Semester neu festgelegt wird und von verschiedenen Faktoren abh√§ngt, wie z.B. der Anzahl der verf√ľgbaren Studienpl√§tze und der Anzahl der Bewerber und Bewerberinnen mit entsprechenden Qualifikationen. Der NC kann auch von Hochschule zu Hochschule und von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein.

Einige Studiengänge wie z.B. Medizin haben jedoch aufgrund der hohen Nachfrage oft einen sehr hohen NC, während andere Studiengänge wie z.B. Geisteswissenschaften oft einen niedrigeren NC haben.

NC-Fächer: Welche Fächer sind besonders betroffen?

Nicht alle Studienfächer sind gleichermaßen vom Numerus Clausus betroffen. Insbesondere in den Fächern Medizin, Jura und Psychologie ist der NC oft sehr hoch und es gibt viele Bewerberinnen und Bewerber um wenige Studienplätze. Aber auch in anderen Fächern, wie z.B. BWL oder Informatik, kann der NC hoch sein, abhängig von der Hochschule und der Region.

In den NC-F√§chern ist es oft schwieriger, einen Studienplatz zu bekommen, da die Anzahl der Bewerberinnen und Bewerber hoch ist und die Nachfrage gr√∂√üer als das Angebot ist. Um dennoch eine Chance auf einen Studienplatz zu haben, m√ľssen Bewerberinnen und Bewerber eine sehr gute Abiturnote haben oder zus√§tzliche Kriterien, wie z.B. Wartesemester oder Eignungstests, erf√ľllen. In einigen Bundesl√§ndern gibt es Initiativen, um den Mangel an Studienpl√§tzen in NC-F√§chern zu reduzieren.

Zum Beispiel können Hochschulen zusätzliche Studienplätze schaffen oder die Bewerbungsbedingungen lockern, indem sie auf andere Auswahlkriterien setzen als nur den NC. Es ist jedoch auch wichtig zu beachten, dass ein hoher NC in einem Fach nicht automatisch bedeutet, dass das Fach besser ist oder eine höhere Qualität hat als andere Fächer. Der NC spiegelt lediglich die Nachfrage nach dem Fach wider und kann durch Faktoren wie die gesellschaftliche Wertschätzung oder den Arbeitsmarkt beeinflusst werden.

Numerus Clausus in einzelnen Fächern

Die Tabelle zeigt eine √úbersicht √ľber die NC-Werte verschiedener Studienf√§cher der letzten f√ľnf Wintersemester. Sie gibt einen √úberblick √ľber die Anforderungen, die Bewerberinnen und Bewerber erf√ľllen m√ľssen, um einen Studienplatz in zulassungsbeschr√§nkten Studieng√§ngen zu erhalten. Die NC-Werte k√∂nnen je nach Bundesland und Hochschule variieren und werden jedes Semester neu festgelegt.

Die Tabelle zeigt jedoch, dass Studiengänge wie Medizin, Zahnmedizin und Tiermedizin oft einen sehr hohen NC haben, während Studiengänge wie Maschinenbau und Elektrotechnik in der Regel einen etwas niedrigeren NC haben können.

StudienfachNC im Wintersemester 2019/2020NC im Wintersemester 2020/2021NC im Wintersemester 2021/2022
Medizin1,21,11,0
Pharmazie1,31,31,3
Psychologie1,31,31,3
Jura2,02,02,0
Betriebswirtschaftslehre2,42,42,3
Informatik2,52,52,4
Germanistik2,82,82,8
Architektur2,12,12,0
Zahnmedizin1,21,21,2
Tiermedizin1,71,61,7
Maschinenbau2,42,42,3
Biologie2,32,32,3
Elektrotechnik2,52,52,5
Sozialwissenschaften2,82,82,7
Quelle: Eigene Zusammenstellung.
√úber den Autor: Dr. Wolfgang Sender hat Soziologie und Politikwissenschaft studiert und schreibt als Journalist seit 2018 zu Fragen internationaler Karriere. Er ist Autor mehrerer B√ľcher und vieler Fachartikel. Wolfgang hat √ľber 30 Jahre Arbeitserfahrungen in Unternehmen, Medien, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Folgen Sie dem Autor auf LinkedIn.

Numerus Clausus Berechnung: Wie funktioniert das?

