Trend zu mehr Ausbildung im Bereich Industrie und Handel

Karrierechancen im Bereich Industrie und Handel: Teste dein Wissen!

Willkommen zu unserem Quiz zum Thema "Industrie und Handel"! Entdecke, wie gut du dich in der Welt der industriellen Produktion, Automatisierung und Innovation auskennst. Bist du bereit, dein Wissen zu testen und etwas Neues über diesen spannenden Sektor zu lernen? Los geht's!

KI-Bild von Midjourney

Im Jahr 2022 stieg die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge in der dualen Berufsausbildung in Deutschland leicht um 0,6 % im Vergleich zum Vorjahr, wobei der Anstieg bei Frauen stärker ausfiel als bei Männern. Trotzdem war die Gesamtzahl der Auszubildenden weiter rückläufig, mit 1.216.000 Personen zum Jahresende 2022, was einem Rückgang von 3 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Im Jahr 2022 haben 468 900 Personen in Deutschland einen neuen Ausbildungsvertrag in der dualen Berufsausbildung abgeschlossen. Das waren nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 0,6 % mehr als im Vorjahr (2021: 466 200 Neuverträge). Damit stieg die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge nach dem starken Einbruch im Corona-Jahr 2020 (463 300 Neuverträge) im zweiten Jahr in Folge leicht an. Allerdings war die Zahl neuer Ausbildungsverträge um 8 % geringer als im Jahr 2019 und lag damit weiterhin deutlich niedriger als vor der Corona-Pandemie (2019: 510 900 Neuverträge). 

Insgesamt war 2022 der Anstieg gegenüber dem Vorjahr bei Frauen mit +1,1 % deutlich stärker als bei Männern mit +0,3 %. Der Geschlechterunterschied machte sich besonders im Handwerk (insgesamt -2,3 % auf 127 400 Neuverträge) bemerkbar, wo bei Männern ein starker Rückgang von 3 % zu verzeichnen war, während bei Frauen 2,0 % mehr neue Ausbildungsverträge abgeschlossen wurden. Handwerksberufe werden jedoch weiter vorrangig von Männern erlernt. So wurden 81 % der Neuverträge im Handwerk von Männern abgeschlossen. Den allgemein stärksten Zuwachs hatten Neuabschlüsse im Ausbildungsbereich „Industrie und Handel“ (+2,9 % auf 269 800), während in der Landwirtschaft ein sehr starker Rückgang zu verzeichnen war (-5 % auf 13 000).

Lesen Sie jetzt weiter zum Thema:

    var quizData = { intro:”Die Ausbildung in Industrie und Handel bildet das Rückgrat des deutschen Wirtschaftssystems. Sie ist geprägt von einer Vielfalt an Berufen und Spezialisierungen, wobei das duale Ausbildungssystem eine zentrale Rolle spielt. Hierbei erlernen Auszubildende nicht nur praktische Fähigkeiten im Betrieb, sondern erhalten auch theoretisches Wissen in der Berufsschule. Diese Kombination bereitet junge Menschen optimal auf das Berufsleben vor und trägt wesentlich zur Fachkräftesicherung bei.”, title: “Quiz: Ausbildung in Industrie und Handel”, fragen: [ “Gibt es in Deutschland mehr Ausbildungsberufe im Handel als in der Industrie?”, “Ist das duale Ausbildungssystem einzigartig für Deutschland?”, “Ist für die meisten Ausbildungsberufe in Industrie und Handel ein Studienabschluss erforderlich?”, “Findet die Ausbildung in Industrie und Handel ausschließlich im Betrieb statt?”, “Ist die IHK (Industrie- und Handelskammer) eine staatliche Einrichtung?”, “Gibt es in Deutschland eine gesetzliche Mindestausbildungsvergütung?”, “Ist eine Ausbildung im Handel generell kürzer als eine in der Industrie?”, “Müssen Auszubildende in Deutschland Berufsschule und Betrieb am gleichen Tag besuchen?”, “Sind digitale Kompetenzen in der Ausbildung in Industrie und Handel zunehmend wichtig?”, “Gibt es in Deutschland Ausbildungsberufe, die sowohl in Industrie als auch im Handel angeboten werden?” ], antworten: [ “Nein”, “Nein”, “Nein”, “Nein”, “Nein”, “Ja”, “Nein”, “Nein”, “Ja”, “Ja” ] }; function setupQuiz() { if (quizData.fragen.length === 0) { return; } document.getElementById(‘Quiz’).style.display = ”; document.getElementById(‘quizTitle’).innerText = quizData.title; var quizIntro = document.getElementById(‘quizIntro’); quizIntro.innerText = quizData.intro; quizIntro.classList.add(‘quizIntro’); var table = document.getElementById(‘quizTable’); quizData.fragen.forEach(function(frage, index) { var row = table.insertRow(-1); var cell1 = row.insertCell(0); cell1.innerText = frage; cell1.style.fontSize = ‘120%’; // Schriftgröße auf 120% setzen var cell2 = row.insertCell(1); var radioInputJa = document.createElement(‘input’); radioInputJa.type = ‘radio’; radioInputJa.name = ‘frage’ + (index + 1); radioInputJa.value = ‘Ja’; radioInputJa.classList.add(‘radio-button’); // Neue CSS-Klasse hinzugefügt cell2.appendChild(radioInputJa); cell2.innerHTML += ‘ Ja’; var cell3 = row.insertCell(2); var radioInputNein = document.createElement(‘input’); radioInputNein.type = ‘radio’; radioInputNein.name = ‘frage’ + (index + 1); radioInputNein.value = ‘Nein’; radioInputNein.classList.add(‘radio-button’); // Neue CSS-Klasse hinzugefügt cell3.appendChild(radioInputNein); cell3.innerHTML += ‘ Nein’; }); } function berechnePunktzahl() { for (var i = 0; i < quizData.fragen.length; i++) { var punktwert = getRadioValue(‘frage’ + (i + 1)); // Index um 1 erhöht var row = document.getElementById(‘quizTable’).rows[i]; // Index nicht erhöht if (punktwert === quizData.antworten[i]) { // Wenn die Antwort richtig ist, setze den Hintergrund auf lindgrün row.style.backgroundColor = ‘limegreen’; } else { // Wenn die Antwort falsch ist, setze den Hintergrund auf rosa row.style.backgroundColor = ‘pink’; } } // Zeige die richtigen Antworten nach der Auswertung document.getElementById(‘richtigeAntworten’).style.display = ”; } function getRadioValue(name) { var radios = document.getElementsByName(name); for (var i = 0; i < radios.length; i++) { if (radios[i].checked) { return radios[i].value; } } return ”; } window.onload = setupQuiz; table.quiz-table tr { transition: background-color 0.5s; } .radio-button { width: 30px; height: 30px; }

