Duales Studium Bauingenieurwesen

KI-Bild von Midjourney

Bauingenieurwesen ist ein gefragtes Fachgebiet, das eine Breite an Fachkenntnissen und technischem Verständnis erfordert. Dieses duale Studienfach schließt eine Kombination aus theoretischer Ausbildung an einer Hochschule und praktischer Arbeit in einem Unternehmen ein.

Schwerpunkte des dualen Studiengangs Bauingenieurwesen

Ein duales Studium im Bauingenieurwesen vermittelt sowohl fachbezogene Kenntnisse als auch persönliche und berufliche Fähigkeiten, die für eine erfolgreiche Karriere in der Baubranche unerlässlich sind. Die Studierenden erwerben sowohl theoretisches Wissen an der Universität als auch praktische Erfahrungen im Unternehmen, indem sie in der Praxisphase Projekte durchführen und Aufgaben lösen.

FächernamenKurze Beschreibung
Grundlagen der Mathematik und PhysikEntwicklung von mathematischen und physikalischen Grundkenntnissen für technische Anwendungen.
Baukonstruktion und -materialienVerstehen und Anwenden von Grundkenntnissen in der Konstruktion und den Materialien des Bauweisen.
Grundlagen des BauingenieurwesensErwerb von Grundkenntnissen zu verschiedenen Bereichen des Bauingenieurwesens, einschließlich Statik und Dynamik.
Projektmanagement und BauwirtschaftVerständnis für Projektmanagement und ökonomische Aspekte im Bauwesen.
Konstruktiver Ingenieurbau und BauplanungEinblick in die Planung, Ausführung und Kontrolle von Bauprojekten.

Darüber hinaus werden im dualen Studium des Bauingenieurwesens auch spezifische Fähigkeiten entwickelt, die über die rein fachlichen Kenntnisse hinausgehen. Dazu gehören unter anderem die Problemlösungsfähigkeit, die Fähigkeit zur Zusammenarbeit im Team sowie Projektmanagement- und Führungsqualitäten. Diese werden vor allem in den betrieblichen Phasen erworben, in denen die Studierenden in realen Projekten mitarbeiten und so die erlernten theoretischen Kenntnisse umsetzen und weiterentwickeln können.

Aufgrund der Interdisziplinarität dieses dualen Studiums ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten für die Entwicklung spezifischer Fähigkeiten und die Vertiefung des Fachwissens. Beispielsweise kann bei Interesse und Eignung gezielt in Bereichen wie dem Tiefbau, dem Verkehrswesen oder dem Hoch- und Industriebau spezialisiert werden. Die Entwicklung dieser Fähigkeiten ermöglicht es den Absolventen, später in verschiedensten Bereichen der Baubranche erfolgreich zu arbeiten.

  • Entwicklung von Problemlösungsfähigkeiten durch den Umgang mit realen Projekten und Herausforderungen.
  • Stärkung der Teamarbeit und Kommunikationsfähigkeiten durch die Arbeit in interdisziplinären Teams.
  • Entwicklung von Projektmanagement- und Führungsqualitäten durch die Übernahme von Verantwortung in Projekten.
  • Spezialisierung in verschiedenen Bereichen des Bauingenieurwesens nach Interesse und Eignung.
Fähigkeiten und Kenntnisse
Baukonstruktion und -technologie
Tragwerksplanung
Bauphysik und -materialien
Statik und Dynamik
Geotechnik und Bodenmechanik
Verkehrswesen
Wasser- und Abfallwirtschaft
Projektmanagement

Diese Fähigkeiten und Kenntnisse werden während des Studiengangs durch die praktische Arbeit, die den Teilnehmenden ermöglicht, das gelernte Wissen in die Praxis umzusetzen, vertieft. Eine duale Ausbildung ermöglicht es den Studierenden, diese Fähigkeiten direkt in der Arbeitsumgebung zu erlernen, in der sie am Ende tätig sein werden.