Im Allgemeinen wird der NC auf der Grundlage der Abiturnote und ggf. anderer Kriterien wie Wartesemestern oder Eignungstests berechnet. Jedes Studienfach und jede Universität hat unterschiedliche NC-Anforderungen. Ein NC von 1,0 ist das beste Ergebnis, das man erreichen kann, während ein NC von 4,0 oder höher normalerweise bedeutet, dass man keine Chance hat, einen Platz im Studienfach zu erhalten.

Die genaue NC-Berechnung hängt von verschiedenen Faktoren ab und kann je nach Bundesland und Hochschule unterschiedlich sein. Einige Universitäten verwenden einen festen NC, während andere einen variablen NC haben, der von Jahr zu Jahr schwankt.

Um den NC zu berechnen, werden die Abiturnoten aller Bewerberinnen und Bewerber in absteigender Reihenfolge sortiert. Dann wird eine Grenznote festgelegt, die die Anzahl der verf√ľgbaren Studienpl√§tze begrenzt. Bewerberinnen und Bewerber, deren Abiturnote unter dieser Grenznote liegt, werden abgelehnt, w√§hrend Bewerberinnen und Bewerber mit h√∂heren Noten akzeptiert werden. Die NC-Berechnung ist komplex und kann von Jahr zu Jahr variieren.

Daten und Fakten

  • Laut einer Statistik gibt es in Deutschland mehr als 1.000 Studieng√§nge, die einem Numerus Clausus unterliegen.
  • J√§hrlich bewerben sich mehr als 400.000 Abiturienten f√ľr einen Studienplatz mit Numerus Clausus.
  • Der Numerus Clausus kann je nach Studiengang und Hochschule sehr unterschiedlich sein, von 1,0 bis zu mehreren Wartesemestern.

Wartesemester: Wie können sie helfen, den NC zu umgehen?

Wenn du dich f√ľr ein Studienfach bewirbst, das einen Numerus Clausus hat, kann es schwierig sein, einen Studienplatz zu bekommen. Aber es gibt M√∂glichkeiten, den NC zu umgehen und trotzdem in einem begehrten Studienfach zu studieren. Eine dieser M√∂glichkeiten sind Wartesemester. Ein Wartesemester ist ein Semester, in dem du nicht an einer Universit√§t eingeschrieben bist. Es ist eine Zeit, in der du arbeiten, reisen oder dich anderweitig engagieren kannst. Wartesemester werden bei der Berechnung des NC ber√ľcksichtigt und k√∂nnen deine Chancen auf einen Studienplatz erh√∂hen.

Wenn du beispielsweise zwei Wartesemester hast, erhältst du bei der NC-Berechnung einen Bonus von 0,2. Das bedeutet, dass deine Abiturnote um 0,2 Punkte verbessert wird, wenn du dich um einen Studienplatz bewirbst. Je mehr Wartesemester du hast, desto höher ist dein Bonus und desto größer sind deine Chancen, einen Studienplatz zu bekommen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Wartesemester nicht in allen Bundesl√§ndern und bei allen Studienf√§chern ber√ľcksichtigt werden. Einige Hochschulen setzen auf andere Auswahlkriterien, wie z.B. Eignungstests oder Bewerbungsgespr√§che. Es lohnt sich also, sich im Vorfeld genau zu informieren. Wenn du Wartesemester nutzen m√∂chtest, um deine Chancen auf einen Studienplatz zu erh√∂hen, solltest du dich fr√ľhzeitig bewerben und dich intensiv auf den Eignungstest vorbereiten.

Studium ohne NC: Welche Alternativen gibt es?

Wenn du dich nicht auf einen Studienplatz mit Numerus Clausus bewerben möchtest oder deine Chancen auf einen Studienplatz mit NC als zu gering einschätzt, gibt es alternative Wege, um ein Studium zu beginnen.

Eine M√∂glichkeit ist das Studium an privaten Hochschulen oder Fachhochschulen, die keine Zulassungsbeschr√§nkungen haben. Diese Hochschulen vergeben Studienpl√§tze in der Regel nach anderen Kriterien, wie z.B. Studiengeb√ľhren oder Eignungstests.

Eine weitere Möglichkeit ist das Studium im Ausland, wo es oft keine Zulassungsbeschränkungen gibt oder der NC niedriger ist als in Deutschland. Allerdings solltest du bei der Wahl eines ausländischen Studiums darauf achten, dass die Studienleistungen in Deutschland anerkannt werden.