    1 216 000 Personen befanden sich zum Jahresende 2022 in Ausbildung 

    Die Gesamtzahl der Auszubildenden war 2022 weiter rückläufig. So befanden sich zum Jahresende 1 216 000 Personen in Deutschland in einer dualen Berufsausbildung, das waren 3 % weniger als ein Jahr zuvor. Dieser Rückgang fällt stärker als 2021 (-2,6 %) aus, was sich mit der geringen Zahl an Neuabschlüssen der beiden letzten Jahre und insbesondere durch den Einbruch bei den Neuabschlüssen im Jahr 2020 erklären lässt. 

    KI-Bild von Midjourney
    Im Jahr 2022 schlossen in Deutschland 468.900 Personen einen neuen Ausbildungsvertrag in der dualen Berufsausbildung ab, was einem Anstieg von 0,6% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Trotz des leichten Anstiegs in den letzten zwei Jahren liegt die Zahl der Neuverträge immer noch 8% unter dem Niveau von 2019, vor der Corona-Pandemie.

    Ein Rückgang der Zahl Auszubildender war im Jahr 2022 in allen Ausbildungsbereichen zu beobachten. Insgesamt absolvierten 39 500 Personen weniger eine Ausbildung als im Vorjahr, wobei der prozentuale Rückgang sowohl bei Männern als auch Frauen bei jeweils rund 3 % lag. Mit 37 000 weniger Auszubildenden verzeichneten die beiden am stärksten besetzten Ausbildungsbereiche (Industrie und Handel: -26 300 beziehungsweise -4 %, Handwerk -10 700 beziehungsweise -3 %) über 90 % des gesamten Rückgangs. 

    Anzeige

    Daten und Fakten

    • Die Zahl der Ausbildungsplätze im Bereich Industrie und Handel ist in den letzten Jahren gestiegen.
    • Die Umsätze im Handel wachsen kontinuierlich, vor allem im Online-Bereich.
    • Die Industrie investiert verstärkt in Forschung und Entwicklung, um wettbewerbsfähig zu bleiben.
    • Die Digitalisierung führt zu neuen Jobprofilen im Bereich Industrie und Handel.
    • Exporte sind für die deutsche Industrie von großer Bedeutung.
    • Die Nachfrage nach Fachkräften im Bereich Industrie und Handel steigt stetig.
    • Die Globalisierung hat zu einer zunehmenden Internationalisierung der Industrie geführt.
    Über den Autor: Dr. Wolfgang Sender hat Soziologie und Politikwissenschaft studiert und schreibt als Journalist seit 2018 zu Fragen internationaler Karriere. Er ist Autor mehrerer Bücher und vieler Fachartikel. Wolfgang hat über 30 Jahre Arbeitserfahrungen in Unternehmen, Medien, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Folgen Sie dem Autor auf LinkedIn.

    Bist du für eine Karriere im Bereich Industrie und Handel geeignet?

    Um herauszufinden, ob der Bereich Industrie und Handel zu dir passt, haben wir einige Fragen vorbereitet, die deine Eignung für diesen Bereich testen. Beantworte die Fragen ehrlich und wähle die Antwort, die am besten zu dir passt.

    Stichwortsuche zu diesem Beitrag: ,

    Nach oben scrollen