Neben den oben genannten Hauptthemen konzentriert sich das Bauingenieur-Studium auf die Entwicklung einer Reihe von Soft Skills, die für eine erfolgreiche Karriere im Bauwesen unerlässlich sind. Dazu gehört zum Beispiel:

Diese Fähigkeiten sind unglaublich wertvoll für Arbeitgeber und können dazu beitragen, dass Absolventen nach dem Abschluss ihres dualen Studiums erfolgreich in die Arbeitswelt einsteigen können. Der duale Ansatz bietet den Studierenden die Möglichkeit, diese Soft Skills im Laufe ihres Studiums zu entwickeln und zu verbessern. Durch den ständigen Wechsel zwischen Theorie und Praxis werden die Studierenden darin geschult, das Gelernte direkt anzuwenden und ihre Kenntnisse ständig zu erweitern und zu verbessern.

Duales Studium Bauingenieurwesen: Teste dein Wissen

Willkommen zu unserem Quiz über das duale Studium Bauingenieurwesen! Entdecke, wie viel du über diesen spannenden Bildungsweg weißt. Bist du bereit, dein Wissen zu testen und etwas Neues über diese aufregende Perspektive zu erfahren? Beginne jetzt!

Karriereaussichten

Das duale Studienfach Bauingenieurwesen bietet in Deutschland und auf internationaler Ebene hervorragende Karrierechancen und Berufsaussichten. Graduierte aus diesem Bereich sind aufgrund des andauernden Bedarfs an kompetenten Ingenieuren in der Bauindustrie sehr gefragt.

TätigkeitsbereichKarrierechancen
BauunternehmenHohe Nachfrage, insbesondere in den Bereichen Hochbau und Tiefbau
Infrastruktur- und VerkehrsplanungAussichten sind vielversprechend aufgrund des andauernden Infrastrukturbaus
Energie- und UmwelttechnikGute Chancen dank steigendem Interesse an nachhaltigen Energien und Umweltschutz
Öffentlicher DienstAussichten sind stabil trotz Wettbewerb

Viele Absolventen des dualen Studienfachs Bauingenieurwesen finden auch in Bereichen außerhalb der klassischen Bauindustrie Beschäftigungsmöglichkeiten. Beispielsweise in der Forschung und Lehre, in der Softwareentwicklung für bauspezifische Anwendungen und in der immobilienwirtschaftlichen Beratung. Zudem eröffnet der internationale Markt eine Vielzahl von Berufsmöglichkeiten und Karrierewegen, da Bauingenieure weltweit gefragt sind, insbesondere in Entwicklungs- und Schwellenländern, wo Infrastrukturprojekte besonders vorherrschen.

Gleichwohl ist die Karriereentwicklung stark vom persönlichen Engagement, den Weiterbildungsbestrebungen und spezifischen Fähigkeiten eines jeden Einzelnen abhängig. Der hohe Bedarf an technisch qualifizierten Fachkräften bietet jedoch exzellente Chancen für eine erfolgreiche und lukrative Laufbahn im bauingenieurwissenschaftlichen Bereich.
Die wichtigsten Fakten und Zahlen für Absolventen des dualen Studiengangs Bauingenieurwesen sind:

  • Die durchschnittliche Einstiegsvergütung beträgt ca. 45.000 € pro Jahr
  • Je nach Berufserfahrung und Position kann das Gehalt schnell auf bis zu 70.000 € pro Jahr steigen
  • 75 % der Absolventen finden innerhalb von drei Monaten nach Studienabschluss eine Anstellung
  • Bauingenieure sind eine der am höchsten bezahlten Ingenieurdisziplinen weltweit und in Deutschland
  • Es wird erwartet, dass die Nachfrage nach Bauingenieuren aufgrund von Infrastrukturausgaben und Bauprojekten weiter steigen wird

Voraussetzungen und Anforderungen

Das duale Studium Bauingenieurwesen kombiniert wissenschaftliches Lernen mit praktischer Berufserfahrung. Die Studenten erwerben nicht nur theoretisches Wissen in der Hochschule, sondern wenden dieses Wissen auch direkt in der Praxis an. Damit dies erfolgreich geschehen kann, müssen die Bewerber bestimmte Schlüsselqualifikationen und Voraussetzungen erfüllen.

