Job als Account Manager in Deutschland

KI-Bild von Midjourney

Account Manager sind in der Regel Teil des Vertriebs in einem Unternehmen. Sie bauen Beziehungen zu Kunden auf und pflegen diese. Es handelt sich oft um sehr gut bezahlte Jobs mit vielen Perspektiven in Deutschland und weltweit. Was musst du wissen, wenn du dich fĂŒr einen Job als Account Manager in Deutschland interessierst?

Womit beschÀftigt sich ein Account Manager?

Ein Account Manager beschĂ€ftigt sich hauptsĂ€chlich mit dem Aufbau und der Pflege von Beziehungen zu bestehenden und potenziellen Kunden. Dazu gehört es, die BedĂŒrfnisse und Anforderungen der Kunden zu verstehen, ihnen Angebote zu unterbreiten und sicherzustellen, dass sie mit den Produkten oder Dienstleistungen des Unternehmens zufrieden sind.

Konkret geht es fĂŒr Account Manager meistens darum, einen potenziellen Kunden zu gewinnen, der bisher noch keine GeschĂ€ftsbeziehung zum Unternehmen hat. Dazu muss der Account Manager zunĂ€chst das Unternehmen und dessen Produkte oder Dienstleistungen genau kennen. Anschließend muss er Kontakt mit dem potenziellen Kunden aufnehmen, dessen BedĂŒrfnisse erfassen und ihm ein Angebot unterbreiten, das genau auf seine BedĂŒrfnisse zugeschnitten ist.

Karriere als Account Manager in Deutschland: Teste dein Wissen!

Willkommen zu unserem Quiz ĂŒber den Job als Account Manager in Deutschland! Finde heraus, wie gut du dich in diesem Berufsfeld auskennst und ob du bestens vorbereitet bist. Bist du bereit, dein Wissen zu testen und etwas Neues ĂŒber diese spannende Branche zu erfahren? Los geht's!

Wo arbeitet man als Account Manager?

Account Manager arbeiten in der Regel in Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen verkaufen, wie zum Beispiel im Bereich Technologie, Finanzen, Pharmazie oder Dienstleistungen. Sie arbeiten oft im Innendienst, aber auch hĂ€ufig im Außendienst, um direkt mit Kunden in Kontakt zu treten. Account Manager findet man in der Regel nur in Unternehmen mit einer grĂ¶ĂŸeren Vertriebsabteilung. Dies bedeutet, dass man hier innerhalb des Vertriebs auch oft gute Aufstiegschancen hat oder Chancen auf Gehaltssteigerungen.

Was macht man als Account Manager genau?

Als Account Manager ist man fĂŒr den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen an bestehende und potenzielle Kunden verantwortlich. Dazu gehört es, KundenbedĂŒrfnisse zu erfassen, Angebote zu erstellen und zu prĂ€sentieren, VertrĂ€ge abzuschließen und sicherzustellen, dass die Kunden mit den gelieferten Produkten oder Dienstleistungen zufrieden sind.

Was ist der Unterschied zwischen einem Account Manager und einem Key Account Manager?

Der Unterschied zwischen einem Account Manager und einem Key Account Manager besteht in der Art und Weise, wie sie ihre Kunden betreuen und die Beziehung zu diesen aufbauen und pflegen.

Ein Account Manager ist in der Regel fĂŒr die Betreuung und den Aufbau von Beziehungen zu einer bestimmten Anzahl von Kunden verantwortlich. Diese Aufgabe umfasst die Pflege bestehender Beziehungen, die Identifizierung von neuen GeschĂ€ftsmöglichkeiten und die Umsetzung von Vertriebsstrategien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Betreuung von kleineren und mittelstĂ€ndischen Kunden.

