Berufsausbildung in Deutschland für Iraner

Lesedauer: 5 Minuten.

Ausbildung in Deutschland für Iraner: Auch Iranerinnen und Iraner können in Deutschland eine Berufsausbildung machen. Bereits rund zehn Prozent aller Auszubildenden in Deutschland sind Ausländer. Dieser Anteil wird weiter steigen. Wir erklären, was eine Ausbildung ist und wie du als Iranerin oder Iraner starten kannst.

Alle wichtigen Fakten zur Berufsausbildung in Deutschland für Iraner auf einen Blick

  • Kann ich als Iraner eine Berufsausbildung in Deutschland machen?

    Ja. Die Ausbildung in Deutschland ist grundsätzlich offen für alle Personen aus allen Ländern. Allerdings musst du einige Kriterien – wenige! – Kriterien erfüllen. Siehe dazu die nachfolgenden Fragen und Antworten.

  • Was sind die Vorteile einer Ausbildung für Iraner?

    Der Vorteil einer Dualen Berufsausbildung ist, dass man als Iraner eine Erlaubnis zur Einreise und Berufsausbildung in Deutschland erhalten kann. Während der Berufsausbildung erhältst du dann eine monatliche Ausbildungsvergütung – also eine Bezahlung durch das anstellende Unternehmen. Außerdem hast du man nach erfolgreichem Abschluss sehr gute Chancen, vom Betrieb in Deutschland als Arbeitnehmer übernommen zu werden und auch dauerhaft in Deutschland bleiben zu können.

  • Warum lohnt sich eine Berufsausbildung in Deutschland für Iraner?

    Mit einer Berufsausbildung in Deutschland erhältst du einen deutschen Abschluss als Facharbeiter/ Facharbeiterin. Mit diesem Abschluss kannst du dann als Facharbeiter ode Facharbeiterin im deutschen Betrieb weiterarbeiten. Du kannst dich auch weiterqualifizieren, beispielsweise zum Meister oder du kannst auch später an einer Hochschule studieren. Ebenso ist es möglich, dass du dich in Deutschland oder einem anderen Land der EU selbstständig machst. Wenn du es wünschst kannst du auch in deine Heimat zurückkehren und dort als in Deutschland ausgebildeter Experte für rennomierte Unternehmen arbeiten.

  • Berufsausbildung in Deutschland für Iraner: Was ist das?

    Wenn wir im Folgenden von einer “Berufsausbildung” sprechen, dann sprechen wir über die Duale Berufsausbildung. Diese bezeichnen wir auch kurz als “Ausbildung”. Eine Ausbildung findet zu einem Teil in einem deutschen Unternehmen statt und zum Teil in einer Berufsschule.

  • Warum ist eine Berufsausbildung in Deutschland nötig?

    Mehr als 300 Berufe in Deutschland können nur dann ausgeübt werden, wenn man vorher eine Berufsausbildung dazu erfolgreich absolviert hat: beispielsweise Maurer, Bäcker, Kaufmann, Krankenschwester, Pfleger oder Elektriker. In den meisten Ländern der Welt gibt es keine vergleichbarer Qualifizierung wie die deutsche Berufsausbildung.

  • Können sich Männer und Frauen bewerben?

    Ja, es können sich sowohl Frauen wie auch Männer aus dem Iran bewerben. Es gibt dabei keine Beschränkungen: jede der insgesamt über 300 Berufsausbildungen in Deutschland ist sowohl für Männer wie auch für Frauen offen.

  • Wie lange dauert eine Berufsausbildung für Ausländer in Deutschland?

    Die Ausbildung dauert für Deutsche und Ausländer die gleiche Zeit. Diese Zeit unterscheidet sich von Beruf zu Beruf und liegt zwischen 2 und 4 Jahren.

  • Können mein Ehepartner und meine Kinder mit nach Deutschland einreisen, wenn ich eine Berufsausbildung in Deutschland mache?

    Ja, das ist grundsätzlich möglich. Wir bemühen uns, auch einen Arbeitsplatz oder Ausbildungsplatz für deinen mitausreisenden Ehepartner zu finden und die Kinder können in deutsche Kindergärten oder Schulen gehen.

  • Wie alt darf man für eine Berufsausbildung in Deutschland sein als Ausländer?

