Sicherer Drittstaat – Was ist das und warum ist es wichtig?

KI-Bild von Midjourney

Ein sicherer Drittstaat ist ein Land, das von der EuropĂ€ischen Union und den Mitgliedstaaten als sicher eingestuft wird. Dies bedeutet, dass diese LĂ€nder eine hinreichende Sicherheit und Schutz garantieren können und dass Asylbewerber, die aus diesen LĂ€ndern in einen EU-Mitgliedstaat einreisen, keine SchutzbedĂŒrftigkeit haben.

Warum gibt es diese Unterscheidung?

Die Einteilung als sichere Drittstaaten ist wichtig, da sie Auswirkungen auf die Asylverfahren hat. Asylbewerber aus sicheren Drittstaaten haben einen geringeren Anspruch auf Asyl und können schneller abgeschoben werden, wenn ihre AsylantrÀge abgelehnt werden.

Diese Einteilung wird vorgenommen, um die Asylverfahren zu beschleunigen und um sicherzustellen, dass die Verantwortung fĂŒr die Aufnahme und Versorgung von Asylbewerbern fair zwischen den EU-Mitgliedstaaten aufgeteilt wird.

Sichere Drittstaaten: Teste dein Wissen

Willkommen zu unserem Quiz ĂŒber das Thema "Sicherer Drittstaat"! Finde heraus, wie gut du dich mit der Einordnung von LĂ€ndern als sichere Drittstaaten und den Auswirkungen auf das Asylverfahren auskennst. Bist du bereit dein Wissen zu testen und etwas Neues ĂŒber dieses wichtige Thema zu lernen? Los geht's!

FĂŒr welche Bereiche ist das wichtig?

Auf die Einteilung als sichere Drittstaaten wird in den Bereichen Einwanderung, Asyl und Abschiebung zurĂŒckgegriffen. Es hilft den EU-Mitgliedstaaten bei der Umsetzung ihrer Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten im Rahmen der europĂ€ischen Asylpolitik.

Aktuell sichere Drittstaaten

  1. Albanien
  2. Bosnien und Herzegowina
  3. Montenegro
  4. Serbien
  5. Nordmazedonien
  6. Kosovo
  7. Georgien
  8. Ukraine
  9. Senegal
  10. Ghana

In der EU wird diese Liste der sicheren Drittstaaten regelmĂ€ĂŸig ĂŒberprĂŒft und angepasst, um sicherzustellen, dass sie aktuell und angemessen ist.
Es ist wichtig zu beachten, dass ein Land als sichere Drittstaat eingestuft wird, jedoch nicht bedeutet, dass es ein vollkommen sicheres Land ist. Es ist auch wichtig zu beachten, dass ein Land als sichere Drittstaat eingestuft werden kann, aber trotzdem bestimmte Risiken fĂŒr einzelne Personengruppen enthalten kann.

Daten und Fakten

  • In Deutschland wurden im Jahr 2020 insgesamt 102.581 AsylerstantrĂ€ge gestellt.
  • Die meisten AsylerstantrĂ€ge in Deutschland wurden 2020 von Personen aus Syrien gestellt.
  • Im Jahr 2020 wurden 30% der AsylerstantrĂ€ge in Deutschland positiv entschieden.
  • Zu den wichtigsten Kriterien fĂŒr die Anerkennung eines Landes als sicherer Drittstaat gehören ein funktionierendes Asylsystem und die Einhaltung der Menschenrechte.
  • Die Anerkennung eines Landes als sicherer Drittstaat kann die Bearbeitung der AsylantrĂ€ge beschleunigen.
  • Die Feststellung, ob ein Land als sicherer Drittstaat eingestuft wird, obliegt den EU-Mitgliedstaaten.
  • Die Liste der sicheren Drittstaaten in der EU umfasst derzeit 19 LĂ€nder.

Sicheres Herkunftsland

ZusÀtzlich zur Einstufung als sichere Drittstaaten gibt es auch noch die Einstufung als sicheres Herkunftsland. Hierbei handelt es sich um LÀnder, die als stabil und sicher eingestuft werden und in denen die Menschenrechte gewÀhrleistet sind. Diese Einstufung hat Auswirkungen auf die Asylverfahren, da Asylbewerber aus sicheren HerkunftslÀndern ebenfalls einen geringeren Anspruch auf Asyl haben und schneller abgeschoben werden können.

Es ist wichtig zu beachten, dass sichere Drittstaaten und sichere HerkunftslÀnder nicht identisch sind. Ein Land kann als sicherer Drittstaat eingestuft werden, aber nicht als sicheres Herkunftsland. Umgekehrt kann auch ein Land als sicheres Herkunftsland eingestuft werden, aber nicht als sicherer Drittstaat.

Stichwortsuche zu diesem Beitrag:

Nach oben scrollen