Eine weitere Option sind duale Studiengänge, bei denen du sowohl ein Studium als auch eine Berufsausbildung absolvierst. Diese Studiengänge haben oft keine Zulassungsbeschränkungen und bieten dir gleichzeitig praktische Erfahrung und ein regelmäßiges Einkommen.

Eine letzte M√∂glichkeit ist die Aufnahme eines Studiums als Gasth√∂rerin. Gasth√∂rerinnen haben keine Zulassungsbeschr√§nkungen und k√∂nnen Vorlesungen und Seminare besuchen, ohne eine Pr√ľfung abzulegen. Diese Option erm√∂glicht es dir, dich mit dem Studienfach vertraut zu machen, bevor du dich f√ľr eine regul√§re Immatrikulation bewirbst. Es gibt also verschiedene Alternativen zum Studium mit NC, die du in Betracht ziehen kannst. Es ist wichtig, dass du dich im Vorfeld ausf√ľhrlich informierst und die f√ľr dich beste Option ausw√§hlst.

Chancengleichheit: Wie wirkt sich der Numerus Clausus auf die Bildungschancen aus?

Der Numerus Clausus ist ein Thema, das oft mit Chancengleichheit und Bildungschancen in Verbindung gebracht wird. Ein hoher NC kann dazu f√ľhren, dass Bewerberinnen und Bewerber mit einer schlechteren Abiturnote oder aus benachteiligten sozialen Gruppen weniger Chancen auf einen Studienplatz haben als Bewerberinnen und Bewerber mit einer besseren Abiturnote oder aus privilegierten sozialen Gruppen.

Daher gibt es seit Jahren eine Diskussion dar√ľber, ob der NC ein geeignetes Instrument ist, um Studienpl√§tze zu vergeben und ob er dazu beitr√§gt, dass das Bildungssystem gerecht und chancengleich ist.

Einige Expertinnen argumentieren, dass der NC eine wichtige Rolle dabei spielt, sicherzustellen, dass die Studienpl√§tze an die qualifiziertesten Bewerberinnen und Bewerber vergeben werden. Sie betonen, dass eine hohe Abiturnote ein Indikator f√ľr eine gute Leistung im Studium ist und dass der NC dazu beitragen kann, die Qualit√§t der Abschl√ľsse zu verbessern.

Andere Expertinnen argumentieren jedoch, dass der NC das Bildungssystem ungerecht macht und zu ungleichen Bildungschancen f√ľhrt. Sie betonen, dass der NC nicht allein auf die Leistungsf√§higkeit der Studierenden, sondern auch auf die sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen der Bewerberinnen und Bewerber zur√ľckzuf√ľhren ist. Sie argumentieren, dass Bewerberinnen und Bewerber aus benachteiligten sozialen Gruppen oft keine Chance haben, einen Studienplatz zu bekommen, obwohl sie qualifiziert sind und dass dies zu einer Verzerrung der Bildungschancen f√ľhrt.

Um die Chancengleichheit im Bildungssystem zu verbessern, gibt es verschiedene Initiativen und Ma√ünahmen, wie z.B. Studiengeb√ľhrenfreiheit, Bildungsprogramme f√ľr benachteiligte Sch√ľlerinnen und Quotenregelungen f√ľr bestimmte Gruppen. Diese Ma√ünahmen sollen dazu beitragen, dass alle Bewerberinnen und Bewerber unabh√§ngig von ihrer sozialen Herkunft oder ihrem wirtschaftlichen Hintergrund die gleichen Chancen auf einen Studienplatz haben.

Es bleibt abzuwarten, ob der NC in Zukunft weiterhin ein Instrument zur Vergabe von Studienplätzen bleiben wird oder ob es Veränderungen geben wird, die dazu beitragen, dass das Bildungssystem chancengleich und gerecht ist.

NC-freie Hochschulen: Was sind die Vorteile?

NC-freie Hochschulen sind Hochschulen, die keine Zulassungsbeschr√§nkungen in Form von Numerus Clausus oder anderen Auswahlkriterien haben. Jeder Bewerberin mit einer g√ľltigen Hochschulzugangsberechtigung hat die M√∂glichkeit, sich an einer NC-freien Hochschule einzuschreiben.

Ein Vorteil von NC-freien Hochschulen ist, dass sie eine breitere Palette an Studienf√§chern anbieten und somit mehr M√∂glichkeiten f√ľr Bewerberinnen und Bewerber bieten, die sich f√ľr ungew√∂hnlichere F√§cher interessieren. Dar√ľber hinaus k√∂nnen NC-freie Hochschulen eine Alternative f√ľr Bewerberinnen und Bewerber sein, die keinen Studienplatz an einer Hochschule mit NC erhalten haben.