    Du solltest wissen, dass du deine Ausbildung in der Regel gemeinsam mit anderen Auszubildenden machst, die zumeist zwischen 16 und 25 Jahre alt sind. Dieses Alter ist typisch für Berufsausbildungen in Deutschland und du solltest in der Lage sein, dich in diese Gruppe einzufügen. Das minimale Alter liegt für Ausländerinnen und Ausländer (nicht EU) in der Regel bei 18 Jahren. Eine formelle Obergrenze gibt es für eine Berufsausbildung in Deutschland nicht. Für den Bereich Pflege kannst du dich zum Beispiel auch dann bewerben, wenn du älter als 40 Jahre bist.

  • Wie gut muss mein Deutsch sein für eine Ausbildung in Deutschland?

    Zum Beginn der Ausbildung musst du Deutsch B1 sprechen. Wer sich für eine Ausbildung zur Pflegerin / zum Pfleger ausbilden lassen möchte, braucht sogar Niveau B2. In vielen Fällen kannst du dich jedoch auch bereits mit Deutschkenntnissen A2 bewerben – bis zum Ausbildungsbeginn musst du deine Sprache dann aber auf Niveau B1 bringen.

  • Welches Sprachzertifikat brauche ich für eine Ausbildung?

    Du brauchst keinen Nachweis eines bestimmten Instituts oder einer bestimmten Sprachschule. Du kannst dich mit jedem beliebigen Nachweis bewerben – auch von einer Sprachschule deines Heimatlandes. Jedoch muss die Prüfung dort nach dem europäischen GeR-System erfolgen. Die Sprachkenntnisse müssen real im Bereich B1 liegen. Im Bewerbungsprozess und bei der Visumserteilung werden die Sprachkenntnisse oftmals genauer geprüft.

  • Welchen Schulabschluss brauche ich für eine Ausbildung in Deutschland als Iraner?

    Du benötigst mindestens einen Schulabschluss der 9. Klasse. Du kannst auch einen höheren Schulabschluss, eine Ausbildung oder ein Studium absolviert haben – wichtig ist nur, dass du mindestens 9 Jahrfe in der Schule warst. Für technische und kaufmännische Berufe (Kfz-Mechaniker, Mechatroniker, Kaufmann, Handwerker) solltest du immer gute Zensuren in Mathematik sowie Computerkenntnisse haben.

  • Benötige ich ein Sperrkonto für das Visum zur Ausbildung in Deutschland?

    In manchen Fällen sind Sperrkonten erforderlich. Ob dies in deinem Fall zutrifft oder nicht, zeigt sich im Verlauf der Bewerbung. Wir empfehlen, diese Frage nicht als wichtigste Frage zu stellen.

  • Kann ich als Iraner nach einer Ausbildung in Deutschland bleiben?

    Das ist grundsätzlich in vielen Fällen möglich und von den deutschen Unternehmen auch zumeist gewünscht. Ausländer haben in Deutschland auf Basis der aktuellen Gesetzgebung sehr gute Berufsmöglichkeiten: Nach einer Berufsausbildung besteht die Möglichkeit, dass Ausländer in Deutschland bleiben, um in diesem Beruf zu arbeiten. Die Frage richtet sich aber nach vielen verschiedenen Kriterien. Dazu zählt unter anderem auch, wie gut du deine Ausbildung abgeschlossen hast.

Berufsausbildung in Deutschland für Iraner
Berufsausbildung in Deutschland für Iraner: Photo by ThisIsEngineering from Pexels.

Berufsausbildung in Deutschland für Iraner: Gut zu wissen

Machen eigentlich viele Ausländer eine Ausbildung in Deutschland?

Aktuell sind bereits rund 10 Prozent der Auszubildenden in Deutschland Ausländer – insgesamt rund 150.000 junge Frauen und Männer. Etwa die Hälfte der Ausländer macht eine Berufsausbildung im Bereich Industrie und Handel, etwa ein Drittel im Bereich Handwerk. Der Rest verteilt sich auf Landwirtschaft, Öffentlicher Dienst, freie Berufe und Hauswirtschaft.

Wieviel verdiene ich in einer Berufsausbildung?

Aktuell (2021) mindestens 550€ brutto pro Monat im ersten Ausbildungsjahr. Der Betrag steigt in den Folgejahren an. Im zweiten und dritten Lehrjahr erhält man mehr – bis zu etwa 1.200€ brutto pro Monat. Die Höhe der Ausbildungsvergütung hängt unter anderem stark von dem gewählten Beruf, dem Arbeitgeber und der Stadt ab, in der Sie die Ausbildung machen. Beachte aber: Nach Abschluss der Ausbildung kannst du als Facharbeiter ein Vielfaches verdienen: Die Gehälter liegen hier in der Regel alle über 2.000 Euro pro Monat brutto.

Wie kann ich mich als Iraner für eine Berufsausbildung in Deutschland bewerben?