SchlüsselqualifikationenVoraussetzungen
ZuverlässigkeitAllgemeine Hochschulreife
OrganisationsfähigkeitPhysik und Mathematikkenntnisse
Technisches VerständnisArbeitsvertrag mit einem praktischen Partnerunternehmen
TeamfähigkeitFührerschein Klasse B
KommunikationsfähigkeitGute Kenntnisse in Englisch

Einer der wichtigsten Schlüsselqualifikationen, die ein Bewerber für das duale Studium Bauingenieurwesen haben sollte, ist das technische Verständnis. Im Studium geht es darum, wie man Bauwerke plant, konstruiert und erhält. Daher ist ein tiefes Verständnis für technische Zusammenhänge unerlässlich. Des Weiteren ist Organisationsfähigkeit wichtig, um den Wechsel zwischen Hochschule und Unternehmen reibungslos zu gestalten.

Ein weiterer entscheidender Punkt ist die Kommunikationsfähigkeit. Im Baugewerbe müssen die Mitarbeiter ständig mit Kunden, Lieferanten und Kollegen kommunizieren. Daher ist es wichtig, dass die Studenten in der Lage sind, Informationen klar und effektiv zu vermitteln. Zuletzt ist es wichtig, teamfähig zu sein, da die Arbeit in der Baubranche oft im Team erfolgt.

Darüber hinaus gibt es wichtige Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, darunter:

  • Allgemeine Hochschulreife oder vergleichbare Qualifikation
  • Gute Kenntnisse in Physik und Mathematik
  • Arbeitsvertrag mit einem Partnerunternehmen, das praktische Erfahrungen ermöglicht
  • Führerschein Klasse B
  • Gute Kenntnisse in Englisch, da viele technische Dokumentationen und Kommunikationen in Englisch erfolgen

Diese Schlüsselqualifikationen und Voraussetzungen helfen den Studenten, sowohl in der Theorie als auch in der Praxis erfolgreich zu sein

Daten und Fakten

  • Etwa 20% der Bauingenieure in Deutschland haben ein duales Studium absolviert.
  • Die durchschnittliche Dauer eines dualen Studiums Bauingenieurwesen beträgt 8 Semester.
  • Es gibt über 70 Hochschulen in Deutschland, die ein duales Studium Bauingenieurwesen anbieten.
  • Bauingenieure haben nach ihrem Studium eine hohe Jobzufriedenheit von über 80%.
  • Rund 75% der dualen Studiengänge Bauingenieurwesen werden mit einem Bachelor of Engineering abgeschlossen.

Unternehmen in Deutschland, die ein duales Studium im Bauingenieurwesen anbieten

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Unternehmen in der Bauindustrie, die junge Menschen mit einem Angebot für ein duales Studium im Bauingenieurwesen ansprechen. Dabei studieren die Auszubildenden in der Regel an einer Hochschule und sammeln gleichzeitig praktische Erfahrungen in einem Unternehmen. Das gewählte Unternehmen übernimmt in den meisten Fällen die Studiengebühren und bietet zusätzlich eine Ausbildungsvergütung.

UnternehmenSitz des UnternehmensWebsite des Unternehmens
Hochtief AGEssenwww.hochtief.de
Bilfinger SEMannheimwww.bilfinger.com
Strabag SEStuttgartwww.strabag.de
Ed. Züblin AGStuttgartwww.zueblin.de
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KGSengenthalwww.max-boegl.de
BAM Deutschland AGStuttgartwww.bam-deutschland.de

Die Unternehmen bieten den Studenten im Rahmen des dualen Studiums unterschiedliche Studiengänge in Zusammenarbeit mit verschiedenen Hochschulen an. Eine wichtige Voraussetzung für die Teilnahme an einem solchen Studium ist die körperliche Belastbarkeit, da die Arbeit in der Bauindustrie oft körperlich anstrengend ist. Darüber hinaus ist ein Interesse an mathematischen und naturwissenschaftlichen Fächern sowie an technischen Zusammenhängen von Vorteil.

