Neuer Studiengang International Tourism Management an der Hochschule Bremerhaven

KI-Bild von Midjourney

An der Hochschule Bremerhaven startet ab dem Wintersemester 2023/24 ein neuer Studiengang International Tourism Management. Die Schwerpunkte sind „Cruise Business“ und „Innovation“ bereiten auf vielfältige Karrierewege im Tourismussektor vor.

Hohe Nachfrage nach Fachkräften im Tourismus

Die Tourismusbranche ist weltweit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Daher steigt die Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften mit Verständnis für aktuelle Trends und wichtige Themen im touristischen Alltag. Die Hochschule Bremerhaven reagiert auf den Bedarf mit einem erweiterten Studienangebot. Der englischsprachige Bachelorstudiengang „International Tourism Management“ mit den Schwerpunkten „Cruise Business“ und „Innovation“ startet zum Wintersemester 2023/24.

Die Studierenden sollen bestmöglich auf eine betriebswirtschaftliche Karriere im vielfältigen Tourismussektor vorbereitet werden. Der Studiengang „Cruise Tourism Management“, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feiert, geht in modernisierter Form in die Vertiefung „Cruise Business“ über. Weitere Informationen unter www.hs-bremerhaven.de/itm.

Vertiefungsrichtungen „Cruise Business“ oder „Innovation“ im Studium

Im Studiengang „International Tourism Management“ erwartet die Studierenden ein viersemestriges Grundlagenstudium, bei dem sie betriebswirtschaftliche und Managementkenntnisse sowie ein Verständnis von der internationalen Tourismusbranche erlangen. Dabei spielen unter anderem Nachhaltigkeit und Digitalisierung eine wichtige Rolle. Nach der Praxis- und Auslandsphase im fünften und sechsten Semester spezialisieren sich die Studierenden auf eine der Vertiefungsrichtungen, „Cruise Business“ oder „Innovation“.

KI-Bild von Midjourney

Neben Fachwissen vermittelt der Studiengang Schlüsselkompetenzen, die für die spätere Berufstätigkeit erforderlich sind. „Wir setzen auf eine hohe Praxisorientierung und interaktive, innovative Lehrformate, um eine eigenverantwortliche und lösungsorientierte Arbeitsweise zu fördern. Die Studierenden arbeiten in Kleingruppen an konkreten Problemstellungen unserer externen Auftraggeberinnen und Auftraggeber und können so nicht nur Fachkenntnisse anwenden, sondern auch Methoden- und Sozialkompetenzen vertiefen“, so Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis, der für die Vertiefung „Cruise Business“ verantwortlich ist.

Lange Erfahrungen in der Tourismusbranche

Bereits seit 2003 bildet die Hochschule Bremerhaven Fachkräfte für die Tourismusbranche aus. Dabei wurde der Studiengang „Cruise Tourism Management“ mehrfach inhaltlich überarbeitet und an den Bedarf der Unternehmen angepasst, unter anderem durch die Erhöhung der betriebswirtschaftlichen Anteile. Mit der Namensänderung möchte die Hochschule nun die Vielfältigkeit der Inhalte stärker hervorheben.

KI-Bild von Midjourney

„Umfragen mit aktuellen Studierenden und Alumni haben uns gezeigt, dass der Name ‚Cruise Tourism Management‘ missverständlich ist. Er lässt Studieninteressierte glauben, dass es ausschließlich um Kreuzfahrttourismus geht. Dies ist aber nicht der Fall. Es ist ein betriebswirtschaftliches Studium mit Tourismusschwerpunkt. Das wird durch den neuen Namen deutlicher“, so Studiengangsleiterin Prof. Dr. Gina Wagener.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Anzeige

Stichwortsuche zu diesem Beitrag: , , ,

Nach oben scrollen