Ein Key Account Manager hingegen betreut in der Regel die wichtigsten und umsatzstĂ€rksten Kunden eines Unternehmens. Diese Kunden haben in der Regel ein hohes Potenzial fĂŒr zukĂŒnftige GeschĂ€fte und erfordern daher eine besondere Aufmerksamkeit und Betreuung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Pflege von langfristigen und strategischen Beziehungen zu diesen Kunden.

In Bezug auf die Qualifikationen und FĂ€higkeiten, die fĂŒr beide Positionen erforderlich sind, gibt es jedoch keinen signifikanten Unterschied. Beide Positionen erfordern Ă€hnliche Kenntnisse im Bereich Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung sowie Erfahrungen im Umgang mit Kunden und eine hohe Dienstleistungsorientierung.

Daten und Fakten

  • Laut einer Studie gibt es in Deutschland eine hohe Nachfrage nach Account Managern in verschiedenen Branchen.

Typische Aufgabe und Lösung

Eine typische Aufgabe, die ein Account Manager hat, ist es, einen potenziellen Kunden zu gewinnen, der bisher noch keine GeschĂ€ftsbeziehung zum Unternehmen hat. Dies erfordert eine grĂŒndliche Vorbereitung und ein tiefes VerstĂ€ndnis sowohl fĂŒr das Unternehmen als auch fĂŒr die Branche, in der es tĂ€tig ist.

Job als Account Manager in Deutschland
Account Manager sind in der Regel Teil des Vertriebs in einem Unternehmen. Sie bauen Beziehungen zu Kunden auf und pflegen diese. Es handelt sich oft um sehr gut bezahlte Jobs mit vielen Perspektiven in Deutschland und weltweit.

ZunĂ€chst muss der Account Manager Recherchen durchfĂŒhren, um potenzielle Kunden zu identifizieren. Dies kann durch die Durchsicht von Branchenverzeichnissen, die Verwendung von sozialen Medien und die Teilnahme an Branchenveranstaltungen erfolgen. Sobald potenzielle Kunden identifiziert wurden, muss der Account Manager Kontakt mit ihnen aufnehmen, um ein VerstĂ€ndnis fĂŒr ihre BedĂŒrfnisse und Anforderungen zu entwickeln.

Nachdem die BedĂŒrfnisse des potenziellen Kunden verstanden worden sind, muss der Account Manager die BedĂŒrfnisse im eigenen Unternehmen mit den Möglichkeiten ĂŒbereinbringen, die im Unternehmen bestehen. Er muss also mit vielen Abteilungen im eigenen Haus sprechen, ob und wie der neue Kunde zufriedengestellt werden kann. Hier geht es oft um sehr viele Detailplanungen.

Danach muss er ein Angebot erstellen, das genau auf diese BedĂŒrfnisse zugeschnitten ist. Dies erfordert ein tiefes VerstĂ€ndnis sowohl fĂŒr das Unternehmen als auch fĂŒr die Produkte oder Dienstleistungen, die angeboten werden. Der Account Manager muss in der Lage sein, die Vorteile des Angebots gegenĂŒber der Konkurrenz darzustellen und die potenziellen Kunden davon zu ĂŒberzeugen, warum sie mit dem Unternehmen GeschĂ€fte machen sollten.

Nachdem das Angebot unterbreitet wurde, muss der Account Manager den Verkaufsprozess verfolgen und sicherstellen, dass alle Fragen und Bedenken des potenziellen Kunden behandelt werden. Sobald ein Vertrag unterzeichnet wurde, muss der Account Manager sicherstellen, dass die Produkte oder Dienstleistungen rechtzeitig geliefert werden und dass der Kunde zufrieden ist.

Eine weitere wichtige Aufgabe eines Account Managers ist es, die Beziehungen zu bestehenden Kunden aufrechtzuerhalten und sicherzustellen, dass sie weiterhin GeschĂ€fte mit dem Unternehmen machen. Dies erfordert regelmĂ€ĂŸige Kontakte und die DurchfĂŒhrung von Kundenbefragungen, um sicherzustellen, dass die BedĂŒrfnisse des Kunden weiterhin erfĂŒllt werden.