Der dual Studierende erhält während der gesamten Studienzeit ein festes Gehalt und bekommt Einblick in das Arbeitsleben schon während des Studiums. Der praktische Teil des Studiums findet meist im Unternehmen statt, der theoretische Teil an der Hochschule. Im Anschluss an das Studium haben die Absolventen hervorragende Chancen auf eine Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis.

  • Hochtief AG: Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Dortmund für den Studiengang Bauingenieurwesen.
  • Bilfinger SE: Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg für das Studium Bauingenieurwesen.
  • Strabag SE: Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt ist Partner für den Studiengang Bauingenieurwesen.
  • Ed. Züblin AG: Die Duale Hochschule Baden-Württemberg ist Partner für das Studium Bauingenieurwesen.
  • Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG: Die Hochschule Biberach ist Partnerin für das Studium Bauingenieurwesen.
  • BAM Deutschland AG: Kooperation mit der Berufsakademie Sachsen für den Studiengang Bauingenieurwesen.

Alternativen

In Deutschland gibt es vielfältige Möglichkeiten, eine Ausbildung,kombiniert mit einem Studium, im Bauingenieurwesen vorzunehmen. Hierbei existieren sowohl duale als auch nicht-duale Studiengänge sowie sich ergänzende Ausbildungen, die eine Spezialisierung erlauben.

Dualer StudiengangNicht-dualer StudiengangVerwandte Duale Berufsausbildung
Bauingenieurwesen dual (B.Eng.)Bauingenieurwesen (B.Sc./ B.Eng.)Ausbildung zum Bauzeichner
Energie- und Gebäudetechnik dual (B.Eng.)Architektur (B.Sc./ B.A.)Ausbildung zum technischen Zeichner
Projektmanagement Bau dual (B.A.)Immobilienwirtschaft (B.A.)Ausbildung zum technischen Systemplaner

Der duale Studiengang “Bauingenieurwesen dual” kombiniert eine praxisnahe Ausbildung in einem Unternehmen mit einem Studium an einer Hochschule. Dagegen vertieft der nicht-duale Studiengang “Bauingenieurwesen” eher theoretisches Wissen in der Ingenieurwissenschaft. Außerdem können Sie mit einer Ausbildung zum Bauzeichner direkt in der Planungsphase von Bauprojekten mitwirken.

Auch andere duale Studiengänge wie “Energie- und Gebäudetechnik” oder “Projektmanagement Bau” bieten sich als Alternativen an. Sie verbinden jeweils eine praktische Ausbildung im Unternehmen mit einem wissenschaftlichen Studium. Im Vergleich dazu ermöglichen nicht-duale Studiengänge wie “Architektur” oder “Immobilienwirtschaft” einen Fokus auf spezifischere Bereiche des Bausektors, während Ausbildungen zum technischen Zeichner oder technischen Systemplaner technisches Verständnis mit Zeichenfähigkeiten verbinden.

  • Duale Studiengänge: Sie kombinieren Praxis und Theorie und bieten somit ein umfassendes Ausbildungsprogramm.
  • Nicht-duale Studiengänge: Sie ermöglichen eine tiefgreifende Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Theorien und Konzepten.
  • Ausbildungen: Sie bieten eine solide Grundlage für den Einstieg in die Arbeitswelt und ermöglichen die Spezialisierung in bestimmten Bereichen.

Eignungstest für das duale Studium Bauingenieurwesen

Finde heraus, ob das duale Studium Bauingenieurwesen zu dir passt! Beantworte die folgenden Fragen, um deine persönliche Eignung zu ermitteln.

Stichwortsuche zu diesem Beitrag: , ,

Nach oben scrollen