Du kannst dich direkt bei einem beliebigen Unternehmen bewerben oder die Hilfe eines Portals oder privaten Vermittlers oder privaten Agentur nutzen. Die Nutzung eines Portals hat den Vorteil, dass du zu deiner Bewerbung von Expertinnen und Experten beraten wirst und wir direkt mit vielen Unternehmen zusammenarbeiten.

Ausbildung in Deutschland für Iraner
Image by RAEng_Publications from Pixabay.

Gibt es besondere Anforderungen an den Lebenslauf bei einer Bewerbung für eine Ausbildung?

Bei der Bewerbung musst du einen schriftlichen tabellarischen Lebenslauf vorlegen. Dieser muss alle Angaben zu deiner Person, deiner Schulbildung, ggf. weiterer Bildung und eventuelle berufliche Stationen sowie Sprachkenntnisse übersichtlich auflisten. Viele Arbeitgeber bevorzugen dazu das Europass CV Format.

Zu welchem Termin kann ich mich für eine Ausbildung in Deutschland bewerben?

Die Berufsausbildungen in Deutschland beginnen immer im August/September. Im Bereich Pflege beginnen Ausbildungen auch im März/April. Du kannst dich bei uns jederzeit für einen Ausbildungsplatz in Deutschland bewerben. Unmittelbar nach deiner Bewerbung prüfen wir deine Unterlagen und suchen kostenlos nach passenden Angeboten für dich. Je früher du dich bewirbst, desto besser sind deine Chancen!

Berufsausbildung in Deutschland für Iraner: Was bieten wir?

Wir bieten unsere Ausbildungsplätze ausschließlich in Kooperation mit deutschen Unternehmen und Bildungswerken / Berufsschulen und finden so für Azubis aus dem Ausland die passende Ausbildung in ganz Deutschland und am gewünschten Ort. Wir von Life in Germany begleiten dich als Bewerberin oder Bewerber durch den Bewerbungsprozess. Wir unterstützen dich bei allen weiteren Schritten.

Wie werde ich als iranischer Azubi in Deutschland betreut?

Wir legen Wert darauf, die ausländischen Bewerberinnen und Bewerber umfassend zu betreuen. Wir stimmen beispielsweise alles zwischen den Unternehmen und Bewerbern ab, können die Auszubildenden vom Flughafen oder Bahnhof abholen, können helfen eine Unterkunft zu finden und stehen immer persönlich mit Rat und Tat zur Seite! Von uns vermittelte Bewerber erhalten eine spezielle Telefonnummer für eine 24/7-Hotline, mit der sie jederzeit um Hilfe bitten können.

Reale und legale Berufsausbildung in Deutschland für Iraner

Unsere Ausbildungsplätze werden in Kooperation mit der deutschen Wirtschaft und exzellenten Bildungswerken sowie Berufsschulen besetzt: In den meisten Fällen werden die Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung sogar direkt von den Unternehmen in ein Arbeitsverhältnis übernommen, in vielen Fällen unbefristet. In den meisten Unternehmen bestehen weitere Aufstiegsmöglichkeiten. So kann beispielsweise ein höherer Berufsabschluss (Meister) erworben werden oder ein duales Hochschulstudium absolviert werden – oft mit Unterstützung oder sogar Finanzierung durch Unternehmen.

Berufsausbildung in Deutschland für Iraner: Leben in bezahlbaren Regionen

Wenn du eine Berufsausbildung in Deutschland für Iraner beginnst, erhältst du jeden Monat eine Ausbildungsvergütung “Lehrlingsgeld”. Das ist soetwas wie ein Lohn oder Gehalt. Dieses Geld kannst du nutzen, um deine Wohnung, dein Essen und den Transport in Deutschland zu bezahlen. Bei aller Sparsamkeit ist dieses Geld doch oft sehr knapp. Die finanzielle Lage entspannt sich nach der Ausbildung deutlich: Hier wird dann oft ein sehr gutes Gehalt gezahlt, das im Bereich des deutschen Durchschnittslohns oder darüber liegt.

Berufsausbildung in Deutschland für Iraner: Wie geht es nach der Berufsausbildung weiter?

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung besteht grundsätzlich die Möglichkeit der dauerhaften Arbeitsaufnahme in Deutschland. Die deutschen Unternehmen sind an einer dauerhaften Arbeitsaufnahme der meisten Bewerber interessiert und werden Ihnen in der Regel ein sehr gutes Jobangebot machen. 

Für welche Ausbildung kann ich mich direkt bewerben?

Loading RSS Feed