Insgesamt erfordert eine TĂ€tigkeit als Account Manager eine Kombination aus VerkaufsfĂ€higkeiten, Branchenkenntnissen und starken Beziehungsmanagement-FĂ€higkeiten. Ein erfolgreicher Account Manager muss in der Lage sein, potenzielle Kunden zu identifizieren, ihre BedĂŒrfnisse zu verstehen und ihnen Angebote zu unterbreiten, die genau auf ihre BedĂŒrfnisse zugeschnitten sind. Er muss auch in der Lage sein, bestehende Kundenbeziehungen aufrechtzuerhalten und sicherzustellen, dass die BedĂŒrfnisse der Kunden weiterhin erfĂŒllt werden.

Wie viel verdient man als Account Manager in Deutschland und weltweit?

Ein Account Manager ist fĂŒr die Pflege und den Ausbau von Beziehungen zu bestehenden Kunden verantwortlich. Sie sind oft dafĂŒr zustĂ€ndig, Verkaufsziele zu erreichen, indem sie neue Produkte und Dienstleistungen anbieten und sicherstellen, dass die BedĂŒrfnisse der Kunden erfĂŒllt werden. Eine der am hĂ€ufigsten gestellten Fragen in der Welt des Vertriebs ist: “Wie viel verdient man als Account Manager?” Die Antwort auf diese Frage ist nicht einfach, da sie von vielen Faktoren abhĂ€ngt, wie zum Beispiel Branche, UnternehmensgrĂ¶ĂŸe, Erfahrung und geografischer Lage.

Account Manager in Deutschland

In Deutschland gibt es eine große Bandbreite an GehĂ€ltern fĂŒr Account Manager. Laut einer Studie des Instituts fĂŒr Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) betrĂ€gt das durchschnittliche Gehalt fĂŒr Account Manager in Deutschland etwa 50.000 Euro pro Jahr. Allerdings gibt es auch viele Account Manager, die deutlich mehr verdienen. So kann das Gehalt eines erfahrenen Account Managers in einem großen Unternehmen schnell auf ĂŒber 100.000 Euro pro Jahr steigen (Angaben immer in brutto). Ein wichtiger Faktor, der das Gehalt beeinflusst, ist die Branche in der der Account Manager arbeitet.

In Branchen wie Pharmazie, Finanzdienstleistungen und IT sind die GehĂ€lter tendenziell höher als in anderen Branchen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die UnternehmensgrĂ¶ĂŸe, in großen Unternehmen verdienen Account Manager oft mehr als in kleinen Unternehmen. Auch die Erfahrung spielt eine wichtige Rolle, je mehr Erfahrung ein Account Manager hat, desto höher ist in der Regel sein Gehalt.

Account Manager weltweit

Das Gehalt eines Account Managers variiert auch in anderen LĂ€ndern stark. In den USA zum Beispiel liegt das durchschnittliche Gehalt eines Account Managers bei etwa 75.000 US-Dollar pro Jahr. In Großbritannien liegt es bei etwa 40.000 Pfund pro Jahr. In Schweden betrĂ€gt das durchschnittliche Gehalt eines Account Managers etwa 40.000 Euro pro Jahr. Es gibt jedoch auch LĂ€nder, in denen das Gehalt fĂŒr Account Manager deutlich höher ist, zum Beispiel in Singapur, wo das durchschnittliche Gehalt eines Account Managers bei etwa 80.000 SGD pro Jahr liegt.

Ein wichtiger Faktor, der das Gehalt eines Account Managers weltweit beeinflusst, ist die Wirtschaftslage des Landes. In LÀndern mit einer starken Wirtschaft und einem hohen Lebensstandard sind die GehÀlter tendenziell höher als in LÀndern mit einer schwÀcheren Wirtschaft. Auch die Branche, in der der Account Manager arbeitet, spielt eine Rolle. In Branchen wie Finanzdienstleistungen, IT und Beratung sind die GehÀlter weltweit tendenziell höher als in anderen Branchen.

