FlĂŒchtlinge Ukraine einstellen

Mit mehreren hunderttausend FlĂŒchtlingen aus der Ukraine stellt sich fĂŒr deutsche Arbeitgeber die Frage, ob und wie diese in deutschen Unternehmen beschĂ€ftigt werden können. Unsere aktuellen Infos zum Thema FlĂŒchtlinge Ukraine einstellen.

Worum geht die Diskussion?

Deutschland steht inmitten einer neuen FlĂŒchtlingswelle. Analog zu 2015/2016 können fĂŒr Deutschland durchaus mehrere hunderttausend FlĂŒchtlinge erwartet werden. Aktuell sind bereits mindestens rund 400.000 FlĂŒchtlinge nach Deutschland eingereist.

Aktuell besuchen viele SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aus der Ukraine bereits deutsche Schulen. Ukrainische Erwachsene finden erste ArbeitsplĂ€tze und beziehen teilweise auch eigene Wohnungen.

ZusÀtzlich zur Aufnahme on Ukrainern in Deutschland findet derzeit auch eine Diskussion statt, ob auch Russinnen und Russen, die Russland aufgrund des Krieges gegen die Ukraine und der politischen Lage ihr Land verlassen wollen. Hierzu soll es neue Möglichkeiten zur Auswanderung aus Russland nach Deutschland geben.

Was erwarten wir gegenwÀrtig?

  • Ein weiteres Anwachsen der FlĂŒchtlingswelle nach Deutschland
  • GegenwĂ€rtig im Schwerpunkt in Polen, Moldau, RumĂ€nien, Slowakei etc. gestrandete FlĂŒchtlinge werden nach und nach Richtung Deutschland kommen
  • Wir gehen nicht davon aus, dass es in den nĂ€chsten Monaten zu einer RĂŒckwanderung Richtung Ukraine kommt
  • Vielmehr ist zu erwarten, dass die gegenwĂ€rtig hauptsĂ€chlich weiblichen FlĂŒchtlinge in Deutschland bleiben – nach einer Beruhigung der Lage in der Ukraine werden eher die mĂ€nnlichen Familienangehörigen nachzukommen versuchen

DarĂŒber hinaus erwarten wir ein weiteres Anschwellen von Migrantinnen und Migranten aus Russland und Belarus. WĂ€hrend in Belarus seit zwei Jahren ein nochmals verstĂ€rkter Abfluss von IT-KrĂ€ften, Ärzten und vielen weiteren insbesondere jungen Menschen stattfindet, nimmt diese Auswanderung aus Russland derzeit volle Fahrt auf. Auch hier gehen wir derzeit von einer dauerhaften Auswanderungswelle aus, die sich durch alle Berufsgruppen und Bevölkerungsschichten ziehen wird.

FĂŒr Arbeitgeber in Deutschland, Österreich und der Schweiz stellt sich hierzu die Frage, welchen Beitrag sie hier leisten können und welche Chancen bestehen, diese Personen in Deutschland zu beschĂ€ftigen.

KlÀrungen im Moment

Nach dem aktuellem Diskussionsstand sollen die KriegsflĂŒchtlinge aus der Ukraine in Deutschland Ă€hnliche Leistungen wie Asylbewerber erhalten. Im Unterschied zu Asylbewerbern sollen diese jedoch sofort Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt bekommen – eine BeschĂ€ftigung als Arbeitnehmer soll möglich sein.

Ebenso ist eine Krankenversicherung im GesprĂ€ch. Diese wĂ€re fĂŒr eine BeschĂ€ftigung zwingend. Teile der Politik gehen zudem von einem lĂ€ngeren Verbleiben der FlĂŒchtlinge aus.

In den BundeslĂ€ndern werden derzeit wieder verstĂ€rkt Willkommensklassen gebildet und hierfĂŒr auch zusĂ€tzliches Lehrpersonal eingestellt: Hierdurch kommen die schulpflichtigen Kinder in Betreuung, wodurch die MĂŒtter Chancen auf eine ErwerbstĂ€tigkeit bekommen.

Tritt dies ein, dann:

  • Wird den Familien aus der Ukraine unmittelbar geholfen, da diese in KĂŒrze in Deutschland selbst Geld verdienen können
  • Werden die deutschen Behörden entlastet und können sich auf die Unterkunft und andere Leistungen konzentrieren
  • Erhalten die deutschen Arbeitgeber Chancen, offene Stellen mit den FlĂŒchtlingen zu besetzen
  • Entsteht ein hoher moralischer Wert und SolidaritĂ€t mit der Ukraine.