Ein weiterer Vorteil von NC-freien Hochschulen ist, dass sie eine gr√∂√üere Vielfalt an Studierenden haben. Da es keine Zulassungsbeschr√§nkungen gibt, haben Bewerberinnen und Bewerber aus verschiedenen sozialen und wirtschaftlichen Hintergr√ľnden die gleichen Chancen auf einen Studienplatz. Dies tr√§gt zu einer diversen Studierendenschaft und einem offenen und inklusiven Bildungssystem bei. Allerdings gibt es auch einige Nachteile von NC-freien Hochschulen.

Da es keine Zulassungsbeschr√§nkungen gibt, kann die Qualit√§t der Studierenden und Abschl√ľsse unter Umst√§nden niedriger sein als an Hochschulen mit NC. Dar√ľber hinaus k√∂nnen NC-freie Hochschulen auch h√∂here Studiengeb√ľhren haben, um die Kosten des Lehrpersonals und der Infrastruktur zu decken. Wenn du dich f√ľr eine NC-freie Hochschule interessierst, solltest du dich fr√ľhzeitig √ľber die Auswahlkriterien, das Studienangebot und die Studiengeb√ľhren informieren. Es ist auch ratsam, die Qualit√§t der Abschl√ľsse und die Karrierem√∂glichkeiten nach dem Abschluss zu ber√ľcksichtigen.

Insgesamt bieten NC-freie Hochschulen eine Alternative f√ľr Bewerberinnen und Bewerber, die keinen Studienplatz an einer Hochschule mit NC bekommen haben oder sich f√ľr ungew√∂hnlichere Studienf√§cher interessieren. Es ist jedoch wichtig, dass Bewerberinnen und Bewerber sich gr√ľndlich √ľber die Auswahlkriterien und die Qualit√§t der Abschl√ľsse informieren, um die beste Entscheidung f√ľr ihre Bildung zu treffen.

Alternativen zum Numerus clausus: Welche Optionen gibt es?

F√ľr Bewerberinnen und Bewerber, die sich f√ľr einen Studiengang mit NC bewerben, gibt es auch Alternativen, um dennoch einen Studienplatz zu bekommen. Einige dieser Alternativen sind:

Wartesemester

Bewerberinnen und Bewerber können ihre Chancen auf einen Studienplatz erhöhen, indem sie Wartesemester sammeln. Je länger sie warten, desto höher ist ihre Position in der Warteliste und desto höher sind ihre Chancen auf einen Studienplatz.

Eignungstests

Einige Hochschulen setzen statt des NC Eignungstests als Auswahlkriterium ein. Bewerberinnen und Bewerber m√ľssen hierbei ihr fachliches Wissen und ihre F√§higkeiten in einem Test unter Beweis stellen.

Studienplatztausch

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits einen Studienplatz an einer Hochschule mit NC haben, aber sich f√ľr einen anderen Studiengang interessieren, k√∂nnen versuchen, ihren Studienplatz mit jemand anderem zu tauschen.

Hochschulen ohne Numerus Clausus

Es gibt auch Hochschulen, die keine Zulassungsbeschr√§nkungen in Form von NC oder anderen Auswahlkriterien haben. Bewerberinnen und Bewerber haben hier eine h√∂here Chance, einen Studienplatz zu bekommen, m√ľssen aber m√∂glicherweise h√∂here Studiengeb√ľhren oder andere Nachteile in Kauf nehmen.

Es ist wichtig, dass Interesentinnen und Interessenten sich fr√ľhzeitig √ľber ihre Alternativen informieren und gegebenenfalls mehrere Optionen in Betracht ziehen. Es kann auch hilfreich sein, sich von Studienberatern oder anderen Experten beraten zu lassen, um die beste Entscheidung zu treffen.

Numerus Clausus in der Medizin: Warum ist er so hoch und wie kann man einen Studienplatz bekommen?

Der NC in der Medizin ist einer der höchsten in Deutschland und liegt oft im Bereich 1,0 . Dies liegt daran, dass die Nachfrage nach einem Studienplatz in der Medizin sehr hoch ist, da dieser Studiengang gute Karrieremöglichkeiten und ein hohes Ansehen bietet.