Karriereperspektiven

Eine Karriere als Account Manager bietet in Deutschland und weltweit viele Möglichkeiten. Account Manager haben die Möglichkeit, in verschiedenen Branchen und Unternehmen zu arbeiten und können sich auf verschiedene Schwerpunkte spezialisieren. Mit zunehmender Erfahrung und Erfolg können Account Manager in FĂŒhrungspositionen aufsteigen und Verantwortung fĂŒr grĂ¶ĂŸere Kundenportfolios ĂŒbernehmen. Eine Karriere als Account Manager bietet auch die Möglichkeit, internationale Erfahrungen zu sammeln und in anderen LĂ€ndern zu arbeiten.

Welche Studienmöglichkeiten gibt es?

Es gibt verschiedene Wege, um Account Manager zu werden. Eine Möglichkeit ist, ein Studium im Bereich Wirtschaft, Marketing oder BWL zu absolvieren. Es gibt auch spezielle StudiengĂ€nge, die sich direkt auf die TĂ€tigkeit als Account Manager beziehen, wie zum Beispiel “Account Management” oder “Key Account Management”. Ein weiterer Weg ist, eine Weiterbildung im Bereich Account Management zu absolvieren, die meistens von Instituten und Unternehmen angeboten wird.

Wie lange dauert ein solches Studium?

Ein Studium im Bereich Wirtschaft, Marketing oder BWL dauert in der Regel 3-5 Jahre. Ein spezieller Studiengang im Bereich Account Management oder Key Account Management kann auch eine Dauer von 3-5 Jahren haben. Eine Weiterbildung im Bereich Account Management dauert in der Regel mehrere Monate bis ein Jahr.

Kann man auch mit einer Dualen Berufsausbildung Account Manager werden?

Ja, es ist auch möglich, mit einer Dualen Berufsausbildung Account Manager zu werden. Eine solche Ausbildung kann in verschiedenen Branchen absolviert werden, wie zum Beispiel im Vertrieb oder Marketing. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung kann man sich dann innerhalb des Unternehmens weiterbilden und in Richtung Account Management spezialisieren. Es gibt auch Duale StudiengÀnge, die speziell auf die TÀtigkeit als Account Manager vorbereiten. Diese StudiengÀnge kombinieren theoretisches Wissen mit praktischen Erfahrungen im Unternehmen. So kann man wÀhrend des Studiums schon erste Erfahrungen im Bereich Account Management sammeln und sich direkt auf die TÀtigkeit als Account Manager vorbereiten.

Eignet sich eine TĂ€tigkeit als Account Manager fĂŒr einen Quereinstieg?

Ja, eine TĂ€tigkeit als Account Manager eignet sich auch fĂŒr einen Quereinstieg. Wichtig ist jedoch, dass man ĂŒber die notwendigen FĂ€higkeiten und Erfahrungen verfĂŒgt, die fĂŒr die TĂ€tigkeit als Account Manager relevant sind. Dazu gehören zum Beispiel Kenntnisse im Bereich Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung, sowie Erfahrungen im Umgang mit Kunden. Eine Weiterbildung oder ein Studium im Bereich Account Management kann dabei helfen, die notwendigen Kenntnisse und FĂ€higkeiten zu erwerben.

Welche persönlichen Voraussetzungen braucht man, um Account Manager zu werden?

Um Account Manager zu werden, sollte man ĂŒber eine ausgeprĂ€gte KommunikationsfĂ€higkeit, ein gutes Verhandlungsgeschick und eine hohe Dienstleistungsorientierung verfĂŒgen. Eine hohe Empathie und die FĂ€higkeit, schnell auf die BedĂŒrfnisse der Kunden einzugehen, sind ebenfalls wichtig. Auch Durchhaltevermögen und die FĂ€higkeit, Entscheidungen zu treffen, sind wichtige Eigenschaften fĂŒr eine TĂ€tigkeit als Account Manager.