FlĂŒchtlinge Ukraine einstellen: Warum?

Wer als deutscher Arbeitgeber FlĂŒchtlinge aus der Ukraine beschĂ€ftigt, hilft den ukrainischen Familien in einer schwierigen Lebenssituation:

  • Aufgrund des Krieges in der Ukraine sind die MĂ€nner nur noch eingeschrĂ€nkt in der Lage, fĂŒr den Familienunterhalt zu sorgen
  • Durch Trennung der Familien sind FinanzflĂŒsse aktuell schwierig zu gestalten
  • Wer ukrainische FlĂŒchtlinge in Deutschland beschĂ€ftigt, kann die Integration hier vor Ort erleichtern und dem Familien Halt und Einkommen geben

FlĂŒchtlinge Ukraine einstellen: Was muss ich als Arbeitgeber wissen?

  1. Kann ich FlĂŒchtlinge aus der Ukraine anstellen?

    Die Diskussion zur Anstellung ukrainischer FlĂŒchtlinge ist noch nicht abgeschlossen, aber die Tendenz scheint dahin zu gehen, dass man als deutsches Unternehmen in KĂŒrze FlĂŒchtlinge aus der Ukraine anstellen kann. Diese Information wird fortlaufend aktualisiert. In jedem Falle kann eine Vorbereitung fĂŒr diese Möglichkeit angezeigt sein bei akutem Personalbedarf.

  2. Kann ich FlĂŒchtlinge aus der Ukraine als Azubis einstellen?

    Dies scheint gegenwĂ€rtig grundsĂ€tzlich möglich, allerdings sind duale Berufsausbildungen in Deutschland fĂŒr viele FlĂŒchtlinge aus der Ukraine nicht die erste Wahl. In diesem speziellen Beitrag erklĂ€ren wir die HintergrĂŒnde.

  3. Was muss ich bei FlĂŒchtlingen aus der Ukraine beachten?

    Bei den FlĂŒchtlingen aus der Ukraine handelt es sich in der Mehrzahl nicht um erwerbsfĂ€hige MĂ€nner, sondern um Frauen, Kinder und Ältere. Da der Schulbesuch der Kinder oftmals noch organisiert werden muss, sind viele Frauen zunĂ€chst mit der Beaufsichtigung der Kinder befasst. Als Arbeitgeber kann man hier unterstĂŒtzen und BetreuungsplĂ€tze finden, um die erwerbsfĂ€higen Frauen zu entlasten.

  4. Welche Sprache sprechen die FlĂŒchtlinge aus der Ukraine?

    Deutsche Sprachkenntnisse sind nur in AusnahmefÀllen zu erwarten. Verbreitet sind neben Ukrainisch und Russisch vor allem Englisch und gelegentlich Polnisch. Es gibt staatliche Förderprogramme zum Spracherwerb Deutsch, sobald die Personen angestellt sind.

  5. Welche Bleibeperspektive haben die FlĂŒchtlinge aus der Ukraine?

    Aktuell unklar. Man kann zunÀchst von mindestens drei Monaten ausgehen, wahrscheinlich jedoch lÀnger.

  6. In welchen Bereichen lassen sich ukrainische FlĂŒchtlinge anstellen?

    Aufgrund oftmals fehlender Sprachkenntnisse und fachlicher Qualifikationen erscheint zunĂ€chst die BeschĂ€ftigung beispielsweise in den Bereichen Produktion, Restaurant/KĂŒche, Reinigung sowie Lager und Logistik möglich.

FlĂŒchtlinge Ukraine einstellen

FlĂŒchtlinge Ukraine einstellen: Wie stelle ich Kontakt her als Arbeitgeber?

Wenn ukrainische KriegsflĂŒchtlinge beschĂ€ftigt werden sollen, bestehen folgende Möglichkeiten, um Kontakt herzustellen:

  • Über die Stadtverwaltung oder den Landkreis nachfragen, wo die FlĂŒchtlinge untergebracht sind – Kontakt mit dem Betreiber einer Unterkunft aufnehmen. In manchen StĂ€dten gibt es Willkommenszentren / Aufnahmezentren: Dies ist ein guter Start fĂŒr Kontakte.
  • In vielen Orten gibt es mittlerweile eine zentrale Unterbringung. Als kleines Unternehmen vor Ort können Sie dort ins Ukrainische oder Russische ĂŒbersetzte Handzettel mit Jobangeboten verteilen. Nutzen Sie Deepl.com oder andere moderne Programme zur SprachĂŒbersetzung. Die meisten Menschen aus der Ukraine sprechen oder verstehen Russisch.
  • Fragen Sie die örtliche Integrationsbeauftragte nach Möglichkeiten, wie Sie als Unternehmen die FlĂŒchtlinge durch eine BeschĂ€ftigung unterstĂŒtzen können.
  • Fragen Sie auch beim örtlichen AuslĂ€nderamt oder der Meldebehörde nach, wie Sie unterstĂŒtzen können und/oder Kontakt zu den FlĂŒchtlingen herstellen können.
  • Nutzem Sie örtliche Facebook-Gruppen, um Kontakt zu schon hier lebenden Ukrainern herzustellen, die fĂŒr Dolmetschung / Übersetzung eingesetzt werden können.
  • Kontakt zur örtlichen IHK oder Handwerkskammer suchen und nach dem aktuellen Sachstand fragen.
  • In vielen Regionen gibt es auch FachkrĂ€fteallianzen oder FachkrĂ€fteagenturen in staatlichem Auftrag: Fordern Sie diese.

Weiterhin empfiehlt sich ein enger Kontakt zur Arbeitsagentur. Falls noch nicht bestehend empfiehlt sich:

  • Kontakt zu einem zustĂ€ndigen Ansprechpartner in der Arbeitsagentur herzustellen
  • Ggf. Ihre Stellenausschreibungen veröffentlichen oder aktualisieren (falls eine VorrangprĂŒfung erfolgen muss)
  • Möglichkeiten mit dem zustĂ€ndigen Sachbearbeiter besprechen und diesen fĂŒr Ihre Absichten sensibilisieren.

Wer ukrainische FlĂŒchtlinge direkt erreichen will, kann auch verschiedene Gruppen in Facebook, Viber oder Telegram suchen und dort posten.

Bestellen Sie unseren Kundennewsletter

Bleiben Sie informiert und bestellen Sie unseren kostenlosen Kundennewsletter:

So bereiten Sie sich als Arbeitgeber vor

Sofern Sie eine Anstellung ukrainischer FlĂŒchtlinge beabsichtigen, empfehlen wir derzeit Folgendes:

  • Beginnen Sie mit wenigen Arbeitsstunden pro Tag (maximal 4): Die FlĂŒchtlinge sind sehr belastet durch die Flucht und Situation vor Ort und sie brauchen Zeit zur Eingewöhnung
  • Versuchen Sie, die Unterbringung so schnell wie möglich außerhalb der Sammelstellen zu unterstĂŒtzen
  • Sensibilisieren Sie die Belegschaft
  • Stellen Sie den FlĂŒchtlingen persönliche Paten zur Seite, die bei Fragen wie der Eröffnung eines Bankkontos, dem Finden einer Wohnung etc. helfen
  • Helfen Sie durch die Bereitstellung von Arbeitskleidung
  • Zahlen Sie das Gehalt nach Möglichkeit im Vorschuss oder auf Tagesbasis aus – nur wenige FlĂŒchtlinge besitzen tatsĂ€chlich grĂ¶ĂŸere Reserven
  • Erlauben Sie wĂ€hrend der Arbeitszeit auch die Kommunikation per Smartphone, um Kontakt zu den Angehörigen zu halten
  • Helfen Sie durch Bereitstellung von Prepaid Internet/Telefon.

Flagge zeigen

Anzeige*: UnterstĂŒtzen Sie die Ukraine auch, indem Sie Flagge zeigen:

Weitere Ideen fĂŒr Arbeitgeber

  • Bis Beginn der anstehenden Berufsausbildungen ist noch ausreichend Zeit, um auch SprachanfĂ€nger in Richtung der fĂŒr eine Berufsausbildung erforderlichen Deutschkenntnisse (B1) zu bringen. Überlegenswert erscheint es, hierzu Programme zu initiieren oder als Unternehmer selbst direkt aktiv zu werden. Beim BAMF sollte man nach möglichen Förderungen fragen.
  • Überlegen Sie, ukrainische FlĂŒchtlinge als Haushaltshilfe oder Au pair einzustellen: Dies kann Sie als Unternehmen entlasten und hilft den FlĂŒchtlingen direkt weiter.
  • Über jobaidukraine.com können Unternehmen und Betriebe offene Stellen fĂŒr ukrainische FlĂŒchtlinge inserieren.

Kontakt

Haben Sie Fragen, Ideen, VorschlÀge? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Nach oben scrollen