Um einen Studienplatz in der Medizin zu bekommen, muss man in der Regel eine sehr gute Abiturnote und auch gute Noten in den relevanten F√§chern, wie z.B. Biologie oder Chemie, vorweisen. Dar√ľber hinaus k√∂nnen auch Auswahlverfahren oder Eignungstests als Auswahlkriterien herangezogen werden. Es gibt jedoch auch M√∂glichkeiten, trotz des hohen NCs einen Studienplatz in der Medizin zu bekommen. Eine M√∂glichkeit ist die Teilnahme an einem Auswahlverfahren oder einem Eignungstest. Bewerberinnen und Bewerber sollten sich fr√ľhzeitig √ľber die Bewerbungsverfahren und -fristen informieren und sich gr√ľndlich auf das Auswahlverfahren vorbereiten.

Eine weitere M√∂glichkeit ist die Teilnahme an einem Losverfahren, bei dem Studienpl√§tze an Bewerberinnen und Bewerber vergeben werden, die den NC nicht erf√ľllen, aber trotzdem eine gute Qualifikation vorweisen k√∂nnen. Es ist auch wichtig zu beachten, dass es in einigen Bundesl√§ndern wie z.B. Nordrhein-Westfalen zus√§tzliche Studienpl√§tze f√ľr Bewerberinnen und Bewerber gibt, die sich verpflichten, im Anschluss an ihr Studium als Hausarzt in unterversorgten Gebieten zu arbeiten.

Insgesamt erfordert die Bewerbung um einen Studienplatz in der Medizin eine sehr gute Abiturnote und eine gr√ľndliche Vorbereitung auf Auswahlverfahren oder Eignungstests. Es gibt jedoch auch alternative M√∂glichkeiten, um einen Studienplatz in der Medizin zu bekommen. Es ist ratsam, sich fr√ľhzeitig √ľber die verschiedenen Optionen zu informieren und gegebenenfalls eine Beratung in Anspruch zu nehmen.

Auswahlverfahren in der Hochschule: Wie funktionieren sie und welche Kriterien werden ber√ľcksichtigt?

Einige Hochschulen setzen neben dem NC auch Auswahlverfahren ein, um die Bewerberinnen und Bewerber f√ľr ihre Studieng√§nge auszuw√§hlen. Diese Auswahlverfahren k√∂nnen unterschiedlich sein und verschiedene Kriterien ber√ľcksichtigen. Ein Beispiel f√ľr ein Auswahlverfahren ist das hochschuleigene Auswahlverfahren, bei dem die Hochschule selbst festlegt, welche Kriterien bei der Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber ber√ľcksichtigt werden. Diese Kriterien k√∂nnen z.B. der Abiturschnitt, berufliche Erfahrungen oder pers√∂nliche Motivation sein.

Ein weiteres Beispiel ist das Auswahlverfahren der Stiftung f√ľr Hochschulzulassung, das f√ľr einige Studieng√§nge wie Medizin oder Zahnmedizin eingesetzt wird. Hierbei werden neben dem Abiturschnitt auch weitere Kriterien wie z.B. der Test f√ľr medizinische Studieng√§nge (TMS) oder die Wartezeit ber√ľcksichtigt.

Es gibt auch Auswahlverfahren, bei denen Bewerberinnen und Bewerber verschiedene Aufgaben oder Tests bearbeiten m√ľssen, um ihre fachlichen Kenntnisse und F√§higkeiten unter Beweis zu stellen. Diese k√∂nnen z.B. Eignungstests, Pr√ľfungen oder Assessments sein. Es ist wichtig zu beachten, dass Auswahlverfahren von Hochschule zu Hochschule und von Studiengang zu Studiengang unterschiedlich sein k√∂nnen. Bewerberinnen und Bewerber sollten sich daher fr√ľhzeitig √ľber die Auswahlverfahren und die Kriterien informieren, die bei der Bewerbung ber√ľcksichtigt werden.

Anzeige

Eignungstest: Bist du bereit f√ľr ein Studium mit Numerus Clausus?

Bevor du dich f√ľr ein Studium bewirbst, ist es wichtig, deine pers√∂nliche Eignung f√ľr das gew√§hlte Fach zu √ľberpr√ľfen. Beantworte die folgenden Fragen ehrlich und finde heraus, ob du f√ľr ein Studium mit Numerus Clausus geeignet bist.

Stichwortsuche zu diesem Beitrag:

Nach oben scrollen