Als Account Manager sollte man ĂŒber Kenntnisse im Bereich Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung verfĂŒgen. Auch Kenntnisse im Umgang mit CRM-Systemen und Kenntnisse im Bereich Finanzen und Buchhaltung sind von Vorteil. DarĂŒber hinaus sollte man als Account Manager ĂŒber eine ausgeprĂ€gte KommunikationsfĂ€higkeit, ein gutes Verhandlungsgeschick und eine hohe Dienstleistungsorientierung verfĂŒgen. Auch die FĂ€higkeit, schnell auf die BedĂŒrfnisse der Kunden einzugehen, Durchhaltevermögen und die FĂ€higkeit, Entscheidungen zu treffen, sind wichtige soft skills fĂŒr eine TĂ€tigkeit als Account Manager.

Welches sind berĂŒhmte Account Manager und was haben sie Besonderes gemacht?

Ein bekannter Account Manager ist zum Beispiel Peter Drucker, der als “Vater des modernen Managements” bezeichnet wird und durch seine Arbeit im Bereich Managementberatung und -bildung bekannt wurde. Ein weiter bekannter Account Manager ist Alexander Osterwalder, der durch seine Arbeit im Bereich Business Model Innovation und seine Entwicklung des Business Model Canvas bekannt geworden ist. Beide haben durch ihre Arbeit und ihre Methoden maßgeblich zur Entwicklung des Account Managements beigetragen und werden oft als Vorbilder und Experten in diesem Bereich angesehen.

Bei welchen Unternehmen arbeiten besonders viele Account Manager?

Besonders viele Account Manager arbeiten in Unternehmen aus den Branchen Finanzdienstleistungen, IT und Beratung. Auch in Unternehmen aus der Automobilindustrie, dem Handel und der Pharmaindustrie gibt es viele Account Manager. Zu solchen Unternehmen gehören beispielsweise Allianz, Siemens, Deutsche Bank, McKinsey & Company, Lufthansa und Mercedes-Benz.

Wie sind die Chancen fĂŒr AuslĂ€nderinnen und AuslĂ€nder, als Account Manager in Deutschland zu arbeiten?

Die Chancen fĂŒr AuslĂ€nderinnen und AuslĂ€nder, als Account Manager in Deutschland zu arbeiten, sind gut. Es ist wichtig, ĂŒber die notwendigen FĂ€higkeiten und Kenntnisse zu verfĂŒgen und die deutsche Sprache gut zu beherrschen. Auch internationale Erfahrungen und Kenntnisse in anderen Sprachen sind von Vorteil.

In Deutschland gibt es viele Unternehmen, die auf internationale Mitarbeiter setzen und sich auf den globalen Markt ausrichten. Diese Unternehmen schĂ€tzen die interkulturelle Kompetenz und die FĂ€higkeit, in anderen LĂ€ndern und Kulturen erfolgreich zu arbeiten, die AuslĂ€nderinnen und AuslĂ€nder oft mitbringen. Auch die Kenntnisse in anderen Sprachen und die FĂ€higkeit, in internationalen Teams zu arbeiten, sind wichtige FĂ€higkeiten, die fĂŒr eine TĂ€tigkeit als Account Manager von Vorteil sind.

Es ist wichtig, sich gut auf ein BewerbungsgesprĂ€ch vorzubereiten und die fĂŒr die TĂ€tigkeit relevanten Kenntnisse und FĂ€higkeiten gut zu prĂ€sentieren. Eine Weiterbildung oder ein Studium im Bereich Account Management und relevante Arbeitserfahrung können dabei helfen, die notwendigen Qualifikationen nachzuweisen.

Stichwortsuche zu diesem Beitrag: ,

Nach oben scrollen